Waben der Worte Slowenien – Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2023

Slowenien war im Jahr 2023 Ehrengast der renommierten Frankfurter Buchmesse. Die Buchmesse fand vom 18. bis zum 22. Oktober 2023 statt. Unter dem Motto „Waben der Worte“ wurde den Besuchern, den Liebhabern des geschriebenen Wortes und der Literatur-, Verlags- und Kulturbranche der literarische und kulturelle Puls Sloweniens präsentiert. 

Website aufrufen

Ein kleines Land mit einem riesigen Schatz literarischer und anderer kultureller Kostbarkeiten. Die slowenische Sprache ist wahrhaftig eine Sprache, die nur wenige Menschen auf der Welt kennen und sprechen. Ihre Geschichte indes wurde schon vor einem Jahrtausend in den Freisinger Denkmälern geschrieben, bewahrt ist sie in der Sitticher Handschrift, in Buchform wurde sie erstmals in der Zeit des Protestantismus und des großen Primož Trubar erwähnt. Literarische und andere künstlerische Schätze wurden im Laufe der Jahrhunderte von zahllosen Persönlichkeiten zusammengetragen, die uns heute durch ihre Werke bekannt sind, ihr Erbe jedoch wird durch Bibliotheken, Veranstaltungen und Festivals, Gedenkhäuser und -zimmer sowie Denkmäler und interessante literarische Wege bewahrt. 

Slowenische Kultur: Legenden, Pioniere und moderne Mystiker

Die slowenische Kultur ist auch das Thema unseres neuesten Videos, in dem der amerikanische Kunsthistoriker und Autor Noah Charney das Erbe der slowenischen Kultur offenlegt und dabei an malerischen Orten auf einige der bekanntesten slowenischen Künstler der Gegenwart trifft.

Es ist alles hier, in Slowenien, und wartet darauf, dass weise Reisende das entdecken, was schon viele vor ihnen entdeckt haben.

Noah Charney

Prešerens fröhliches Slowenien

Lernen Sie den größten slowenischen Dichter France Prešeren bei einem Spaziergang durch jene Orte kennen, die er auf so markante Weise geprägt hat. Am 8. Februar, seinem Todestag, wird der slowenische Kulturfeiertag gefeiert.

Mehr

Büchereien – Schatztruhen des Wissens

In Slowenien wird gern gelesen. Seit Jahrzehnten werden junge Leserinnen und Leser in ihrer Freizeit mit dem Lesezeichen zum freiwilligen Lesen motiviert. Nach Angaben aus dem Jahr 2020 gab es in Slowenien seinerzeit 58 allgemeine Bibliotheken mit insgesamt 274 lokalen Bibliotheken und 13 Bibliobussen – mobile Bibliotheken, die Bücher zu den Lesern bringen, die in entlegeneren Orten zu Hause sind. Mehr als 20 % der Gesamtbevölkerung Sloweniens ist Mitglied in einer allgemeinen Bücherei, in diesem Jahr wurden fast 16,5 Millionen Ausleihungen verzeichnet. Neben den allgemeinen Büchereien gibt es auch spezialisierte Schul-, Universitäts- und andere Fachbibliotheken.

Mehr interessante Daten über slowenische Bibliotheken

NUK – National- und Universitätsbibliothek

Die National- und Universitätsbibliothek, ein imposantes Gebäude im Stadtzentrum von Ljubljana, das von dem berühmten Architekten Jože Plečnik entworfen wurde, ist die zentrale Bibliothek Sloweniens. Ihr Auftrag ist es, die nationalen Buchbestände zu sammeln, zu bewahren und ihre Nutzung zu gewährleisten. Sie ist auch Universitätsbibliothek, ihr markanter Großer Lesesaal ist immer voll mit Studierenden und Forschenden. Die Bibliothek kann auch besichtigt werden – Besucher können täglich das Treppenhaus mit dem Foyer, das Informationszentrum und den Plečnik-Gang besichtigen, der Große Lesesaal ist für Nichtmitglieder jedoch nur samstags oder nach vorheriger Vereinbarung geöffnet.

Website aufrufen

NUK 2 – Bibliothek für das 21. Jahrhundert

Seit Jahren gibt es Pläne für einen Neubau der National- und Universitätsbibliothek, die unweit des berühmten Plečnik-Palasts, über den Überresten des ehemaligen Emona entstehen soll. Die Begründer der neuen Bibliothek beschreiben diese als Knotenpunkt der Kulturen, Wissenschaft und Wirtschaft, zugeschnitten auf den modernen Benutzer. Sieben Etagen auf 13.600 Quadratmetern, für die Übertragung von Wissen, Schöpfungskraft, Forschung und Vernetzung. Die Pläne für die NUK 2 entstanden im Bevk Perović Architekten Baubeginn ist in diesem Jahr und die Fertigstellung bis zum Jahre 2026 geplant.

Website aufrufen

Die Bibliothek des Franziskanerklosters in Nazarje verwahrt auch eine Übersetzung des Evangeliums von Primož Trubar aus dem Jahre 1557 und zwei Bibeln Jurij Dalmatins aus dem Jahre 1584. Foto: Tomo Jeseničnik, Visit Savinjska

Klosterbibliotheken – Hüterinnen jahrhundertealter Kostbarkeiten

Im Laufe der Jahrhunderte haben die Klosterbibliotheken viele wertvolle Werke der Literaturgeschichte bewahrt und restauriert, die Klöster aber galten als wichtige theologische, kulturelle und wirtschaftliche Zentren. Leider sind nicht alle diese literarischen Schätze bis heute erhalten geblieben, doch einige Klosterbibliotheken in Slowenien verwahren noch immer beeindruckende Exemplare. Nicht alle sind der Öffentlichkeit zugänglich, die folgenden aber können nach Vereinbarung besichtigt werden.

Bibliothek unter Baumkronen

Vielleicht treffen Sie an den wärmeren Tagen bei einem Spaziergang in einer slowenischen Stadt auf eine der vielen schmucken Bibliotheken unter den Baumkronen – Inseln mit bequemen Liegestühlen, die zum kostenlosen Schmökern und Lesen in Stadtparks, auf Promenaden, Rasenflächen und anderswo einladen. Zu finden sind die Bibliotheken unter den Baumkronen in Ljubljana, Lendava, Kamnik, Kropa, Novo mesto, Nova Gorica, Ribnica, Rašica... und sogar auf der Velika planina!

Website aufrufen

Verlagswesen in Slowenien

Wussten Sie, dass Slowenien weltweit an zweiter Stelle bei den Buchveröffentlichungen je Million Einwohner steht?

📖 6,000 Buchveröffentlichungen pro Jahr

📖 1,400 Verleger mit mindestens einer Buchveröffentlichung pro Jahr

📖 23 Millionen ausgeliehene Bücher aus Büchereien in einem Jahr

📖 150 Buchhandlungen

📖 3,000 E-Books in slowenischer Sprache zum Ausleihen oder Kauf

Weiterlesen

Ljubljana, UNESCO-Literaturstadt

Die slowenische Hauptstadt wurde im Jahr 2015 mit dem ständigen Titel als UNESCO-Literaturstadt geehrt. Im Rahmen des UNESCO-Programms „Creative Cities“ hat sich die slowenische Hauptstadt Ljubljana unter den UNESCO-Literaturstädten wiedergefunden. Sie gilt als Zentrum des literarischen Schaffens, in dem jedes Jahr im Durchschnitt 850 Bücher veröffentlicht werden. Die Stadt verfügt über ein weites Netzwerk allgemeiner Bibliotheken, das mehr als 500.000 Mitglieder zählt. Im Jahr 2010 war Ljubljana stolze Trägerin des Titels Welthauptstadt des Buches. Sie war die erste Gaststadt des World Book Summits, in dessen Rahmen die „Buchresolution von Ljubljana“ beschlossen wurde, welche die Bedeutung des Buches als wichtigen Motor für nachhaltige Entwicklung und kulturelle Vielfalt unterstreicht.

Weiterlesen

Slowenien im Weltgedächtnis der UNESCO

Das Weltgedächtnis ist das UNESCO-Weltdokumentenerbe. Darin findet sich auch der Codex Suprasliensis wieder, eine Altkirchenslawische kyrillische Handschrift, die als ältestes erhaltenes schriftliches Dokument in slawischer Sprache gilt. Die Handschrift entstand in Bulgarien und tauchte später in Polen wieder auf. Dank des slowenischen Linguisten Jernej Kopitar fand sich ein Teil der Handschrift auch auf slowenischem Boden wieder. Heute wird sie in der National- und Universitätsbibliothek in Ljubljana verwahrt.

Weiterlesen

Noah Charney mit der Journalistin und Schriftstellerin Vesna Milek im Garten des nach der Dichterin Lili Novy benannten Cafés in Ljubljana.

Straßen und Einrichtungen mit dem Namen berühmter Kulturschaffender

In Slowenien gibt es mehr als 10.200 Straßen mit vielfältigen Namen. Viele davon sind nach bekannten Persönlichkeiten der slowenischen Geschichte und Kunst benannt. So finden sich auf der Liste der zehn häufigsten Straßen in slowenischen Ortschaften auch die Prešernova ulica, Cankarjeva ulica, Gregorčičeva ulica, Kajuhova ulica, Levstikova ulica und die Trubarjeva ulica.

Auch zahlreiche slowenische Schulen, Bibliotheken, Kulturzentren und andere Einrichtungen tragen die Namen berühmter Kulturschaffender. So befindet sich etwa in Ljubljana das Kultur- und Kongresszentrum Cankarjev dom, in Sežana das Kosovelov dom, in Kranj das Theater Prešernovo gledališče...

Im Zentrum von Ljubljana können Sie im Garten des Gebäudes, in dem der Slowenische Schriftstellerverband untergebracht ist, in einem Gartencafé verweilen, das nach der Dichterin Lili Novy benannt ist. Auf dem Hügel im nahegelegenen Stadtpark Tivoli, können Sie es sich auf einer Bank neben den Skulpturen der Schriftsteller Edvard Kocbek und Boris Pahor bequem machen.

Die Illustrationsmesse im Vodnik-Haus. Foto: Nada Žgank, Vodnikova domačija

 

Autoren der neueren Epoche

Die bislang erwähnten Autorinnen und Autoren, die in den vergangenen Jahrhunderten schöpferisch tätig waren, waren Wegbereiter der modernen slowenischen Poesie und Literatur. Zu den international bekanntesten (und übersetzten) Autoren gehören Drago Jančar, Tomaž Šalamun, Kajetan Kovič, Žarko Petan, die schon erwähnten Boris Pahor, Aleš Debeljak, Evald Flisar und andere. Anklang findet im Ausland noch immer der historische Roman Alamut, den der Schriftsteller Vladimir Bartol in den 30-er Jahren des letzten Jahrhunderts schrieb, und der in fast 30 Sprachen übersetzt wurde.

Kinder- und Jugendliteratur

Ein besonderer Platz in der Welt der Bücher gebührt den Bilderbüchern für Kinder und den Jugendbüchern. Zu den herausragenden Autorinnen und Autoren gehören neben weiteren Ela Peroci, Kajetan Kovič, Oton Župančič, Svetlana Makarovič, Anja Štefan. Unter den Illustratoren haben sich Jelka Reichman, Marija Lucija Stupica, Marlenka Stupica und Ančka Gošnik Godec einen Namen gemacht, international bekannt sind die Bilderbücher der Illustratorin Lila Prap. Gegenwärtig gibt es viele Illustratorinnen und Illustratoren, deren Arbeiten regelmäßig bei der Biennale der slowenischen Illustration und auf der Messe für Illustrationen im Gutshof Vodnik präsentiert werden.

Erlebnisse und Wege, verbunden mit der Literatur

Auf geführten Spaziergängen, Wanderwegen und bei anderen Erlebnissen können Sie die Literaturgeschichte der Orte und Autoren, die hier aufgewachsen sind, gelebt und gearbeitet haben, kennenlernen.

Große Literaten – lernen Sie sie auf Ihren Gehöften kennen

Die Gehöfte der slowenischen Schriftsteller und Dichter sowie der Schriftstellerinnen und Dichterinnen bergen viele interessante Informationen, persönliche Geschichten und Gegenstände. Manche Häuser wurden zu Museen mit einer weiteren historischen Bedeutung umgestaltet, einige verfügen über den Autoren gewidmete Gedenkzimmer.

Entdecken Sie den Reichtum der slowenischen Kultur

Die Identität des slowenischen Volkes ist untrennbar mit der slowenischen Kultur und Sprache verbunden. Entdecken Sie 60.000 Jahre alte Zeugnisse von der Besiedlung des Gebiets des heutigen Sloweniens. Die wechselvolle Geschichte wird Ihnen hier einige der ältesten Artefakte der Welt offenbaren. Entdecken Sie Burgen und Schlösser, ungewöhnliche Museen und Galerien, besuchen Sie ein Konzert, Theater oder eine Oper. Besonders facettenreich ist das Festivalprogramm: Mehr als hundert Festivals laden Sie das ganze Jahr über in alle Ecken des Landes ein. Wohin gehen Sie als Erstes?

Galerien und Museen

Museen und Galerien in Slowenien – Schatzkammern der Kunst von der Urzeit bis zur Gegenwart.

Galerien und Museen

Mehr

Museen und Galerien, wo Sie auch Kaffee und Wein genießen können

Wo lässt sich der Besuch von Museen und Galerien mit einem guten Kaffee oder einem Gläschen Wein ausdehnen?

Museen und Galerien, wo Sie auch Kaffee und Wein genießen können

Mehr

Kulturelle Lebendigkeit historischer Städte

Fest der Kultur, Kunst und Kulinarik in den historischen Städten Sloweniens.

Kulturelle Lebendigkeit historischer Städte

Mehr

Events und Festivals

Besuchen Sie interessante slowenische Festivals und Kulturevents!

Events und Festivals

Mehr

Kultur

Slowenien rühmt sich einer reichen kulturellen Überlieferung.

Kultur

Mehr

Architektonische Sehenswürdigkeiten

Entdecken Sie die größten Schätze der slowenischen Baukunst.

Architektonische Sehenswürdigkeiten

Mehr

Burgen

Slowenien ist von zahlreichen Burgen, Schlössern, Palästen, Hochburgen und Festungen geprägt.

Burgen

Mehr

Festivals

Bei Festivals in ganz Slowenien können Sie die wichtigsten Interpreten aus aller Welt live erleben.

Festivals

Mehr

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen