Angebot bewerten:

Streifzüge durch die idyllischen Radgona-Kapela-Weinberge

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
• Unterbringung mit Halbpension oder Mittagessen/Abendessen auf folgenden touristischen Bauernhöfen: Firbas, Moj dom, Pri kapeli, Druzovič, und Trpla sowie in der Weinschenke Borko mit Gästezimmern, wo Sie die regionalen Spezialitäten und ausgezeichneten Weißweine genießen können. 
• Ausgewählte lokale Spezialitäten servieren Ihnen zudem folgende Ausflugshöfe: Hari in Spodnja Ščavnica bei Gornja Radgona, Novak in Ženik bei Sv. Jurij.
• An der Radgona-Kapela Weinstraße können Sie Spitzenweine bei folgenden Winzern und Weinbauern verkosten und kaufen: Weinberghäuschen Zidanica Belak in Radenski vrh bei Radenci, wo Sie in einen 400 Jahre alten Weinkeller geführt werden, Kupljen in Okoslavci bei Sv. Jurij, Borko in Črešnjevci bei Gornja Radgona – nur nach Voranmeldung.
• Honig und Honigprodukte (Propolis, Honiggetränke) können Sie bei den Imkern Novak und Korošec in Gornja Radgona verkosten und kaufen.
• Sie haben die Möglichkeit, für Ihre Wandertouren einen der vielen Themenwege zu wählen, wie etwa den Trstenjak-Wanderweg, den Attila-Wanderweg, den Grenzpanoramaweg oder den Mineralquellenweg. Wenn Sie sich zudem sportlich betätigen wollen, steht Ihnen ein Trimm-dich-Pfad zur Verfügung. 
• Radfahren können Sie in den Radgona-Kapela-Weinbergen zur Genüge, entweder auf den Weinstraßen oder auf dem Radweg "Vom Pohorje-Gebirge bis zum Mura-Fluss".
• Eine natürliche Sehenswürdigkeit sind die 400 Jahre alte so genannte "Niderl-Eiche" in Spodnja Ščavnica und der Kräutergarten in Negova.
• Die Kirche Sv. Marija Magdalena steht auf einer Anhöhe in unmittelbarer Nähe zum Gasthaus Kapelski hram. Hier befindet sich einer der schönsten Panoramapunkte, der den Blick auf die Pannonische Tiefebene freigibt. Die Besichtigung der Kirche ist nach Voranmeldung beim hiesigen Pfarrer möglich.
• In dieser Gegend gibt es einige Burgen und Schlösser, die von der abwechslungsreichen Geschichte zeugen. Besichtigen können Sie Schloss Gornja Radgona, Schloss Negova, Schloss Meinl in Črnci, das Schloss in Norički Vrh mit einem schön gepflegten Park und Attilas Grab in Kapelski Vrh.
• Diese Gegend ist auch für ihre unzähligen Mineralwasserquellen bekannt, die besichtigt werden können. Im Ščavnica-Tal befinden sich die Quellen des Budišak-Mineralwassers und Leljak-Mineralwassers, im Ort Stavešinci kommt das Stavešinci-Mineralwasser  zu Tage und in der Nähe des Ortes Ivanjševci quillt das Ivanjševci-Mineralwasser aus dem Boden. Hier ist eine Mofette zu sehen, aus der es wegen der ausströmenden Kohlensäure zischt und rauscht.
• Baden und entspannen können Sie in der Therme Radenci.
• Wen Sie in Radenci sind, können Sie auf dem Waldlehrpfad durch den "Wald der verliebten Bäume" wandern. 
 



Foursquare 

Fotografien
Administrator : Združenje turističnih kmetij Slovenije | ++ 386 3 491 64 81 | | last modified: 26.03.2007

Buchen & Kaufen

X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen