In Slowenien wird Barrierefreiheit großgeschrieben. Viele Destinationen und ihre Anbieter sind bereits darum bemüht, ihre Attraktionen und Erlebnisse auch für Menschen mit Behinderungen so einladend und zugänglich wie möglich zu gestalten.

Was ist barrierefreier Tourismus und für wen ist er gedacht?

Barrierefreier Tourismus steht für die Bemühung, das gesamte touristische Angebot für Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen aber auch für Eltern mit Kleinkindern, ältere Menschen und Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen (z. B. Diabetes, Allergien, Herzerkrankungen) zugänglicher und einladender zu gestalten.

Frau im Rollstuhl mit Begleiterin am Flughafen von Ljubljana.
Foto: Jaka Ažman, Flughafen Ljubljana

Wie reist man nach und durch Slowenien?

Mit dem Flugzeug

Kommen Sie mit dem Flugzeug nach Slowenien? Sloweniens zentraler Flughafen ist darum bestrebt, allen Fluggästen ein sicheres, komfortables und entspanntes Flughafenerlebnis zu bieten. Das Flughafenpersonal steht jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Website aufrufen

Mit dem Zug

Slowenien lässt sich gut mit der Bahn erkunden. Einige Bahnhöfe sind mit Aufzügen ausgestattet, und das Zugpersonal hilft den Reisenden gerne beim Zugang zu den Bahnsteigen. Um Fahrgästen mit Behinderungen ein möglichst komfortables Reiseerlebnis zu ermöglichen, empfiehlt es sich, das Bahnpersonal bereits 48 Stunden vor der Abreise zu informieren. Züge, die einen leichteren Zugang zu den Wagons ermöglichen, sind in den Fahrplänen entsprechend gekennzeichnet.

Website aufrufen

Mit dem (Stadt-)Bus

In Ljubljana fahren auch Stadtbusse, die mit einer Heberampe den Zugang mit Rollstühlen und Kinderwagen erleichtern. Informationen über Linien und Ankunftszeiten können telefonisch oder online abgerufen werden. Die meisten Stadtbusse sind mit akustischen Ansagen an den Haltestellen ausgestattet, und einzelne Haltestellen verfügen über taktile Bodenmarkierungen und Schilder, um blinden und sehbehinderten Fahrgästen die Fahrt zu erleichtern. Auch in Maribor sind alle öffentlichen Verkehrsmittel auf einen möglichst barrierefreien Zugang ausgelegt, da die Busse jedoch nur jeweils einen Rollstuhl aufnehmen können, ist es ratsam, sich vor der geplanten Fahrt beim Busunternehmen zu erkundigen.

 

Kavalir, ein Mini-E-Fahrzeug, das kostenlose Fahrten im Stadtzentrum von Ljubljana anbietet.

Kostenlos durch die Stadt mit dem Mini-E-Fahrzeug

Das Stadtzentrum von Ljubljana können Sie mit dem „Kavalir“, die Innenstadt von Maribor hingegen mit dem „Maister“ kostenlos erkunden. Die Mini-E-Fahrzeuge sind insbesondere für ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen sowie Eltern mit Kleinkindern gedacht. Sie bieten Platz für fünf bis sechs Fahrgäste und sind dank einer speziellen Rampe auch mit dem Rollstuhl zugänglich. Eine Fahrt mit dem Kavalir oder Maister können Sie vorab telefonisch vereinbaren, oder Sie winken das Fahrzeug in der Stadt heran.

Mehr über Kavalir Mehr über Maister

Barrierefreie Tourismusziele

In Slowenien finden Sie viele Orte, die teilweise oder gänzlich an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung angepasst sind. Zahlreiche Gasthäuser, Hotels, Thermen, Museen und Sehenswürdigkeiten sind sogar offiziell als barrierefrei zertifiziert.  Im Weiteren finden Sie ein paar Ausflugstipps, von denen viele auch von Menschen mit Behinderung getestet und weiterempfohlen wurden.

🎫 Kennen Sie schon den EU-Behindertenausweis? Nicht nur, dass dieser zahlreiche Vorteile bietet, die Plattform (auch als mobile App verfügbar) bietet auch jede Menge nützlicher und inspirierender Informationen für den Besuch von Attraktionen, Institutionen, Destinationen und Anbietern.

Ljubljana – Sloweniens barrierefreie Hauptstadt

Die Stadtgemeinde Ljubljana wurde schon mehrfach mit dem „Access City Award“ ausgezeichnet, den die Europäische Kommission an Städte verleiht, die der Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen Priorität einräumen. Die neuen Pflaster im Stadtzentrum erleichtern Rollstuhlfahrenden die Fortbewegung, und in der Uferstraße Breg an der Ljubljanica wurde ein neuer Tastweg für Blinde und Sehbehinderte angelegt. Im Stadtzentrum gibt es öffentliche Toiletten für Menschen mit Behinderung.

 

Immer mehr öffentliche und kulturelle Einrichtungen sind mit Induktionsschleifen und Aufzügen ausgestattet, und auch die Zugänglichkeit der öffentlichen Verkehrsmittel wird ständig verbessert. Unter der Fleischerbrücke hat man einen behindertengerechten Zugang zu den Ausflugsschiffen eingerichtet. Ältere Menschen und Menschen mit Behinderung können sich auch stets an den Infopunkt 65+ wenden.

Website aufrufen

Blick von der Brücke über die Drau auf die Stadt Ptuj mit dem Ptujer Schloss im Hintergrund.

KULTURERLEBNISSE UND ATTRAKTIONEN

Sloweniens Städte bieten eine Vielzahl an barrierefreien Erlebnissen. Für die Planung Ihrer Ausflüge können Sie sich an die Tourismusinformationszentren wenden. Erkundigen Sie sich im Voraus, was spezielle Führungen und Empfehlungen betrifft, oder lassen Sie sich von erfahrenen Guides begleiten. Im Weiteren präsentieren wir ein paar besonders interessante Stadterlebnisse aber auch Kultur- und Kunsteinrichtungen mit einem besonderen Gespür für spezielle Führungen und Erlebnisse.

Mann im Rollstuhl mit seinem Assistenzhund bei einem Ausflug in die Natur.

ERLEBNISSE INMITTEN DER NATUR

Slowenien ist für seine landschaftliche Vielfalt und Schönheit berühmt. Am authentischsten erlebt man das grüne Land in der freien Natur. Zahlreiche natürliche Sehenswürdigkeiten sind im ganzen Land verstreut. Die vielseitige Flora und Fauna sowie das abwechslungsreiche Landschaftsbild locken das ganze Jahr über. Verbringen Sie Ihren Urlaub auf dem Land, besuchen Sie malerische Naturparks und genießen Sie die Schönheit der Natur. Schon an den Stadträndern können Sie in die Natur eintauchen.

Mann im Rollstuhl, der mit seinem Begleiter über eine Rampe am Strand von Izola ins Meer geht.
Betonrampe am Strand von Izola

AUF EINEN SPRUNG AN DIE SLOWENISCHE KÜSTE!

Die meisten slowenischen Strände sind auch mit Rollstuhl zugänglich. Leider verfügen nicht alle über einen barrierefreien Wasserzugang. Genauere Informationen finden Sie hier.

IZOLA

Der Zugang zum Wasser erfolgt über eine Betonrampe am Strand von Izola, wo sich auch ein Badebereich mit einem Therapiebecken befindet, das per Aufzug erreichbar ist. Hier gibt es auch einen Strand für blinde und sehbehinderte Menschen, der mit speziell markierten Leitwegen und taktilen Markierungen ausgestattet ist. 

Website aufrufen

ŽUSTERNA

Der neugestaltete Strand in Žusterna bietet Menschen mit Behinderung einen Aufzug für den Zugang zum Meer. Außerdem gibt es eine große Umkleidekabine, Sanitärräume mit einem sog. Eurozylinderschloss und Sonnenliegen mit einer erhöhten Liegefläche für Menschen mit Behinderung.

Website aufrufen

ANKARAN

In Ankaran, dem grünsten Teil der slowenischen Küste, verfügen sowohl der Strand Adria Ankaran (einschließlich Poolanlage), als auch das Strandbad Debeli Rtič über barrierefreie Zugänge.

Website aufrufen

PORTOROŽ

Auch der größte Strand Sloweniens, der Zentralstrand in Portorož, verfügt über einen barrierefreien Zugang zum Strand und eine Rollstuhlrampe bis ans Meer. Auch einige der Hotelstrände sind barrierefrei zugänglich.

Website aufrufen

Thermalzentrum Thermana Laško.
Thermana Laško

WOHLTUENDE ENTSPANNUNG IN DEN THERMEN

Ein offenes Ohr für Menschen mit Behinderung haben auch die slowenischen natürlichen Heilbäder.

Thermana Laško

Das am Fluss Savinja gelegene Städtchen Laško ist vor allem für seine Brauerei- und Kurtradition bekannt. Schon vor gut zehn Jahren wurde es mit dem Titel „European Destination of Excellence“ ausgezeichnet, und zwar insbesondere für seine Bemühungen und guten Praktiken im Bereich Barrierefreier Tourismus. In den Heilbädern Thermana Laško und Rimske terme zeigt sich dies zum Beispiel in barrierefreien Zugängen zu den Poolanlagen und in der Möglichkeit der Unterbringung von Assistenzhunden in den Hotelzimmern. Hörbehinderten Gästen stehen im Thermana Laško technische Hilfsmittel wie mobile Induktionsschleifen zur Verfügung. Der Bienentrachtpflanzen-Garten im Kurpark Laško ist mit Tafeln in Brailleschrift ausgestattet.

Website aufrufen

Therme Dobrna

In der Therme Dobrna wird besonders auf Gäste mit körperlichen oder anderen Behinderungen Rücksicht genommen. So gibt es im 4-Sterne-Hotel Vita einen barrierefreien Zugang zu den Thermalbecken, zum medizinischen Zentrum, zu den Restaurants, zum Terrassencafé, Beauty-Center und den Vortragsräumen. Besondere Aufmerksamkeit wird der Unterbringung gewidmet, da die Zimmer in der gesamten Etage des Hotels Vita behindertengerecht eingerichtet und angepasst sind, mit entsprechenden Betten, Badezimmern und anderen Annehmlichkeiten im Zimmer. Die Gäste haben auch jederzeit einen Zugang zum Kurpark, wo sie die Natur bewundern, die frische Luft genießen und die Energiepunkte des Parks besuchen können.

Website aufrufen

Therme Krka: Therme Dolenjske Toplice, Therme Šmarješke Toplice und Thalasso Strunjan

Die Therme Krka vereint drei slowenische natürliche Kurbäder: Therme Dolenjske Toplice, Therme Šmarješke Toplice und das mediterrane Center Thalasso Strunjan. Ihre Hauptaktivität ist die medizinische Rehabilitation in verschiedenen Bereichen, in ihren Kurbädern sind zahlreiche Spezialisten tätig, die eine ganzheitliche Rehabilitation oder Behandlung anbieten. Die Behandlungen sind in hohem Maße von den natürlichen Faktoren der Umgebung des jeweiligen Kurortes geprägt – in den Kurorten Dolenjske und Šmarješke Toplice ist es das Thermalwasser, im Kurbad Thalasso Strunjan gehört alles dazu, was mit dem Meer verbunden ist: Meerwasser, Meeresklima, Meeresschlamm und Salz. Die Unterkünfte und andere Kapazitäten der Zentren sind an Menschen mit körperlichen und anderen Behinderungen angepasst, im Hinblick auf die spezifischen indikativen Eigenschaften der Kurorte. Bestimmte Hotelzimmer und andere Räumlichkeiten und Zugänge sind im Rahmen der Möglichkeiten angepasst. Auch mit dem Angebot stellt man sich auf die Gäste ein – die Therme Krka bietet eine breite Palette an Gesundheits- und Entspannungsangeboten und -programmen, die es ermöglichen, abwechslungsreiche Urlaubsprogramme für unterschiedliche Zielgruppen anzubieten. Durch die Zusammenarbeit mit einer Reihe von Vereinen und Verbänden von Menschen mit Behinderungen können Unterkunfts- und Behandlungspakete angeboten werden, die speziell auf ihre Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen zugeschnitten sind.    

Website aufrufen

Therme Portorož

Die Therme Portorož bietet, nur einen Katzensprung von der Küste entfernt und im Herzen des milden Meeresklimas, einen Zugang von außen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität – der Eingang ist über eine Rampe erreichbar. Die einzelnen Etagen im Thermal- und Hotelkomplex sind über einen Aufzug zu erreichen. Aus dem Thermalkomplex gelangt man über einen Aufzug direkt zum Grand Hotel Portorož. Zum Schwimmbecken ist ein barrierefreier Zugang für Rollstühle eingerichtet. Alle Becken haben Treppengeländer, beim Zutritt können jedoch auch Rettungsschwimmer behilflich sein. Auch die Toilettenanlagen sind behindertengerecht.

Website aufrufen

Therme 3000 – Moravske Toplice

Dreizehn Zimmer des Hotels Termal verfügen über behindertengerechte Bäder. Zu den Hotels, Schwimmbecken, Restaurants im gesamten Thermenbereich ist der Zugang über Rampen und Aufzüge geregelt. Beim Zugang zum Schwimmbecken des Hotels Termal steht Menschen mit Behinderung ein spezieller Aufzug zur Verfügung. In der medizinischen Abteilung können auch Rollstühle ausgeliehen werden. Die Therme fügt hinzu, dass Menschen mit Behinderungen, die selbstständig sind, grundsätzlich alle Hotelunterkünfte (mit Ausnahme der Appartements aufgrund der Treppen), Restaurants, medizinischen Leistungen und Thermalbäder nutzen können.

Website aufrufen

Therme Ptuj

Die Therme Ptuj verfügt über Aufzüge zu den Hotelzimmern, Schwimmbädern und Restaurants. In den Bungalows und Ferienhäusern können den Gästen nach vorheriger Absprache Podeste zur Verfügung gestellt werden, um den Zugang mit dem Rollstuhl zu erleichtern. In der medizinischen Abteilung des Thermalen Parks können auch Rollstühle ausgeliehen werden. Menschen mit Behinderungen können dort in Begleitung Urlaub machen, da es keine automatischen Türöffner, angepassten Duschen oder Aufzüge für den Zugang zu den Schwimmbecken gibt.

Website aufrufen

Heilbad Radenci

In Radenci sind alle Zimmer der Hotels Radin A/B, Izvir und Izvir-Medico mit dem Aufzug erreichbar, wobei fünf Zimmer im Hotel Izvir behindertengerecht eingerichtet sind. Für den Gepäcktransport erhalten die Gäste Hilfe von den Angestellten. Der Haupteingang des Heilbads Radenci ist mit einer Rampe ausgestattet, ebenso gibt es Rampen in allen Abteilungen und den meisten Gemeinschaftsbereichen. Zum Thermalbereich führt eine Rampe am Außeneingang, ebenfalls gibt es eine Rampe von der Lobby des Hotels Izvir für einen ungehinderten Zugang zum Thermalkomplex, zur Physiotherapie und zu den Wellnesseinrichtungen. Am Eingang zum Becken des Bäderkomplexes gibt es einen Aufzug. Die Toiletten und Zimmer mit Duschen sind behindertengerecht eingerichtet, zudem können Sie die Hilfe von Rettungsschwimmern in Anspruch nehmen. Im Kongresssaal ist eine Induktionsschleife installiert. Das Hotelrestaurant Radin verfügt über Tische, die für Gäste mit Behinderung reserviert sind und das Servicepersonal ist bei der Bedienung am Buffet oder beim Servieren behilflich.

Website aufrufen

Therme Čatež

Mit ihrer Sommer- und Winterthermalriviera gilt die Therme Čatež als größter Wasserpark Mitteleuropas. Das Therapiebecken ist auch bei Gästen mit eingeschränkter Mobilität und Rollstuhlnutzenden beliebt. Dank einer speziellen Einstiegsrampe können rollstuhlnutzende Badegäste selbstständig, ohne Hilfsperson oder Lift, in das Becken fahren. Der Zugang zum Wasserpark ist barrierefrei gestaltet und eines der Außenbecken der Sommerthermalriviera ist mit einem Rollstuhllift ausgestattet, der von der Badeaufsicht bedient wird.

Website aufrufen

BARRIEREFREIE UNTERKÜNFTE

Zahlreiche Unterkünfte, vor allem die größeren Hotels, verfügen über barrierefreie Zugänge und Aufzüge. Einige kleinere Unterkünfte sind besonders darum bemüht, ihr gesamtes Angebot und die Erlebnisse an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung anzupassen. Wir empfehlen Ihnen, sich vor der Buchung Ihrer Unterkunft über die Besonderheiten und Anpassungen bei dem einzelnen Anbieter zu informieren, um Ihren Aufenthalt so angenehm und sorgenfrei wie möglich zu gestalten. Geprüfte Unterkünfte, die besonderes Augenmerk auf die barrierefreie Gestaltung ihres Angebots legen, finden Sie auch auf der Website von Zavod Brez ovir.

Website aufrufen

Frau, dem ein Angestellter im Resort Floramare mit einem Speziallift ins Becken hilft.
Resort Floramare in Izola. Foto: Floramare
Interieur eines Familienzimmers im Resort Floramare.
Eines der Zimmer im Floramare Resort in Izola. Foto: Floramare

Resort der Gesundheit Floramare, Izola

Das renovierte Resort in der Nähe des Strandes am Leuchtturm von Izola, ist das einzige slowenische Ferienresort, das sein anspruchsvolles Angebot vollständig an Menschen mit eingeschränkter Mobilität angepasst hat. Ein sorgenfreier und barrierefreier Urlaub wird sowohl für Gäste mit eingeschränkter Mobilität, ihre Begleiter, Familien, aber auch für alle übrigen Gäste geboten.

Website aufrufen

Entdecken Sie Naturschönheiten und Kultur

Besichtigen Sie zahllose Sehenswürdigkeiten Sloweniens, besuchen Sie Kulturveranstaltungen, lassen Sie sich in Thermalkurorten und in guten Gasthäusern verwöhnen.

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten, die man im grünen Slowenien unbedingt sehen muss!

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Mehr

Kultur

Slowenien rühmt sich einer reichen kulturellen Überlieferung.

Kultur

Mehr

Thermen und Heilbäder

Slowenien ist ein Land der Wasser und Thermen.

Thermen und Heilbäder

Thermen und Heilbäder

Mehr

Wo kann man gut essen?

Heimisch oder weltoffen - wählen Sie Ihr Ambiente und Menü in Slowenien.

Wo kann man gut essen?

Mehr

Galerien und Museen

Museen und Galerien in Slowenien – Schatzkammern der Kunst von der Urzeit bis zur Gegenwart.

Galerien und Museen

Mehr

UNESCO Weltkulturerbe

Slowenische Welterbestätten.

UNESCO Weltkulturerbe

UNESCO Weltkulturerbe

Mehr

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen