NEU! Die blau-grünen Routen von Piran

Published: 18.7.2022

Back to news

NEU! Die blau-grünen Routen von Piran

Entdecken Sie die Halbinsel Piran aus blau-grünen Perspektiven! Mit den fünf neuen „Blue Green Routes“ erleben Sie diesen Teil Sloweniens auf 2- bis 4-stündigen Führungen. Wir zeigen die schönsten Seiten dieser mediterranen Natur- und Kulturlandschaft. 

NEU! Die blau-grünen Routen von Piran

„Blue Green Routes“ heißen die neuen 2- bis 4-stündigen geführten Touren, die das Fremdenverkehrsamt Portorož - Piran auf den Markt gebracht hat. Gäste können diese mediterrane Natur- und Kulturlandschaft aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln entdecken. Ein Genuss für alle Sinne: Der Geruch von Wildkräutern und Wiesen in der Nase, das Rauschen von Wind und Meer im Ohr und das Schimmern aller Grüntöne auf Gärten, Feldern und Olivenhainen vor Augen.

Die blau-grünen Routen von Piran unterstreichen die Verbundenheit der Einwohner mit der sie umgebenden Natur. Gäste können aus fünf unterschiedlichen Touren wählen: vier an Land und eine auf dem Meer.

Die Kapra-Route führt Besucher entlang der Stadtmauer von Piran und endet am Glockenturm von St. Georg, wo Kapernsträucher gedeihen. Von hier aus lässt sich eindrucksvoll die besondere Küste der Stadt entdecken und die umgebenden mediterranen Pflanzen. Im Schatten der Bäume erfahren Gäste bei einem lokalen Imbiss mehr über die Vegetation Pirans. Grundlage ist das 130 Jahre alten Buch „La Flora di Pirano“.

Die Štorta-Route führt über die Gärten, Felder und Olivenhaine von Mogorona. Hier liegt das landwirtschaftliche Herz Pirans. Gäste erfahren alles über die heimischen Pflanzen und die Bedeutung der Gärten für Piran im Laufe der Jahrhunderte. Die Gärten sind untrennbarer mit den Bewohnern Pirans verbunden. Auf der Tour erfahren Teilnehmer, wie die Selbstversorgung der Stadt bereits im Mittelalter gelang und wie man damals und heute diese Biotope kultivierte. Nicht nur die Aussicht, sondern auch die gartenfrischen Früchte sind ein Genuss auf dieser Tour.

Der Blick auf steile Felswände und liebliche Täler prägt die Brnistra-Tour. Im Mai zieren duftende, gelbe Blumen den Weg. Gäste besuchen die Piran-Klippe und zwei Süßwasserseen in Fiesa. Sie erfahren mehr über die Bedeutung des Süßwassers, versteckte Quellen und Schluchten, fruchtbare Täler, und die Reste einer wunderschönen, mehrere Meter hohen Stützmauer aus Sandstein. Hier stärken sie sich mit einem köstlichen, für Piran typischen Imbiss.

Eine echte Stadtflucht bietet die Hrast-Route. Los geht es im Herzen Pirans: Vom Tartini Platz aus führt die Strecke in den Wald oberhalb der Steilwand. Die Bäume erstrecken sich oberhalb von Fiesa bis zur Steilküste und bietet wohltuenden Schatten. Wind und Wetter formten unzählige Skulpturen entlang der Klippen. Mit einem atemberaubenden Blick auf das Meer und auf die Silhouette Pirans kehren Besucher aus Richtung Strunjan in die Altstadt zurück.

Polžek heißt die Unterwassertour. Der geführte Tauchgang bietet Gästen ein einzigartiges Erlebnis am Kap Madona. Hier warten faszinierende Unterwasserlebensräume am tiefsten Punkt der nördlichen Adria. Zur Auswahl stehen Gruppen- oder Einzeltauchgänge, die von erfahrenen Tauchern begleitet werden.

Die fünf Routen präsentieren Piran in grün-blau schillernden Farben. Besucher erhalten prägende Eindrücke und Erlebnisse rund um das natürliche und kulturelle Erbe dieser Region.
 

Back to news

Contact

Sales & Marketing
telephone: +38615898550
e-mail: sales@slovenia.info

Sign up for the Trade News

Be up to date about what’s happening in Slovenian tourism. By subscribing to our newsletter you will receive the latest trade news in the field of tourism and other current information on a monthly basis.

Share with friends

Add to favourites Share on Facebook Share on Twitter Share on LinkedIn Share on Vkontakte Recommend to a friend