Der Naturpark im Gebiet der Julischen Alpen im nordwestlichen Teil Sloweniens hat seinen Namen nach dem Triglav, dem höchsten Berg Sloweniens (2864 m), bekommen. Das bewegte Terrain des Bergkarsts mit seinen malerischen Bergspitzen und Tälern ist von zahlreichen Natur- und Kultursehenswürdigkeiten geprägt und bietet viele Möglichkeiten für Aktivitäten in der Natur und aktive Freizeitgestaltung.

Geschütztes slowenisches Gebiet

Der Nationalpark Triglav umfasst 838 Quadratkilometer entlang der italienischen und österreichischen Staatsgrenze bzw. vier Prozent der gesamten Landesfläche. Er deckt sich fast vollständig mit den Östlichen Julischen Alpen. Er ist das größte Schutzgebiet des Landes und das in ihm herrschende Naturschutzregime ist strenger als in jedem anderen Naturpark Sloweniens.

Das Gebiet zählt zu den ältesten Parks Europas. Zum ersten Mal unter Schutz gestellt wurde es im Jahre 1924, als der Alpenschutzpark gegründet wurde. Dieser wurde 1961 in den Nationalpark Triglav umbenannt, der damals aber nur die nähere Umgebung des Triglavs und das Sieben-Seen-Tal umfasste. Seinen heutigen Umfang erhielt der Park im Jahre 1981.

Malerische Zweitausender

Im Gebiet des Nationalparks Triglav liegt der Großteil der über 400 slowenischen Zweitausender. Neben dem Triglav, der bei klarem Wetter fast aus allen Landesteilen sichtbar ist, sind auch Mangrt, Jalovec, Prisojnik und Špik sehr mächtige Gipfel. 

Der Park ist Teil des sogenannten Hochgebirgskarsts. Fast zwei Drittel seiner Fläche bedecken Wälder. Auf der südlichen Seite überwiegt Buche, im Norden hingegen Fichte und Lärche. Das bewegte Relief ist von scharfen Bergspitzen, steilen Felswänden und tiefen Gletschertälern geprägt.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten 

Die Berge im Nationalpark Triglav sind von gut markierten und nach Bedarf entsprechend gesicherten Wegen durchzogen.Im Sommer ist das Wandern eine wahre Massenaktivität, viele erfahrene Bergsteiger besuchen die Julischen Alpen aber auch im Winter. Die Wege sind von zahlreichen Berg- und Schutzhütten gesäumt. 

Am stärksten geprägt ist der Park durch den Bohinjer See, Sloweniens größten Gletschersee. Im Sommer bietet er zahlreiche Möglichkeiten für Wassersportler; im Winter, wenn der See zugefroren ist, kommen die Wintersportfans zum Skifahren auf den nahe gelegenen Berg Vogel. 

Der Park umfasst noch viele andere Seen, wie zum Beispiel den Krn-See (slow. Krnsko jezero). Es gibt zahlreiche Wasserfälle. Besonders schön sind die Wasserfälle Savica und Peričnik. Zu den meistbesuchten Touristenattraktionen zählt die Vintgar-Klamm (slow. Blejski Vintgar), die atemberaubend schöne Schlucht des Flusses Radovna. 

Den am niedrigsten und südlichsten gelegenen Zugang zum Nationalpark Triglav (180 m ü. d. M.) bildet die malerische und wilde Tolminka-Schlucht (slow. Tolminska korita).

Die Kühle der Bergtäler

Besonders angenehm ist es im Nationalpark Triglav im Sommer, wenn die Temperaturen in den übrigen Teilen des Landes auf über 30 °C steigen. Im wärmsten Monat liegen die Durchschnittstemperaturen bei 20 °C im Tal und 5,6 °C in den Bergen, im kältesten Monat hingegen zwischen 0,7 °C und – 8,8 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt über 1500 mm. Die Zahl der Niederschlagstage liegt bei 120 bis 146 pro Jahr.

Wie Sie zum Park gelangen

Der Nationalpark Triglav ist das Wahrzeichen der slowenischen Alpenwelt, liebäugelt aber zugleich mit dem mediterranen Teil des Landes. TNP-Infopunkte, die Ihnen beim Entdecken des Parks behilflich sind, finden Sie unter anderem in Bled und Bohinj sowie im Trenta-Tal, unweit von Bovec.

Besichtigung von Sehenswürdigkeiten und lokalen Besonderheiten

Die reiche Geschichte, die interessante Landschaft und die netten Menschen sind nur einige Gründe, um das grüne und aktive Slowenien kennenzulernen.

Alpenländisches Slowenien

Das alpenländische Slowenien im Herzen der Berge, an Seen und Flüssen. Besuchen Sie den Nationalpark Triglav, Bled, Bohinj, Kranjska Gora oder das Soča-Tal.

Alpenländisches Slowenien

Alpenländisches Slowenien

Mehr

Soča Tal

Soča – der smaragdgrüne Fluss unzähliger Besonderheiten

Soča Tal

Soča Tal

Mehr

Bled

Bled ist das Wahrzeichen der Schönheit Sloweniens.

Bled

Bled

Mehr

Die Bergwelt

Begeben Sie sich von der grünen Landschaft in die felsigen Höhen des slowenischen Berglands.

Die Bergwelt

Mehr

Seen, Flüsse und Wasserfälle

Erfrischen Sie sich in kristallklaren Flüssen und gesunden Wässern inmitten der Natur.

Seen, Flüsse und Wasserfälle

Mehr

Essen und Wein

Liebe geht durch den Magen!

Essen und Wein

Mehr

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google Plus teilen Auf LinkedIn teilen Auf Pinterest teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen