Slowenien und sein reiches sakrales Erbe

Wussten Sie, dass Slowenien mit mehr als 3000 Kirchen und Kapellen zu den europäischen Ländern mit den meisten Sakralobjekten pro Einwohner gehört? Wenn Sie sich genauer umschauen, werden Sie feststellen, dass in jedem Dorf und auf jedem Hügel mindestens eine Kirche oder Kapelle steht. Ein weiteres Merkmal Sloweniens sind seine zahlreichen geschichtsträchtigen Klöster. Mancherorts treffen Sie auf unschätzbare Kulturschätze und Geschichtsrelikte, während einige Sakralobjekte heute anderen Zwecken dienen. Lernen Sie einige der interessantesten Geschichten slowenischer Kirchen und Klöster kennen.

Kräuterduft in Olimje

Das Minoritenkloster Olimje fällt schon mit seinem ungewöhnlichen Äußeren ins Auge. In seinem Inneren birgt es eine Kräuterapotheke, die als drittälteste Apotheke Europas gilt. Machen Sie einen Spaziergang durch den Kräutergarten, wo um die 250 Heilpflanzen gedeihen. Lernen Sie sie kennen und entdecken Sie ihre heilsame und gesundheitsfördernde Wirkung bei unterschiedlichsten Beschwerden.

Website aufrufen

Kostanjevica na Krki und sein Künstlerherz

Besuchen Sie eine der großartigsten Galerien Sloweniens. Die Božidar-Jakac-Galerie, die nach einem der bekanntesten slowenischen Maler benannt wurde, ist im ehemaligen Zisterzienserkloster in Kostanjevica na Krki untergebracht. Bestaunen Sie bei neun ständigen und bis zu vier temporären Ausstellungen die Werke herausragender slowenischer Künstler. In der Umgebung der Galerie können Sie die Skulpturen der Bildhauersymposien Forma Viva bewundern, die von Künstlern aus aller Welt geschaffen wurden.

Website aufrufen

Wallfahrtszentrum in Brezje

Die Basilika Maria Hilf in Brezje ist das größte Wallfahrtszentrum Sloweniens. Neben dem berühmten Altarbild der sitzenden Maria mit Jesuskind ist auch das Krippenmuseum eine wahre Attraktion. Hier kann man mehr als 400 Weihnachtskrippen aus der ganzen Welt bestaunen. Von der Basilika Maria Hilf können Sie eine Rundwanderung auf dem Rosenkranz-Pilgerweg unternehmen. Nach Brezje führt unter anderem auch der alte Pilgerweg von Otoče.

Visit website

Das Erbe der Kartäuser neu interpretiert in Slovenjske Konjice

Besuchen Sie die älteste Kartause Mitteleuropas, die heute einen gänzlich anderen Zweck erfüllt als einst. Statt der Kartäusermönche trifft man zahlreiche Besucher, die hierher kommen, um das einzigartige Denkmal der frühen Baukunst der Kartäuser zu bewundern. Besuchen Sie das Töpferatelier, die Kräuterapotheke und den Sektkeller des Klosters. Genießen Sie das sommerliche Konzertgeschehen. Wenn Sie der Hunger packt, können Sie im ältesten noch tätigen Gasthaus des Landes aus dem Jahre 1467 einkehren, wo man Sie unter anderem mit ausgewählten Gaumenfreuden der mittelalterlichen Klosterküche bewirtet.

Website aufrufen

Foto: Mirko Bijuklič 

Die Bourbonengruft bei Nova Gorica

Wussten Sie, dass der letzte König von Frankreich, Karl X., in Slowenien ruht? Die Gruft mit den sterblichen Überresten der letzten Mitglieder der französischen Königsfamilie der Bourbonen befindet sich im Franziskanerkloster Kostanjevica bei Nova Gorica. Genießen Sie den betörenden Duft der Bourbonrosen, der Sie im Klostergarten umweht. Das Rosarium von Kostanjevica kann eine der weltweit größten Sammlungen dieser edlen Blumen sein Eigen nennen.

Website aufrufen

Die sakralen Meisterwerke Jože Plečniks

Der berühmte Architekt Jože Plečnik hat unter anderem auch eine Reihe von sakralen Meisterwerken geschaffen. Im Flachland von Prekmurje steht die Himmelfahrtskirche in Bogojina. Ihre Besonderheit ist die hölzerne Decke, die Plečnik mit Prekmurjer Töpferware behängte. Ein einzigartiges sakrales Werk des Architekten ist auch die St.-Michaels-Kirche im Ljubljanaer Moor. Wegen des sumpfigen Untergrunds ist die Kirche, die Elemente aus dem slowenischen Karst und griechische Elemente in sich vereint, auf Holzpfählen gebaut.

Das Totentanzfresko in Hrastovlje

Wenn Sie im Hinterland des slowenischen Teils von Istrien unterwegs sind, sollten Sie in dem Dorf Hrastovlje vorbeischauen, das einen ganz besonderen historischen Schatz sein Eigen nennt. In der dortigen Kirche, im Schutze einer steinernen Ringmauer, verbirgt sich eine der berühmtesten Fresken Sloweniens. Die starke Botschaft des sieben Meter lange Totentanzfreskos aus dem 15. Jahrhundert lautet: Vor dem Tod sind alle gleich.

Website aufrufen

Auf den Spuren Anton Martin Slomšeks in Maribor

Wussten Sie, dass Slowenien einen eigenen Heiligen hat? Die Rede ist von Bischof Anton Martin Slomšek, dessen Grab sich im Mariborer Dom befindet. Besteigen Sie den 57 Meter hohen Glockenturm des Doms und schauen Sie sich von der Aussichtsplattform die Stadt und ihre Umgebung aus der Vogelperspektive an. Im Turm, der einst als Feuerwache diente, kann eine Museumssammlung besichtigt werden, die einen interessanten Einblick in das Leben der einstigen Feuerwächter gewährt.

Website aufrufen

Gestern Kloster, heute Kulturtempel von Ptuj

Im Laufe seines fast 790-jährigen Bestehens hat das Dominikanerkloster von Ptuj gleich mehrfach seine Zweckbestimmung gewechselt – von seiner ursprünglichen Rolle als Kloster über die als Militärkrankenhaus bis hin zu seiner heutigen Rolle als Kulturzentrum. Zwischen den ehemaligen Klostermauern werden heute verschiedene Veranstaltungen, wie Kulturabende, Ausstellungen und Popkonzerte veranstaltet.

Website aufrufen

Betreten Sie die Domkirche in Ljubljana

Wenn Sie auf dem zentralen Marktplatz von Ljubljana unterwegs sind, schauen Sie auch in der Domkirche St. Nikolaus vorbei. Hier gibt es zahlreiche Kunstwerke zu bestaunen. Interessant ist schon die Eingangstür – ein Werk des Bildhauers Mirsad Begić, das die Ljubljanaer Erzbischöfe des 20. Jahrhunderts zeigt. Von Zeit zu Zeit ist die Kirche Schauplatz verschiedener Konzerte. Hinter dem Dom verbirgt sich ein weiterer sakraler Schatz – die Priesterseminarsbibliothek.

Website aufrufen

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Pinterest teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen