Das älteste Musikinstrument, die älteste Nadel, das älteste Holzrad mit Achse. Nur in Slowenien können Sie einige der ältesten Gegenstände besichtigen, welche auf die technische Entwicklung des modernen Menschen und seine Geistigkeit bedeutenden Einfluss hatten. Hier finden Sie auch den Beweis, dass sich der Mensch schon seit jeher auch zu vergnügen verstand. Neben Museen sind auch die Fundorte dieser außergewöhnlichen Gegenstände und deren Umgebung sehenswert, denn sie verbinden kulturelle Erlebnisse, aktiven Tourismus und ein ausgezeichnetes kulinarisches Angebot.

Eine 60.000 Jahre alte Flöte

Das Gebiet Sloweniens ist schon seit der Urzeit besiedelt. Davon zeugen außergewöhnliche Funde, die im heutigen archäologischen Park Divje babe gefunden wurden. Am steilen Hang der Hochebene Šebreljska planota befindet sich eine Höhle, die als eine der weltweit wichtigsten Fundorte aus der Altsteinzeit gilt. In der Höhle wurden Knochen von über 60 verschiedenen Tierarten gefunden, überwiegend vom Höhlenbär, außerdem noch steinerne und knöcherne Werkzeuge sowie Reste von Feuerstellen des Eiszeitmenschen. Archäologen haben bei den Ausgrabungen überraschenderweise einen Knochen gefunden, der sich als ein Musikinstrument erwies, hergestellt aus dem linken Oberschenkelknochen eines jungen Höhlenbären. Vor 60.000 Jahren wurde es mit steinernen und knöchernen Werkzeugen vom Neandertaler hergestellt, der in den Knochen vier Löcher und ein Mundstück schnitzte. Die Flöte, die im Nationalmuseum Sloweniens in Ljubljana zu sehen ist, beweist entgegen lange Zeit geltender Theorien, dass der Neandertaler ein geistig entwickeltes Lebewesen war, der künstlerischen Schaffens fähig war. Auf der Flöte des Neandertalers, die als ältestes Instrument der Welt gilt, können nämlich auch komplexe Musikstücke gespielt werden. Wie sich dies anhört, können Sie hier hören.

Eine 30.000 Jahre alte Nadel

Auf 1700 Metern Meereshöhe befindet sich auf dem Berg Olševa, von wo man einen wunderschönen Ausblick auf die Steiner Alpen und das Logar-Tal  hat, die Höhle Potočka zijalka. Neben Überresten von Höhlenbären, Vielfraßen und anderen Tieren haben Archäologen auch Überreste von Feuerstellen, verschiedene steinerne Artefakte und knöcherne Spitzen ausgegraben. Unter allen Funden, die heute im Regionalmuseum von Celje ausgestellt sind, ist die 30.000 Jahre alte Holznadel etwas ganz Besonderes. Die Nadel ist mit verschiedenen Kreisen und Spiralen verziert, was auf ein künstlerisches Talent des Eiszeitmenschen hinweist. Die Höhle Potočka zijalka ist von großer Bedeutung für das Verständnis des Verlaufs der Würmeiszeit in den Alpen sowie für die Erforschung der damaligen Flora und Fauna und des Lebens des Eiszeitmenschen.

Ein 5200 Jahre altes Rad

Zu den herausragenden Ausflugszielen gehört auch der Landschaftspark des Moors von Ljubljana. Hier blühte die Kultur der Pfahlbauten, die wegen ihrer Einzigartigkeit in die prestigeträchtige Liste des UNESCO Weltnatur- und Kulturerbes aufgenommen wurde. In den Pfahlbauten, deren Pfähle in den Seeboden gerammt sind, lebten die Pfahlbauten-Bewohner 2500 Jahre lang, ab etwa 4500 Jahre v. Chr. Sie beschäftigten sich mit der Landwirtschaft, der Tierzucht, der Sammelwirtschaft und der Jagd. Die Überreste ihres Lebens können Sie im Nationalmuseum und im Stadtmuseum in Ljubljana besichtigen, wo ab Mai 2018 der interessanteste Fund aus dem Moor von Ljubljana ausgestellt sein wird. Dort haben Archäologen ein Holzrad mit Achse ausgegraben, das mit seinen 5200 Jahren als ältestes bekanntes Rad der Welt gilt. Überraschend ist die genaue und gut durchdachte Handarbeit. Es ist ein außergewöhnliches Beispiel und Symbol für den Fortschritt einer Zivilisation sowie Ausgangspunkt für so manche künftige Erfindung. Die technologische Perfektion und das Alter reihen das Holzrad mit Achse an die Spitze des Weltkulturerbes ein.

Eine 450 Jahre alte Weinrebe

Neben den Gegenständen, die auf den Fortschritt alter Zivilisationen hinweisen, gibt es in Slowenien auch verschiedene Beweise über die altertümliche Kultur der Verehrung des Weines. So ist im Guinness-Buch der Rekorde die über 450 Jahre alte Weinrebe aus Maribor eingetragen. Die Žametovka (alte Rotweinsorte) oder der Blaue Kölner wurde Ende des Mittelalters, in der Zeit der Türkeneinfälle und Belagerungen, gepflanzt. Die Rebe überlebte noch weitere turbulente Ereignisse – Brände, Krankheiten, Bombenangriffe auf die Stadt, Erhöhung des Wasserpegels der nahegelegenen Drau – und ist ein einzigartiges Symbol für unglaubliche Langlebigkeit, Ausdauer und Überlebenswillen. Die Rebe trägt immer noch Trauben, die Weinlese wird mit dem Festival der Alten Rebe gefeiert, und ist auch Inspiration für das größte Martini-Fest in Slowenien. Ihr zu Ehren sind in der Umgebung von Maribor Weinstraßen und Weinkeller angelegt. Sie hat sogar ein eigenes Museum, das Haus der Alten Rebe, wo man die slowenischen Spitzenweine verkosten kann.

Weiterlesen

Entdecken Sie noch andere Schätze Sloweniens

Slowenien ist ein Land mit großer Vielfalt und vielfältig sind auch seine größten Natur- und Kulturschätze. Können Sie noch andere Schönheiten und Sehenswürdigkeiten des grünen Landes entdecken.

Galerien und Museen

Museen und Galerien in Slowenien – Schatzkammern der Kunst von der Urzeit bis zur Gegenwart.

Galerien und Museen

Mehr

Ikonische Sehenswürdigkeiten

Ikonen Sloweniens, die einen großen Eindruck hinterlassen werden.

Ikonische Sehenswürdigkeiten

Mehr

UNESCO Weltkulturerbe

Slowenische Welterbestätten

UNESCO Weltkulturerbe

UNESCO Weltkulturerbe

Mehr

Logarska-Tal

Im grünen Tal hören Sie den Wasserfällen zu.

Logarska-Tal

Logarska-Tal

Mehr

Älteste Rebe weltweit

Inmitten von Maribor wächst über 450 Jahre lang die älteste Weinrebe der Welt.

Älteste Rebe weltweit

Älteste Rebe weltweit

Mehr

Plečniks Slowenien

Entdecken Sie die Meisterwerke des größten slowenischen Architekten Jože Plečnik!

Plečniks Slowenien

Mehr

@FeelSlovenia auf Instagram

Teilen Sie Ihre Fotos und Aufnahmen über Slowenien mit #ifeelslovenia.

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google Plus teilen Auf LinkedIn teilen Auf Pinterest teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen