Kurentovanje: Das Fest des Frühlings und der Tradition

Sloweniens älteste Stadt Ptuj verwandelt sich zur Faschingszeit in einen einzigen großen Karnevalsschauplatz, wo die berühmten Kurenti das Zepter, oder besser gesagt, die Knüppel schwingen. Das Kurentovanje hat eine mehr als 60-jährige Tradition und zählt zu den größten Karnevalsveranstaltungen in Slowenien. Die Karnevalsfigur Kurent und ihre Tür-zu-Tür-Runden in der Faschingszeit stehen sogar auf der von der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes. Neben den Kurenti sorgen auch andere traditionelle Figuren und Masken dafür, dass auf den Straßen und Plätzen von Ptuj ausgelassene Stimmung herrscht. Grund genug, sich das Ganze aus der Nähe anzuschauen und sich auch selbst ins närrische Treiben zu stürzen! Bevor Sie sich nach Ptuj aufmachen, gewähren wir Ihnen einen Blick hinter die Kulissen des Karnevals, der als einer der malerischsten der Welt gilt.

kurenti Stanko Kozel_Visit Ptuj

Wer sind die Kurenti?

Nach außen furchteinflößend, doch im Inneren ein gutes Herz. So ist der Kurent, Sloweniens bekannteste und am zahlreichsten vertretene Karnevalsfigur, die zugleich das Wahrzeichen von Ptuj ist. Sein Ursprung liegt in der Mythologie und seine Hauptaufgabe ist es, böse Mächte zu vertreiben und bessere Zeiten ins Land zu rufen, sei es in Form von Wohlstand, einem milderen Frühling oder einer guten Ernte.

Die Kenntnis historischer Fakten und Traditionen sowie der Wunsch, das kulturelle Erbe zu erhalten, sind die Grundlagen eines echten Kurents. Ein Kurent oder Korant zu sein bedeutet, Gutes zu verbreiten, alles Böse zu vertreiben – das geht nur mit Gutherzigkeit und reiner Energie.

Aleš Ivančič, Vorsitzender des Verbands der Kurent-Vereine über die Eigenschaften des Kurents

Die Tür-zu-Tür-Runden der Kurenti, die auf der UNESCO-Welterbeliste stehen, beginnen an Mariä Lichtmess, am 2. Februar, und dauern bis Aschermittwoch. Früher zogen Sie in den nahe gelegenen Dörfern des Ptuj- und Draufelds sowie in Haloze und Slovenske gorice von Haus zu Haus, heute beschließen sie ihre Runden in Ptuj, beim traditionellen Kurentovanje.

Der Besuch des Kurents bringt das ganze Jahr Glück, außer er wälzt sich auf dem Hof vor dem Haus auf dem Boden ... Die Kurenti tanzen ihren dämonischen Tanz, mit dem sie schlechte Energie vertreiben und den Frühling herbeirufen. Ihr Tanz steht für Neuanfang und deutet auf eine reiche Ernte hin. Die Einheimischen haben großen Respekt vor den Kurenti und beschenken sie mit allerhand Leckereien. Für gewöhnlich reichte man ihnen hausgeschlachtete Wurst, und die Mädchen banden als Zeichen der Zuneigung Taschentücher an die Knüppel der Kurenti.

Während früher nur junge Männer als Kurenti unterwegs waren, schlüpfen heute Jungen und Männer jeden Alters und sogar Mädchen und Frauen in die zotteligen Kostüme.

Die Kurenti haben im Rahmen des traditionellen Kurentovanje auch ihren eigenen Tag. Am Tag der Kurentgruppen, für gewöhnlich eine Woche vor Aschermittwoch, strömen die gehörnten und gefiederten Kurenti zu Hunderten nach Ptuj!

Website aufrufen

Kurent – fruchteinflößend, aber lieb

Den Kurent können Sie auf hundertundeine Weise kennenlernen. Kurent oder Korent? Furchteinflößend oder lieb? Genau genommen beides. Entdecken Sie die vielen Gesichter der Kurenti und lernen Sie die Bräuche und Traditionen rund um die berühmte Karnevalsfigur kennen, die sich in der Faschingszeit in Ptuj und seiner Umgebung herumtreibt. Nebenbei erfahren Sie noch den einen oder anderen Funfact zum Kurentovanje in Ptuj. 

Website aufrufen

Die Kurent-Aufmachung

Sie erkennen die Kurenti an der typischen Aufmachung, der sogenannten Kurentija. Sie besteht aus Kopfbedeckung bzw. Maske, Schafsfellgewand, grünen oder roten Gamaschen, Kuhglocken, die an einer Kette um die Taille getragen werden, und einem mit Igelhaut umwickelten Knüppel. Früher wurde die Kurentija zu Hause hergestellt, aus dem, was man gerade zur Hand hatte.

Heute gibt es nur noch wenige Meister, die diese Kunst beherrschen, wie etwa Marko Klinc, der die Familientradition weiterführt. Die Anfänge ihrer Tätigkeit reichen bis zum Anfang der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zurück, als das Karnevalsritual mit der Entwicklung des Kurentovanje eine neue Dimension erreichte. An dem Prozess ist die gesamte Familie beteiligt. Die Kunst der Kurentija-Fertigung wird hier bereits in 2. und 3. Generation fortgesetzt und auch an die junge Generation weitergegeben.

Die Herstellung der Kurentija ist kein Kinderspiel. Für ein einziges Exemplar braucht der Meister mehrere Wochen, je nach den verwendeten natürlichen Materialien sowie den Wünschen des Auftraggebers. Da die Kurentija von Hand gefertigt wird, ist sie entsprechend teuer. Trotzdem nehmen die Aufträge von Jahr zu Jahr zu, was davon zeugt, dass der Kurent immer mehr an Beliebtheit gewinnt.

Bei der Herstellung der Kurentija braucht man Erfahrung und Wissen, die die Zeit und jede Generation für sich mit sich bringen. Darüber hinaus sind handwerkliches Geschick und ein Gefühl für den Umgang mit natürlichen Materialien unabdingbar.

Marko Klinc, Meister im Kurentija-Herstellen

Die Kurentija bzw. Korantija zu tragen, ist eine ganz schöne Herausforderung, sie kann nämlich auch mehr als 40 kg wiegen, abhängig von der Größe und Art der Glocken, der Dichte des Fells und dem Gewicht der verwendeten Materialien. Doch ein echter Kurent trägt sie mit Stolz und Freude.

Die Korantija anzuziehen bedeutet für mich, das Leben zu feiern. Träger und Verehrer des Guten zu sein, ist eine Lebensmission.

Aleš Ivančič, Vorsitzender des Verbands der Kurent-Vereine

princ karnevala

Der Karnevalsprinz

In manchen Teilen Sloweniens ist es Brauch, dass die Karnevalsfiguren bis zum Aschermittwoch das Zepter übernehmen. Natürlich nur symbolisch. In Ptuj überreicht der Bürgermeister bei der Eröffnungsfeier des Kurentovanje dem Karnevalsprinzen den Stadtschlüssel. Alle zwei Jahre wird am Martinstag, dem 11. November, ein neuer Prinz gewählt. Doch nicht jeder kann Karnevalsprinz werden, sondern nur jemand, der sich im sozialen und kulturellen Bereich hervorgetan und einen wesentlichen Beitrag zur Bekanntheit des Kurentovanje und der Karnevalstradition in Ptuj geleistet hat. Jeder Prinz schlüpft auch in die Rolle einer bestimmten historischen Figur und ist entsprechend gekleidet.

Der aktuelle Karnevalsprinz ist Marko Šamperl, der in seinem Dorf Spuhlja und in Ptuj schon seit mehr als 30 Jahren mit der Tradition des Kurentovanje verbunden ist. Bereits sein Vater war im örtlichen Kurenti-Verein tätig und sein Sohn Urban setzt diese Tradition fort. Marko sagt, es sei eine große Ehre, als Karnevalsprinz die Traditionen, das ethnologische Erbe und die Karnevalsbräuche von Ptuj zu bewahren. Die Rolle des Karnevalsprinzen sieht er als Bindeglied des Geschehens, und seine Figur Francesco Guffante beschreibt er als einen Menschen, der sein Leben lang dafür dankbar war, aus eigener Kraft vom einfachen Jungen zum Stadtrichter aufgestiegen zu sein, und dessen Geschichte für viele eine Inspiration sein kann.

Obgleich der Karnevalsprinz in erster Linie als Protokollmeister bei den zentralen Karnevalsveranstaltungen und als eine Art Botschafter des Kurentovanje fungiert, können Sie sich mit ihm auf eine Karnevalstour durch Ptuj begeben.

Herzlich willkommen zwischen den Kurenti und anderen Karnevalsfiguren in Ptuj!

Das Ganze beginnt an Mariä Lichtmess mit dem Sprung des Kurents/Korents. Pünktlich um Mitternacht legen die Kurenti im Schein des Feuers ihre Glocken an und beginnen symbolisch, den Winter zu vertreiben.  Im Rahmen des Kurentovanje werden beim Artfest, Etnofest und Karnevalfest zahlreiche Umzüge, ein Karnevalskorso, Darstellungen ethnografischer Figuren, Konzerte, Maskenbälle, Ausstellungen und vieles mehr veranstaltet.

Das Kurentovanje in Ptuj besuchen

Das Kurent-Haus: Den Kurent das ganze Jahr erleben

Lernen Sie den Kurent auf interaktive Weise das ganze Jahr über kennen. Besuchen Sie das Kurent-Haus und nehmen Sie die besondere Kraft, die der Kurent oder Korent in sich trägt, mit all Ihren Sinnen wahr. Dank moderner Technik können Sie das kulturelle Erbe, die Traditionen und Bräuche rund um die Kurenti noch intensiver erleben, selbst wenn der Karneval schon längst vorbei ist. Bis Ende 2029 steht das Kurent-Haus unter der Ehrenschirmherrschaft der Slowenischen UNESCO-Kommission.

Im Kurent-Haus vorbeischauen

Erleben Sie Karnevalsfreude pur in ganz Slowenien

Auch wenn der Kurent die bekannteste Karnevalsfigur in Slowenien ist, ist er bei weitem nicht die einzige, die die Besucherinnen und Besucher nach Ptuj und in andere Teile des Landes lockt. Lernen Sie auch die Laufarji, die Škoromati und andere ethnografische Figuren kennen und finden Sie heraus, welche Karnevalsveranstaltungen besonders sehenswert sind. Übrigens: Die Karnevalszeit ist auch eine gute Gelegenheit, Ihren Gaumen mit traditionellen Karnevals-Leckereien zu verwöhnen.

Karnevalsmasken, die man nur in Slowenien findet

Lernen Sie einzigartige ethnografische Karnevalsfiguren kennen, die dunkle Mächte vertreiben und den Frühling herbeirufen. Die meisten Kostüme sind aus Naturmaterialien gefertigt, die in dem jeweiligen Gebiet verfügbar waren. Viele der Figuren spiegeln das Gesellschaftsgeschehen und zwischenmenschliche Beziehungen wider, und es ist wirklich interessant zu sehen, dass einige von ihnen nie an Aktualität verlieren.

Mehr

Karnevalsmasken, die man nur in Slowenien findet

Karnevalsmasken, die man nur in Slowenien findet

Lernen Sie einzigartige ethnografische Karnevalsfiguren kennen, die dunkle Mächte vertreiben und den Frühling herbeirufen. Die meisten Kostüme sind aus Naturmaterialien gefertigt, die in dem jeweiligen Gebiet verfügbar waren. Viele der Figuren spiegeln das Gesellschaftsgeschehen und zwischenmenschliche Beziehungen wider, und es ist wirklich interessant zu sehen, dass einige von ihnen nie an Aktualität verlieren.

Mehr

Karnevalsbräuche, die man erleben muss

Karnevalsbräuche, die man erleben muss

Das Wiegen am Fetten Donnerstag, das Baumstammziehen, wo in der Vorkarnevalszeit kein Mädchen geheiratet hat, die Tür-zu-Tür-Runden in den Dörfern und Städten, die Karnevalsumzüge, das Begräbnis des Faschings am Aschermittwoch sowie Bräuche, die nur für bestimmte Regionen typisch sind – all das macht das Karnevalsgeschehen in Slowenien aus.

Mehr

Der landesgrößte Karneval

Der landesgrößte Karneval

In vielen Städten und Ortschaften finden am Faschingssamstag oder -sonntag Umzüge statt – vielerorts mit einem reichen Begleitprogramm. Erleben Sie Sloweniens größte Karnevalsveranstaltungen, bei denen sowohl traditionelle als auch modernere Figuren und Masken vertreten sind.

Mehr

Typische Karnevals- und Fastenspeisen

Typische Karnevals- und Fastenspeisen

In Slowenien wird in der Faschingszeit gern üppig gegessen. Vor allem Gebackenes und Frittiertes – von Fleisch bis Schmalzgebäck – darf auf keiner Tafel fehlen. Auf das ungehemmte Schlemmen in der Karnevalszeit folgt das reinigende Fasten. In Slowenien sind aber auch die Fastenspeisen überaus lecker.

Mehr

Krapfen oder Mutzen – probieren Sie beides!

Krapfen oder Mutzen – probieren Sie beides!

In der Faschingszeit wird in Slowenien frittiert, was das Zeug hält. Leckeres Schmalzgebäck, wie Flancati, Bobi, Miške und natürlich Krofi, das slowenische Pendant zum Krapfen, sind aus der Karnevalszeit nicht wegzudenken. Wenn Sie Lust haben, bei sich zu Hause ein paar typisch slowenische Karnevalsleckereien zuzubereiten, dann schauen Sie in unsere Rezepte für köstliche Krapfen und Mutzen bzw. Krofi und Miške.

Mehr

Wohin zum Karnevalfeiern in Slowenien?

Neben dem Kurentovanje und anderen interessanten Karnevalen gibt es noch viele andere Fastnachtsveranstaltungen in ganz Slowenien. Wählen Sie zwischen verschiedenen Karnevalsveranstaltungen und tanzen Sie mit den Masken in den Frühling.



Entdecken Sie das slowenische Kulturerbe

Runden Sie Ihren Besuch beim Kurentovanje und anderen Karnevalsveranstaltungen in Slowenien mit interessanten Einblicken in das slowenische Kulturerbe ab. Entdecken Sie kostbare Kulturschätze und UNESCO-Welterbestätten, lebhafte und geschichtsträchtige Städte sowie slowenische Sitten und Bräuche.

Ptuj

Sloweniens älteste Stadt, eingebettet zwischen Weinbergen und der Drau.

Ptuj

Ptuj

Mehr

Ethnofestivals

Lernen Sie das einstige und heutige Leben bei den bekanntesten Ethnofestivals Sloweniens kennen.

Ethnofestivals

Mehr

Kultur

Slowenien rühmt sich einer reichen kulturellen Überlieferung.

Kultur

Mehr

Top-Erlebnisse historischer Städte für Familien

Historische Städte laden zu interessanten Familien-Erlebnissen ein.

Top-Erlebnisse historischer Städte für Familien

Mehr

Slowenin oder Slowene für einen Tag – Sitten, Bräuche und interessante Kuriositäten

Lernen Sie das slowenische Volk und seine Sitten und Bräuche kennen.

Slowenin oder Slowene für einen Tag – Sitten, Bräuche und interessante Kuriositäten

Mehr

Entdecken Sie die Welt der slowenischen Mythen und Legenden

Entdecken Sie die bekanntesten Mythen und Legenden Sloweniens.

Entdecken Sie die Welt der slowenischen Mythen und Legenden

Mehr

UNESCO Weltkulturerbe

Slowenische Welterbestätten.

UNESCO Weltkulturerbe

UNESCO Weltkulturerbe

Mehr

Galerien und Museen

Museen und Galerien in Slowenien – Schatzkammern der Kunst von der Urzeit bis zur Gegenwart.

Galerien und Museen

Mehr

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen