Gesundheit steht für uns an erster Stelle

Die Situation in Bezug auf neue Fälle der Infektionskrankheit SARS-CoV-2 (COVID-19) ändert sich von Tag zu Tag, daher ist die Verfolgung aktueller Informationen und das sofortige Ergreifen von Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung der Krankheit von entscheidender Bedeutung, um gesund zu bleiben.

In Slowenien müssen vorbeugende Maßnahmen und Hygieneempfehlungen während der Epidemie strikt befolgt werden, um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Situation beim Überschreiten der Landesgrenzen, zu vorbeugenden Richtlinien in der Tourismus- und Gastronomiebranche beim Besuch öffentlicher Räume, zu öffentlichen Transportmitteln …

 

koronavirus_prehajanje meja

Sicher und gesund bis zum Reiseziel

Bevor Sie Ihre Reise nach Slowenien planen, sollten Sie sich über die aktuelle Lage sowie die geltenden Maßnahmen an den Grenzen informieren. Für die meisten Besucher gelten bestimmte Einschränkungen, es gibt aber auch gewisse Ausnahmen. Unter Anderem gilt Folgendes:

Für Einreisende aus rotgelisteten Ländern oder Gebieten gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht, außer sie können Folgendes vorlegen:

  • negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist und in einem EU-Mitgliedsstaat, einem Land des Schengen-Raums, im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland oder den USA durchgeführt wurde. Bei der Einreise nach Slowenien werden auch PCR-Tests anerkannt, die in Australien, Neuseeland, Kanada, Israel oder Russland durchgeführt wurden.
  • an den Kontrollpunkten der Kategorie A für den internationalen Flugverkehr werden auch negative PCR-Testzertifikate anerkannt, die in Serbien oder der Türkei ausgestellt wurden.

  • Bestätigung über ein positives PCR-Testergebnis, das älter als 10 Tage, allerdings nicht älter als sechs Monate sein darf, oder die Bestätigung eines Arztes über eine überstandene COVID-19 Erkrankung, wobei seit Beginn der Symptome nicht mehr als sechs Monate vergangen sein dürfen.

  • Impfnachweis gegen COVID-19, mit dem nachgewiesen wird, dass seit Verabreichung:
  • der zweiten Impfdosis des Impfstoffs Comirnaty des Herstellers Biontech/Pfizer mindestens sieben Tage,
  • der zweiten Impfdosis des Impfstoffs COVID-19 Vaccine des Herstellers Moderna mindestens 14 Tage,
  • der ersten Impfdosis des Impfstoffs Vaxzevria (COVID-19 Vaccine) des Herstellers AstraZeneca mindestens 21 Tage,
  • der ersten Impfdosis des Impfstoffs COVID-19 Vaccine Janssen des Herstellers Johnson und Johnson/Janssen-Cilag mindestens 14 Tage,
  • der ersten Impfdosis des Impfstoffs Covishield des Herstellers Serum Institute of India/AstraZeneca mindestens 21 Tage,
  • der zweiten Impfdosis des Impfstoffs Sputnik V des Herstellers Russia’s Gamaleya National Centre of Epidemiology and Microbiology mindestens 14 Tage,
  • der zweiten Impfdosis des Impfstoffs CoronaVac des Herstellers Sinovac Biotech mindestens 14 Tage oder nach
  • der zweiten Impfdosis des Impfstoffs COVID-19 Vaccine des Herstellers Sinopharm mindestens 14 Tage vergangen sind.

 

Mit dem 28. April werden alle Grenzkontrollpunkte zwischen Slowenien und Italien sowie zwischen Slowenien und Österreich eingestellt. An der Grenze zwischen Slowenien und Ungarn bleiben die Kontrollpunkte bestehen, und zwar:

  • Kontrollpunkte der Kategorie A, an denen der Grenzübertritt jedem erlaubt ist, und die ununterbrochen in Betrieb sind (Dolga vas, Pince (Autobahn))
  • Kontrollpunkte der Kategorie B, an denen der Grenzübertritt nur zu bestimmten Uhrzeiten und nur für Personen erlaubt ist, für die Ausnahmen beim Grenzübertritt gelten. Diese Punkte sind überwiegend für den lokalen Grenzverkehr bestimmt (Hodoš, Čepinci).

 

Sie dürfen nicht die Liste der Länder übersehen, wo das Überschreiten der Grenzen zu Slowenien ohne größere Einschränkungen erlaubt ist!

Weitere Informationen zum Grenzübertritt

App "Enter Slovenia"

Die slowenische Polizei hat die App „Enter Slovenia“ erarbeitet, die Nutzern beim Eintritt in unser Land, vor allem beim Verständnis von Ausnahmeregelungen, Hilfe anbietet. Angegeben sind die Kontrollpunkte, an denen Personen die Grenze übertreten können.

Der Nutzer kann je nach dem Zweck seiner Reise nach Slowenien ein Formular mit den entsprechenden personenbezogenen Daten ausfüllen, die nach Erstellung des Formulars nicht gespeichert und automatisch gelöscht werden. Der Nutzer kann das Formular ausdrucken oder auf seinem Telefon bzw. Tablet abspeichern und bei der Grenzkontrolle oder Kontrollen innerhalb Sloweniens vorzeigen.

App ENTER SLOVENIA - eng

Was müssen Sie bei der Ausreise aus Slowenien wissen?

Wichtige Informationen und Bedingungen für die Ausreise aus Slowenien in einzelne Länder. Wir tun unser Möglichstes, um Ihnen die aktuellsten Informationen bezüglich der Rückreise aus Slowenien zu gewährleisten. Dennoch raten wir Ihnen, die aktuellen Informationen und eventuelle Änderungen bei den Einreisebedingungen in andere Länder auf den offiziellen Websites der betreffenden Länder zu prüfen.

Österreich 

Für die Einreise nach Österreich ist eine elektronische Registrierung erforderlich. Für Personen, die aus Slowenien nach Österreich einreisen, gilt bei Eintritt nach Österreich eine 10-tägige Quarantänepflicht. Auf Grundlage eines negativen Antigen- oder PCR-Tests, der am 5. Tag der Quarantäne durchgeführt werden kann, darf die Person die Quarantäne abbrechen.

Bei der Einreise ist auch ein negativer Test (PCR-Test oder Antigen-Test) mit ärztlicher Bescheinigung oder ein in Österreich ausgestelltes negatives Testergebnis vorzulegen. Sofern eine Person bei Einreise kein ärztliches Attest bzw. kein negatives Testergebnis vorweisen kann, muss sie spätestens innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise einen entsprechenden Test (PCR oder Antigen) durchführen.

Es gelten bestimmte Ausnahmen, bei denen keine Quarantänepflicht besteht.

Weitere detaillierte Informationen in deutscher Sprache

Deutschland

Für die Einreise nach Deutschland ist eine elektronische Registrierung und die Vorlage eines negativen Antigen- oder PCR-Testergebnisses erforderlich, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Diese Regelung gilt bei der Einreise in die meisten Bundesländer Deutschlands (ausgenommen nach NRW) aus Slowenien.

Nach der Ankunft gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht, die durch einen zusätzlichen negativen PCR-Test am 5. Tag verkürzt werden kann.

Jedes Bundesland beschließt seine eigenen Ausnahmeregeln, für die keine Quarantänepflicht gilt, sowie einige zusätzliche Einreiseregelungen.  

Slowenien ist vom Robert-Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft worden.

Weitere detaillierte Informationen in deutscher Sprache

Italien

Vom 30 April bis 15 Mai gilt in Italien ein Regierungsdekret, demzufolge alle Personen, die aus einem EU-Staat der Liste C nach Italien einreisen, bei der Einreise nach Italien eine elektronische Selbsterklärung ausfüllen und sich obligatorisch bei der zuständigen Gesundheitsbehörde ASL anmelden müssen.

Für die Einreise nach Italien ist ein negativer Molekular- oder Antigentest (PCR oder Antigen) erforderlich, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Alle, die sich 14 Tage vor der Einreise nach Italien in einem oder mehreren Ländern aus der Liste C aufgehalten haben, müssen ungeachtet des Testergebnisses für 5 Tage in Quarantäne. Nach fünf Tagen Quarantäne ist ein weiterer Molekular- oder Antigentest durchzuführen.

Bei der Einreise nach Italien gelten auch bestimmte Ausnahmen bezüglich des Vorlegens eines negativen Corona-Tests und der 5-tägigen häuslichen Isolation.

Für diejenigen, die aus Ländern nach Italien einreisen, die nicht zum Schengen-Raum gehören, gilt eine Quarantänepflicht von 14 Tagen.

Weitere detaillierte Informationen in italienischer Sprache

Schweiz

Slowenien befindet sich derzeit auf der Liste der Risikoländer. Für die Einreise in die Schweiz ist neben einem negativen PCR-Tests, der innerhalb der letzten 72 Stunden durchgeführt wurde, eine 10‑tägige Quarantäne erforderlich. Sie können die Quarantäne ab dem siebten Tag vorzeitig beenden, unter der Voraussetzung, dass Sie sich ab dem siebten Tag Ihrer Quarantäne testen lassen und ein negatives Testresultat erhalten. Außerdem ist auch ein Einreiseformular erforderlich.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der offiziellen Website des schweizerischen Bundesamts für Gesundheit

Kroatien

Reisende aus Slowenien müssen bei der Einreise nach Kroatien einen der folgenden Nachweise vorlegen: 

  • negativer Coronatest (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest), wobei das Testergebnis nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dauert der Aufenthalt in Kroatien länger als 10 Tage muss der Antigen-Schnelltest nach dem zehnten Tag ab seiner Ausstellung wiederholt werden.
  • Impfnachweis für Personen, die vor mehr als 14 Tagen die zweite Impfdosis gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 erhalten haben 
  • Nachweis über einen positiven Corona-Test (PCR-Test oder Antigentest), der älter als 11 Tage aber nicht älter als sechs Monate ist, oder ärztliche Bestätigung über eine überstandene COVID-19-Erkrankung
  • PCR-Test oder Antigen-Schnelltest gleich nach der Einreise nach Kroatien (auf eigene Kosten), wobei sich die Person bis zum Erhalt des Testergebnisses selbst isolieren muss. Anderenfalls gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht.

Es gelten auch bestimmte Ausnahmen.

Weitere detaillierte Informationen in kroatischer Sprache

Frankreich

Alle Einreisenden aus dem Ausland, die älter als 11 Jahre sind, müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der weniger als 72 Stunden vor der Einreise durchgeführt wurde.

Reisende, die mit dem Schiff oder Flugzeug aus der Europäischen Union einreisen, müssen eine Erklärung vorlegen, dass sie keine Symptome der Krankheit SARS-CoV-2 aufweisen und dass sie in den letzten 14 Tagen vor Reiseantritt keinen Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf COVID-19 getestet wurde. Diesen Reisenden wird nach der Einreise nach Frankreich zu einer 7-tägigen Quarantäne, gefolgt von einem erneuten PCR-Test, geraten.

Einreisende aus der Europäischen Union, die mit dem Auto oder der Bahn anreisen, brauchen diesen Nachweis nicht vorzulegen.

Ab dem 3. April muss jede Reise in ein EU-Land triftig begründet werden.

Weitere detaillierte Informationen in französischer Sprache

Vereinigtes Königreich

Alle nach England Einreisenden (auch aus Slowenien) müssen sich nach der Einreise für 10 Tage in häusliche Isolation begeben. Während der Quarantänezeit müssen sie sich zwei weiteren Coronatests unterziehen (einem vor oder am zweiten Tag nach Einreise und einem weiteren am oder nach dem achten Tag nach Einreise).

Vor Reiseantritt ist Folgendes zu tun:

  • Spätestens drei Tage vor Reiseantritt ist ein Coronatest zu machen, der negativ ausfallen muss,
  • Zusätzlich sind vorab zwei weitere Coronatests zu buchen und zu zahlen, von denen einer vor oder am zweiten Tag nach der Einreise und einer am oder nach dem achten Tag nach Einreise durchzuführen ist und
  • Das Passenger Locator Form ausfüllen, das Angaben darüber enthält, wo Sie nach der Einreise in das Vereinigte Königreich Ihre Quarantäne absolvieren, sowie die Buchungsnummer Ihres Reise-Test-Pakets (wenn Sie aus Ländern einreisen, die nicht rotgelistet sind).

Weitere detaillierte Informationen in englischer Sprache

Niederlande

Reisende aus Hochrisikogebieten, die per Flugzeug, Schiff, Bahn oder Bus in die Niederlande einreisen, müssen:

  • mindestens 24 Stunden vor Reiseantritt einen Coronatest machen, der negativ ausfallen muss, oder
  • ein negatives PCR-Testergebis vorlegen, das nicht älter als 72 Stunden ist, und einen negativen Schnelltest (24 Stunden vor Reiseantritt) vorlegen. Für Kinder bis 12 Jahre herrscht keine Testpflicht. 

Für Reisende, die mit dem Auto in die Niederlande einreisen, gilt keine Testpflicht. Für alle Einreisenden gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht. Eine Verkürzung der Quarantänedauer ist möglich, wenn frühestens 5 Tage nach der Anreise ein PCR-Test durchgeführt wird. Ist das Testergebnis negativ, kann die Quarantäne abgebrochen werden.

Weitere detaillierte Informationen in niederländischer Sprache

Belgien

Jedem Land ist eine bestimmte Farbe zugeteilt (rot, orange und grün). Alle Einreisenden aus rotgelisteten Gebieten, die nicht in Belgien wohnhaft sind, müssen sich vor Reiseantritt einem PCR-Test unterziehen, der negativ sein muss und nicht älter als 72 Stunden sein darf. Für Kinder bis 11 Jahre herrscht keine Testpflicht. 

Alle Einreisenden aus rotgelisteten Gebieten müssen sich am 7. Tag der Pflichtquarantäne einem zweiten Test unterziehen. Für alle Einreisenden, die sich mindestens 48 Stunden in einem rotgelisteten Gebiet aufgehalten haben und sich mindestens 48 Stunden in Belgien aufhalten werden, gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht. Eine Verkürzung der Quarantänedauer ist möglich, wenn der zweite PCR-Test frühestens 7 Tage nach der Anreise durchgeführt wird. Ist das Testergebnis negativ, kann die Quarantäne abgebrochen werden.

Belgische Staatsbürger, die von Slowenien nach Belgien zurückreisen, müssen 48 Stunden vor Antritt der Rückreise ein Sonderformular ausfüllen. Anhand der Antworten auf die darin enthaltenen Fragen wird festgestellt, ob Sie als Person mit erhöhtem Risiko einzustufen sind.

Weitere detaillierte Informationen auf der offiziellen belgischen Website

Ungarn

Alle nach Ungarn Einreisenden müssen eine 10-tägige Quarantäne absolvieren. Die Quarantäne kann vorzeitig abgebrochen werden, sobald zwei negative PCR-Tests vorliegen.

Weitere detaillierte Informationen in ungarischer Sprache

Kontakt-Nachverfolgung per Destination Tracker

Möchten Sie stets auf dem Laufenden sein, welche Coronabestimmungen in dem Land, in das Sie reisen möchten, gelten? Die Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) und die Internationale Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) haben gemeinsam einen sogenannten „Destination Tracker“ entwickelt. Mit Hilfe dieses Online-Tools können Sie jederzeit und kostenlos länderspezifische Informationen über die Lage bezüglich des Coronavirus (Infektionsrate, Fallzahlen, Impfrate), Flugbestimmungen und Coronamaßnahmen (Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen, Inlandtransit, Regeln und Einschränkungen bezüglich Sehenswürdigkeiten, Restaurants usw.) abrufen.

Informieren Sie sich über Ihr Reiseziel mit dem Destination Tracker

koronavirus_regije

Überprüfen Sie die Situation in den einzelnen Regionen

In einigen statistischen Regionen mit einer besseren epidemiologischen Lage sind einige der Maßnahmen etwas lockerer als andernorts. Trotz der Lockerung der Maßnahmen gilt es weiterhin, sich an die Hygieneregeln des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit (Tragen von Schutzmasken, Einhaltung von Abstandsregeln, Händedesinfektion) zu halten.

Ab Freitag den 23.04.2021 ist der Übertritt zwischen den Regionen erlaubt.

Gelbe Regionen:

  • Pomurska
  • Obalno-Kraška
  • Goriška
  • Koroška 
  • Zentralslowenien 

In diesen Regionen sind unter besonderen Bedingungen gastgewerbliche Tätigkeiten innerhalb der Gaststättenbetriebe erlaubt. Eine gastgewerbliche Tätigkeit darf bei Testung der Gäste, unter Vorlage eines Nachweises einer überstandenen Erkrankung oder eines Impfnachweises ausgeübt werden.

Orange Regionen:

  • Gorenjska
  • Posavska
  • Podravska
  • Zasavska
  • Savinjska
  • Südostslowenien
  • Primorska-Notranjska

In allen statistischen Regionen werden unter bestimmten Bedingungen Übernachtungsangebote bis 30 Unterkunftseinheiten, ungeachtet der Größe des Unterkunftsbetriebs, erlaubt. Gäste können mit negativem Testergebnis (PCR oder Antigen, die nicht älter als 48 Stunden sein dürfen) oder einem Nachweis über eine überstandene Erkrankung bzw. einem Impfnachweis gegen COVID-19 Unterkünfte nutzen.

Die genannten Lockerungen gelten während der Dauer der Feiertage zum 1. Mai. Die Lockerung der Maßnahmen für gastgewerbliche Dienstleistungen gilt zwischen dem 24. April und 2. Mai, während die Unterkunftsdienstleistungen zwischen dem 26. April und 2. Mai erbracht werden dürfen.

Überprüfen Sie die aktuelle Informazionen

Sicher durch Europa

Planen Sie eine Reise nach Europa und möchten möglichst genaue Informationen über die Situation an den Grenzen, die verfügbaren Transportmittel, Reisebeschränkungen, Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit sowie andere praktische Informationen für Passagiere erhalten? Besuchen Sie die Online-Plattform der Europäischen Kommission zur EU-Wiedereröffnung über PC oder Handy und reisen Sie sicher durch Europa.

EU-Online-Plattform Re-open

Öffentlicher Personenverkehr unter Beachtung von Maßnahmen möglich

Der öffentliche Linienverkehr ist möglich unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit hinsichtlich des Tragens von Masken, der Händedesinfektion, der Busbelegung sowie Ein- und Aussteigen aus Fahrzeugen umgesetzt.

 

Gute und sichere Reise mit Bus oder Bahn

Der öffentliche Personennahverkehr ist fahrplanmäßig in Betrieb. Bei der Nutzung von Bussen und Bahnen sind bestimmte Empfehlungen zu beachten. Verwenden Sie öffentliche Verkehrsmittel nur, wenn Sie gesund sind oder Sie keine Anzeichen einer Atemwegsinfektion haben. 

 

 

Fahrer, Zugpersonal und Fahrgäste müssen Gesichtsschutzmasken tragen.

Eine Desinfektion der Hände ist beim Einsteigen obligatorisch. Dasselbe wird auch beim Aussteigen aus dem Transportmittels empfohlen.

Beachten Sie vor dem Einsteigen und während der Fahrt mit dem Bus oder dem Zug einen angemessenen zwischenmenschlichen Abstand von 1,5 Metern.

Während der Fahrt sollten Sie das Berühren der Oberflächen im Bus oder Zug vermeiden.

Befolgen Sie die Regeln für die Passagierbewegung – von der Eingangs- bis zur Ausgangstür, die entsprechend gekennzeichnet sind.

Wir empfehlen den Kauf von Fahrkarten an Bahnhöfen, über Verkaufsautomaten und über das Internet.

  

 

 

Verantwortlich sein bei jedem Schritt

Sie fragen sich, welche wichtigen Maßnahmen und Empfehlungen während der COVID-19-Epidemie zu befolgen sind? Informieren Sie sich über die Bewegung in geschlossenen öffentlichen Plätzen, im Freien, über die Öffnungszeiten von Geschäften, Touristenunterbringungen und die Durchführung von Dienstleistungen.

Website aufrufen GOV.SI

Mobile Corona-Warn-App #OstaniZdrav

Die mobile App #OstaniZdrav ist ein Hilfsmittel, das Ihnen mitteilt, ob Sie mit einer infizierten Person in Kontakt waren. Wichtig dabei ist, dass Sie die App benutzen, bevor sich die Erkrankung SARS-CoV-2 bemerkbar macht. Nur in diesem Fall benachrichtigt ein nachweislich infizierter Nutzer durch Übermittlung von täglichen Keys die anderen mit einer gespeicherten Identifikationsnummer, dass diese einem Kontaktrisiko ausgesetzt waren.

Die App #OstaniZdrav wird mit allen Apps Identifikationsnummern austauschen, die das Informationssystem zur Kontaktverfolgung von Google und Apple anwenden. Derzeit wird das grenzüberschreitende Kontakt-Tracing von 12 europäischen Staaten genutzt.

Website aufrufen - eng


Image

Erstellen sie sich ein Reiseplan

Informieren sie sich über Slowenien im Internet und erstellen sie sich einen Reiseplan für jeden einzelnen Tag. Wählen sie Reiseziele und Zeitrahmen für den Besuch einzelner Reiseziele für die Tage, wenn sie wieder ungestört reisen werden können.

Gemeinsam zu einem sicheren und gesunden Urlaub

Wir tun unser Bestes, um eine sichere und gesunde Umgebung für Ihren Urlaub in Slowenien zu schaffen. Auch Sie können dazu beitragen, indem Sie die Empfehlungen für die Erhaltung der Gesundheit befolgen.

Auch wenn Sie vollkommen gesund sind, halten Sie einen ausreichenden zwischenmenschlichen Abstand von mindestens 1,5 Metern ein.

Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich. Benutzen Sie Wasser und Seife. Die Desinfektion der Hände ist in geschlossenen öffentlichen Räumen obligatorisch.

Berühren Sie mit ungewaschenen oder nicht desinfizierten Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Augen, die Nase und den Mund.

Wenn Sie keine Seife zur Verfügung haben, verwenden Sie zweckgebundene Handdesinfektionsmittel, die 60 bis 80 % Alkohol enthalten.

Geschlossene Räume sollten mehrmals täglich gründlich belüftet werden.

Bleiben Sie über Informationen auf dem Laufenden und befolgen Sie die Empfehlungen des medizinischen Personals.

Vermeiden Sie im Falle einer erhöhten Inzidenz von Infektionen der Atemwege und der Ausbreitung der Krankheit COVID-19 geschlossene Räume mit einer größeren Anzahl von Personen.

Wenn Sie Anzeichen einer akuten Atemwegsinfektion wie Erkältung, Unwohlsein, Muskelschmerzen, erhöhte Temperatur (Fieber), Husten haben, passen Sie auf sich und andere auf! Bleiben Sie isoliert. Begeben Sie sich nicht mit anderen Personen in die Räumlichkeiten, nehmen Sie nicht an Ausflügen, Erlebnissen und anderen Aktivitäten teil. Informieren Sie die Rezeption oder den Dienstleister darüber.

Befolgen Sie die Regeln der Hustenhygiene. (Bevor Sie husten/niesen, bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch oder husten/niesen Sie in den oberen Teil des Ärmels.) Entsorgen Sie das Papiertaschentuch nach jedem Gebrauch und waschen Sie Ihre Hände danach mit Wasser und Seife.

In allen geschlossenen öffentlichen Räumen, aber auch im Freien, wenn der Mindestabstand von 2 Metern nicht gewährleistet werden kann, besteht die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Handeln wir verantwortungsbewusst, sicher und nachhaltig

Wir sind uns bewusst, dass heute mehr denn je das Vertrauen und die Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern im Tourismus wichtig sind. Das Vertrauen in die Marke I feel Slovenia pflegen und steigern wir mit verantwortungsvollen Reisestandards im Tourismus. Wir haben sie im neuen Zeichen GREEN & SAFE vereint. Es kennzeichnet und betont hohe Hygieneanforderungen und -protokolle sowie nachhaltige Empfehlungen für Tourismusanbieter und Reiseziele. Durch Aktivitäten, die auf Sicherheit, Verantwortung und Nachhaltigkeit basieren, stärken wir das Vertrauen der Gäste, dass Slowenien ein grünes und sicheres Reiseziel ist.

Mehr

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen