Mächtige Burgen auf steilen Felsen, wo Sie unvergessliche Ausblicke erwarten. Charmante Altstadtkerne mit lebhafter moderner Atmosphäre. Eine der romantischsten Inseln der Welt, wo sich all Ihre geheimen Wünsche erfüllen, und eine der malerischsten Städte, die das nahegelegene Meer geprägt hat. Die geheimnisvolle unterirdische Welt mit ihren ungewöhnlichen Bewohnern. Ein weißes Pferd, das schon seit Jahrhunderten ein Symbol für Schönheit und Eleganz ist. Die ikonischen Sehenswürdigkeiten Sloweniens sorgen für attraktive Erlebnisse und unvergessliche Bilder, die Sie in den sozialen Netzwerken mit Ihren Freunden teilen können. Sie führen Sie durch die abwechslungsreiche Geschichte des Landes, die durch dessen strategische Lage und von verschiedenen Eroberern geprägt wurde, und ermöglichen es zugleich, die einzigartige unberührte Natur der grünen Landschaft, das lebhafte moderne Treiben und das kulinarische Angebot kennenzulernen.

Bled

Zu den bekanntesten Ikonen Sloweniens, die unzählige Male um die Welt kreisten, ist das Bild von Bled: die kleine Insel inmitten des Sees, auf der eine kleine Kirche steht. Den Hintergrund des perfekten Bildes bildet die altertümliche Burg, die hoch oben vom Felsen die Landschaft beherrscht. Das Bild von Bled mit der Insel und der Burg haben die internationalen Medien zu einem der romantischsten Bilder der Welt erklärt und es als idealen Ort für eine unvergessliche Hochzeit empfohlen.

Die Spuren der Geschichte in diesem Ort reichen weit in die Vergangenheit zurück. Auf der Insel wurden prähistorische Überreste aus dem 11. bis 8. Jahrhundert v. Chr. gefunden, während Funde aus dem 9. bis 11. Jahrhundert zeigen, dass dieser Ort schon seit jeher eine Kultstätte zur Verehrung verschiedener Gottheiten war. Wandern Sie über die Insel und tanken Sie die ganz besondere Energie dieses Ortes, um dann die Kirche aus dem 17. Jahrhundert zu besichtigen und dort die Wunschglocke zu läuten. Auf der Burg von Bled, deren Geschichte im Jahr 1004 beginnt, können Sie die Geschichte dieses magischen Ortes noch genauer entdecken, eine der kulturellen Veranstaltungen im Freien besuchen, den wunderschönen Ausblick auf die Insel und Umgebung genießen und sich im Burgrestaurant eines der auf moderne Weise zubereiteten traditionellen Gerichte Sloweniens gönnen.

Piran

Weltbekannt ist auch die Ikone des Küstenstädtchens Piran, das von einigen auch Klein-Venedig genannt wird.  Die Ähnlichkeit zur italienischen Stadt zeigt sich gleich zweifach: in der Lage am Meer und dem Aussehen der Gebäude, die unter der Herrschaft der Republik Venedig entstanden sind. Piran ist eine historische Stadt und ist als ganze Stadt als kulturhistorisches Denkmal geschützt.

Die Geschichten der Vergangenheit begleiten Sie auf Schritt und Tritt, wenn Sie durch die engen Gassen gehen, die Sie von der Küste hinauf auf den Stadthügel zu den Überresten der mittelalterlichen Stadtmauer und zur Domkirche des Hl. Georg führen. Die Anfänge der Stadt reichen ins 12. Jahrhundert zurück, während sie ihr heutiges Erscheinungsbild im Jahr 1637 erhielt. Bei schönem Wetter erwartet Sie ein unvergesslicher Ausblick auf den Golf von Triest und weit hinaus bis nach Venedig. Piran beherbergt noch weitere Kirchen, mächtige Paläste und Plätze, wo Sie dem lebhaften alltäglichen Treiben zusehen und lauschen können. Einige Male pro Jahr können Sie auch den Geigenklängen des Virtuosen und Komponisten Giuseppe Tartini lauschen, der 1692 hier geboren wurde.

Ptuj

Ein Synonym für ein malerisches Erscheinungsbild ist sicherlich auch die Stadt Ptuj, die am anderen Ende Sloweniens liegt. Dessen Erscheinungsbild prägten auf starke Weise seine Lage am Wasser – an der Drau – und die Vergangenheit. Ptuj gilt als älteste Stadt Sloweniens, in der Sie Überreste aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit, aus der Antike, welche die alten Römer beherrschten, und aus dem Mittelalter erwarten. Ein Spaziergang durch das Stadtzentrum ist eine echte Zeitreise, die Sie mit der Besichtigung des Dominikaner Klosters und des Schlosses, das schon seit vielen Jahrhunderten das Stadtbild prägt, ergänzen können.

Ptuj ist auch eine Stadt der Festivals, die in verschiedenen Monaten zum heiteren Geschehen einladen. Am bekanntesten ist jedoch der Karneval, wenn die Straßen von unterschiedlichen Figuren überschwemmt werden, während der Karnevalsprinz in ihrem Namen vom Bürgermeister die Herrschaft übernimmt. Die Erhaltung der altertümlichen Überlieferungen der Vertreibung der Dunkelheit und des Winters, die im Slowenischen nach der Hauptfigur des Karnevals, dem Kurent, benannt Kurentovanje heißt, erhielt ihren Platz auch auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit.

Ptuj ist auch stolz auf die jahrhundertelange Tradition des Weinanbaus, daher ist es sinnvoll, Ihre kulturelle Reise durch diese einzigartige Stadt in einem der ältesten Weinkeller Sloweniens zu beenden.

Celje

Die Geister der Vergangenheit sind auch in Celje anzutreffen. So wie Ptuj wurde auch Celje sichtbar von der Antike und vom Mittelalter geprägt.  Entdecken Sie die Überreste der alten Römer in der unterirdischen Welt, in der eindrucksvollen Stadt unterhalb der Stadt Celeia. Die turbulenten Geschehnisse im Mittelalter können Sie vor allem oberhalb der Stadt, in der mächtigen Alten Burg von Celje erforschen.  Die Burg auf dem steilen Felsüberhang beobachtet schon seit dem 12. Jahrhundert die Entwicklung der Stadt, die schicksalsvoll vom Adelsgeschlecht der Grafen von Cilli geprägt worden war. Das bedeutendste Adelsgeschlecht auf dem Gebiet des heutigen Sloweniens hinterließ in Celje und in der Umgebung neben Objekten auch zahlreiche Geschichten, welche die Künstler auch heute noch begeistern. Zu den außergewöhnlichsten gehört die tragische Geschichte über die verbotene Liebe zwischen dem Grafen Friedrich II. von Cilli und der aus niedrigem Adel stammenden Veronika Deseniška, die als slowenische Romeo und Julia gelten.

Auf der Spurensuche der Grafen von Cilli können Sie verschiedene Museen und Galerien besuchen und der Musik im Haus der Kultur Celje lauschen. 

Ljubljana mit der Altstadt und dem Schluss, Plečniks Ljubljana

Viele Geschichten könnte auch das Schloss von Ljubljana, die markante Sehenswürdigkeit von Ljubljana zu erzählen haben. Schon seit vielen Jahrhunderten beobachtet es vom Schlossberg das Treiben in der Stadt an seinem Fuße und in der weiteren Umgebung. Steigen Sie auf den Turm hinauf und gönnen Sie sich einen wunderbaren Ausblick. Erkunden Sie die Innenräume des Schlosses, die immer wieder mit neuen Entdeckungen und Möglichkeiten zum besseren Verständnis der Vergangenheit überraschen. Der Weg vom Schloss hinab führt in die Altstadt, die sich zwischen dem Schlossberg und dem Fluss Ljubljanica erstreckt. Ein Spaziergang durch die gepflasterten Straßen und Gassen, vorbei an Gebäuden aus dem Mittelalter, führt über die Drei Brücken, die wie manch andere Sehenswürdigkeit vom Architekten Jože Plečnik  entworfen wurden. Vor allem in der Zwischenkriegszeit schuf er Meisterwerke, die das Erscheinungsbild von Ljubljana stark veränderten und der Stadt so das Antlitz einer wahren Hauptstadt verliehen.

Heute ist Ljubljana eine lebhafte Stadt, die jeden mit einer Mischung aus der exzellent erhaltenen Altstadt, dem kulinarischen Angebot und dem bunten Kulturgeschehen zu begeistern vermag. Entdecken Sie die Stadt das ganze Jahr hindurch, denn das reiche und bunte Programm bietet verschiedene kulturelle Einrichtungen, Museen und Galerien. In Ljubljana finden auch verschiedene Festivals statt, welche die Straßen und Plätze im Stadtzentrum beleben.

Höhlenburg Predjama und die Grotte von Postojna

Zu den ikonischen Sehenswürdigkeiten Sloweniens, die Bewunderung in der ganzen Welt hervorrufen, gehören auch die Höhlenburg Predjama und die Grotte von Postojna. In Slowenien gibt es noch eine andere Welt – die unterirdische Karstwelt, deren Geheimnisse wahrscheinlich niemals vollständig enthüllt sein werden. Die Grotte von Postojna feiert schon ihr 200-jähriges Jubiläum als Schauhöhle, deren Unterwelt mit vielfältigen Tropfsteinformen und einer bunten Flora und Fauna überrascht. In der Höhle lebt auch der Grottenolm, von dem die Menschen in der Vergangenheit dachten, er sei ein Drachenjunges. Diese wahre Besonderheit unter den Tieren ist ein Indikator für das gesunde Ökosystem.

Die Besucher sind auch von der nahegelegenen Höhlenburg Predjama begeistert. Die 123 m hoch in die Felswand gebaute mächtige und geheimnisvolle Burg erweckt schon seit bereits 800 Jahren Bewunderung und Angst zugleich. Rund um die Burg wurden zahlreiche Geschichten über geheimnisvolle unterirdische Gänge, Ritter und Geister gesponnen, die noch heute unsere Fantasie anregen. Besuchen Sie eine der ungewöhnlichsten Burgen in Slowenien und entdecken Sie die Geschichte über den legendären Rebellen und Ritter Erasmus von Luegg.

Lipica und die Lipizzaner

In der geheimnisvollen Karstwelt können Sie auch die Heimat der weißen Pferde, der Lipizzaner besuchen.  In Lipica, dem Ursprungsgestüt dieser Rasse, werden sie bereits seit dem 16. Jahrhundert ununterbrochen gezüchtet. Dies ist das älteste Pferdegestüt Europas, das stetig eine der ältesten Kulturpferderassen züchtet.

Schon die Landschaft, die grüne Oase inmitten der weißen Kalksteinwelt, in der Sie die Lipizzaner kennenlernen können, während diese auf der Weide grasen, wird Sie bezaubern. Die Landschaft können Sie auch mit den Pferden kennenlernen – bei einem Ritt durch das Gelände oder einer Kutschenfahrt. Die Eleganz dieser weißen Pferde können Sie auch bei besonderen Vorstellungen bewundern, die die Geschichte über die Liebe, den Stolz und die Schönheit dieser Tiere erzählen. Das außergewöhnliche, über 400 Jahre alte Erbe können Sie auch im interaktiven Museum Lipikum und bei zahlreichen Veranstaltungen in Lipica kennenlernen.

Entdecken Sie noch andere Schätze Sloweniens

Slowenien ist ein Land mit großer Vielfalt und vielfältig sind auch seine größten Natur- und Kulturschätze. Neben den ikonischen Sehenswürdigkeiten können Sie noch andere Schönheiten und Sehenswürdigkeiten des grünen Landes entdecken.

Die ältesten Gegenstände der Welt

In Slowenien können Sie Gegenstände besichtigen, die zu den ältesten der Welt zählen.

Die ältesten Gegenstände der Welt

Mehr

Plečniks Slowenien

Entdecken Sie die Meisterwerke des größten slowenischen Architekten Jože Plečnik!

Plečniks Slowenien

Mehr

Soča Tal

Soča – der smaragdgrüne Fluss unzähliger Besonderheiten

Soča Tal

Soča Tal

Mehr

UNESCO Weltkulturerbe

Slowenische Welterbestätten

UNESCO Weltkulturerbe

UNESCO Weltkulturerbe

Mehr

Velika planina

Die größte Hirtensiedlung in Europa.

Velika planina

Velika planina

Mehr

Logarska-Tal

Im grünen Tal hören Sie den Wasserfällen zu.

Logarska-Tal

Logarska-Tal

Mehr

Älteste Rebe weltweit

Inmitten von Maribor wächst über 450 Jahre lang die älteste Weinrebe der Welt.

Älteste Rebe weltweit

Älteste Rebe weltweit

Mehr

Berühmte Persönlichkeiten

Geschichten über außergewöhnliche Sloweninnen und Slowenen, die Weltgeschichte schrieben.

Berühmte Persönlichkeiten

Mehr

@FeelSlovenia auf Instagram

Teilen Sie Ihre Fotos und Aufnahmen über Slowenien mit #ifeelslovenia.

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google Plus teilen Auf LinkedIn teilen Auf Pinterest teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen