Ein Mann mit einer unverkennbaren architektonischen Signatur

Jože Plečnik, der vom 19. Jahrhundert bis zu den 1950er Jahren auf der Achse Wien–Prag–Ljubljana wirkte, prägte mit seiner Architektur am meisten die Stadt Ljubljana. Es gelang ihm, seine Vision zu realisieren, und er machte das einst verschlafene Städtchen in der Habsburger Monarchie zu einer wahren Hauptstadt Sloweniens. Durch gewagte architektonische und stadtplanerische Eingriffe gestaltete er die Stadt zu einem Gesamtkunstwerk, wobei er trotz seiner Begeisterung für die Antike den lokalen Geist der Stadt erhielt. Seine Kunstwerke können Sie auch in anderen Orten Sloweniens bewundern.

Schlendern Sie durch Plečniks Ljubljana

Der bedeutendste Architekt Sloweniens war ein Schüler des berühmten Otto Wagner, bei dem er auch im Atelier mitwirkte. Nach einigen Jahrzehnten seines Wirkens in Wien und Prag kehrte er nach Ljubljana zurück und schuf Projekte, die noch heute zu begeistern verstehen. Mit seinem nonkonformistischen Ansatz, der nicht das blinde Folgen von bestehenden Trends duldete, sorgte er dafür, dass seine Werke zeitlos bleiben und immer wieder aufs Neue sowohl Bewunderung als auch heiße Debatten auslösen. 

<p><img src="https://www.slovenia.info/uploads/banners/5-stars-s_1.png?1551437327831" border="0" /></p>

Lernen Sie Plečnik auf der Bart-Tour kennen

Zu Plečniks architektonischen Perlen können Sie mit dem Rad in Gesellschaft von Jože Plečnik selbst gelangen. Bei der geführten Bart-Tour, bei der die verkleideten Stadtführer neben Plečnik noch zwei weitere große Männer Sloweniens mit Bart darstellen – den Maler Rihard Jakopič und den Schriftsteller Ivan Cankar, erhalten Sie einen originellen Einblick in das Leben und Schaffen dieser drei bedeutenden Persönlichkeiten Sloweniens. Das Erlebnis, das Sie auf jeden Fall auf Ihre Reiseliste setzen sollten, hat auch das Zeichen Slovenia Unique Experience. Dies bedeutet, dass ein einzigartiges, boutiqueartiges und authentisches Erlebnis gewährleistet wird, an das Sie sich ein Leben lang mit Freude erinnern.

Weiterlesen

Entdecken Sie Slowenien mittels der Werke von Jože Plečnik

Begeben Sie sich in die verschiedenen Winkel Sloweniens und entdecken Sie neben den Naturschönheiten und dem kulinarischen Angebot auch noch das Erbe des Architekten Plečnik. 

Kirche in Bogojina

Kirche in Bogojina

Die Kirche Christi Himmelfahrt ist eine Mischung von Einflüssen der antiken Architektur, der Denkmalpflege – Plečnik bewahrte nämlich Elemente der Vorgängerkirche aus dem 14. Jahrhundert – und der Volkskunst. Diese Kirche fasst den Kern von Plečniks Architektur wunderbar zusammen.

Mehr

Plečniks Arkaden in Kranj

Plečniks Arkaden in Kranj

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt von Kranj können Sie das Treppenhaus, den Brunnen und die Arkaden sehen, die von Plečnik entworfen wurden. Sie waren als monumentaler Eingang in die Stadt gedacht. Plečniks Architektur und Design sind auch im Prešeren-Theater anzufinden.

Mehr

Pavillon Belvedere in Bled

Pavillon Belvedere in Bled

Der Pavillon neben der Villa Bled wurde von Plečnik als „Wartesaal“ für Audienzen beim jugoslawischen König Alexander konzipiert. Später wurden hier hohe Gäste vom jugoslawischen Präsidenten Tito empfangen. Heute befindet sich im Pavillon ein Café mit wunderschönem Blick auf den See von Bled mit Umgebung.

Mehr

Kapelle Maria Schnee auf dem Krvavec

Kapelle Maria Schnee auf dem Krvavec

Die Kapelle ist das höchstgelegene Werk von Plečnik. Sie befindet sich 1.700 m über dem Meeresspiegel. Neben den Gottesdiensten finden hier am ersten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt ein Segen und ein Markt mit lokalen hausgemachten Köstlichkeiten statt.

Mehr

Im Westen, in Tolmin, steht die Kirche der Mariä Heimsuchung, die der Architekt einfallsreich aus der barocken Vorgängerkirche umgestaltete. In der Alpenregion sollten Sie durch den Plečnik-Park in der Nähe von Begunje schlendern, in Kamniška Bistrica die Jagdhütte besichtigen, die für den Herrscher des Königreichs Jugoslawien, Aleksander Karađorđević, erbaut worden war.

Im Osten Sloweniens erwarten Sie weitere Werke von Plečnik. In Celje entwarf er die Volksdarlehensbank, das heutige Gebäude der Bank Celje. In Zgornja Rečica in der Nähe von Laško wirkte er bei dem Bau der Kirche des Seligen Anton Martin Slomšek mit, in Maribor gestaltete er teilweise den Slomšek-Platz um. 

Das außergewöhnliche Schaffensopus des genialen Jože Plečnik haben die Republik Slowenien und die Tschechische Republik zur Aufnahme in die Liste des UNESCO Weltnatur- und Kulturerbes angemeldet.

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Pinterest teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen