Seien Sie vorbereitet

Die Situation in Bezug auf das Coronavirus COVID-19 in der Welt ändert sich täglich. Um die negativen Folgen des Virus erfolgreich zu bewältigen, ist es wichtig, über die aktuellen Informationen über das Virus sowie über die Maßnahmen und Empfehlungen auf dem Laufenden zu bleiben.

Situation in Slowenien

Die Anzahl der durchgeführten Tests sowie die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus, die auf der Website des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit (NIJZ) veröffentlicht wurden, ändert sich auch in Slowenien täglich.

Eine Epidemie wurde ausgerufen und das öffentliche Leben ist eingeschränkt. Geöffnet bleiben nur Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Tankstellen, Banken, Postämter und Kioske. Wir empfehlen jedoch die Verwendung von Online-Dienstleistungen (z. B. Online-Shopping, Online-Bank usw.).

Lebensmittelgeschäfte sind nach einer benutzerdefinierten Öffnungszeit von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, sonntags geschlossen. Zwischen 8 und 10 Uhr und in der letzten Stunde der Öffnungszeiten der Lebensmittelgeschäfte haben beim Eintritt schutzbedürftige Gruppen, einschließlich behinderte Menschen, Senioren und schwangere Frauen Vorrang.

Es gilt ein vollständiges Verbot der öffentlichen Versammlung von Menschen bei öffentlichen Versammlungen, Veranstaltungen und anderen Ereignissen an öffentlichen Orten.

Ab 30. März 2020  ist nach der Verordnung bis auf Weiteres folgendes verboten

  • Bewegung und Versammlung von Menschen an öffentlichen Orten und in öffentlichen Bereichen,
  • Zugang zu öffentlichen Plätzen und Bereichen,  
  • Bewegung außerhalb der Gemeinde mit ständigem oder vorübergehendem Wohnsitz, sofern in dieser Verordnung nichts anderes bestimmt ist.

Die Bewegung, der Zugang zu und der Aufenthalt an einem öffentlichen Ort istPersonen zu folgenden Zwecken gestattet, sofern sie einen Sicherheitsabstand zu anderen Personen einhalten, und zwar für Ankunft und Abreise von der Arbeit und Ausführung von Arbeitsaufgaben, zur Unterstützung von Personen, die Unterstützung oder Betreuung benötigen, für Zugang zu Gesundheits- und Sanitärdiensten, Zugang zu Lebensmittelgeschäften, Drogerien, Zugang zum Verkauf von Medizinprodukten und medizinischen Hilfsmitteln sowie Hygienehilfen, Zugang zu Lebensmittelgeschäften für Tiere, Zugang zu Tankstellen, zu Banken und Postämtern, Zugang zu Siedlungsabfällen, Zugang zu Kfz-Service- und Reparaturwerkstätten oder andere Ausnahmen, die mit der Verordnung  festgelegt sind.

Öffentliche Verkehrsmittel – der öffentliche Personen-, Gondel- und Standseilbahnverkehr – wurde bis auf Weiteres eingestellt.

Erlaubt sind nur Taxidienstleistungen unter besonderen Bedingungen. Ein Taxitransport ist zulässig, wenn der Taxifahrer vor der Übernahme des Fahrgastes eine ordnungsgemäße Desinfektion der Teile des Fahrzeugs vornimmt, die in regelmäßigem physischen Kontakt mit dem Fahrgast stehen.

Touristenattraktionen, Museen, Bibliotheken, Galerien, Gasthausbetriebe, Unterkünfte und Wellness-Zentren sowie alle anderen öffentlichen Einrichtungen sind  bis auf Weiteres geschlossen.

Alle öffentlichen Veranstaltungen sind abgesagt. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites der einzelnen Anbieter. 

Bewegungsziele an der frischen Luft

Es wird empfohlen, zu Hause zu bleiben  Naturausflüge sind immer noch möglich, wenn Sie diese allein (einzeln) oder zusammen mit ihren Familienmitgliedern oder Mitgliedern der Haushaltsgemeinschaft (bis zu 5 Personen) unternehmen. Wenn Sie nach draußen gehen, müssen Sie sich selbst und den Mitmenschen gegenüber verantwortlich handeln, soziale Kontaktbeschränkungen berücksichtigen und  einen obligatorischen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einhalten.

Nach Empfehlungen des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit verringert körperliche Aktivität das Risiko einer Virusinfektion und Angstzustände, die (Selbst-) Isolation, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, verursachen kann. 

Der Zugang zu öffentlichen Parks und anderen Bereichen zum Wandern ist nur innerhalb der Gemeinde des ständigen oder vorübergehenden Wohnsitzes einer Person gestattet.

Die Bewegung an einem öffentlichen Ort ist Gruppen von Personen, die nahe Familienmitglieder oder Mitglieder desselben Haushalts sind gestattet, sofern es möglich ist, einen sicheren Abstand zur Bewegung anderer ähnlicher Gruppen zu gewährleisten. Die Bewegung ist auch Gruppen von bis zu fünf Mitarbeitern, die sich dasselbe persönliche Fahrzeug teilen, um zur Arbeit oder zurück zu pendeln, gestattet.

Bei der Bewegung oder dem Aufenthalt in einem geschlossenen öffentlichen Raum muss ein Sicherheitsabstand zu anderen Personen eingehalten werden. Es zwingend notwendig Schutzmasken oder andere Schutzmittel für den Mund- und Nasenbereich (Schals, Kopftuch oder andere ähnliche Schutzmittel), die Nase und Mund bedecken, ebenso wie Schutzhandschuhe, zu verwenden.

Der Bergrettungsverein Slowenien rät von Aktivitäten in den Bergen ab, insbesondere im Hochland, wo die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen höher ist und solche Verletzungen, das Gesundheitssystem, das bereits überfordert ist, zusätzlich belasten können. Auch alle Berghütten  bleiben geschlossen.

Wir empfehlen Ihnen weniger beliebte Routen zu wählen und wir raten ausdrücklich Besuche von Ausflugszielen ab, die von vielen Menschen besucht werden, da die Wahrscheinlichkeit der Übertragung der Infektion größer ist.

Flughäfen und Landesgrenzen

Der gesamte Flugverkehr am Flughafen Ljubljana wurde eingestellt. Verfolgen Sie die Website des Flughafens Ljubljana für weitere Informationen.

Auch der gesamte öffentliche internationale Eisenbahnverkehr wurde eingestellt.

Ab 4. April 2020 tritt ein geändertes Einreiseregime in Slowenien an Grenzübergängen und auf Flughäfen in Kraft. In Slowenien wurde die Quarantäne für gesunde Personen aufgrund einer möglichen Coronavirus-Infektion nach ihrer Rückkehr aus dem Ausland und die Isolierung für Personen mit Anzeichen der neuen Coronavirus-Infektion angeordnet. 

Die Anweisung gilt nicht für Arbeitsmigranten (Ausnahme sind Saisonarbeiter) und Personen, die Waren in oder auf dem Weg in die Republik Slowenien transportieren, sowie für Personen, die am selben Tag durch die Republik Slowenien in ein anderes Land reisen. 

Alle Passagiere, die die slowenische Grenze überqueren möchten, werden per SMS über vorbeugende Maßnahmen informiert.

Die Einreise nach Slowenien ist für Güterverkehr an allen Grenzen beschränktAktuelle Verkehrsinformationen sind auf der Website Verkehrsinformationszentrum verfügbar.

Ausländischen Staatsbürgern, die sich auf dem Gebiet Sloweniens befinden und aufgrund der aktuellen Situation nicht in ihr Herkunftsland zurückkehren können, empfehlen wir, dass Sie sich an den nächstgelegenen diplomatischen Vertreter in Ihrem Land wenden, um Unterstützung zu erhalten.

Schauen Sie sich  die Straßennetzkarten mit den Informationen an Grenzübergängen und Beschreibung der Maßnahmen an Grenzübergängen auf Haupt- und Regionalstraßen an.

Grenze zu Italien

Die Einreise aus Italien nach Slowenien ist an vier Kontrollpunkten möglich:  Škofije, Vrtojba, Fernetiči und Krvavi Potok  (Krvavi Potok ist nur von 5.00 bis 23.00 Uhr geöffnet). Personen, die keine slowenischen Staatsbürger sind, dürfen nur nach Vorlage eines COVID-19-Negativzertifikats, das nicht älter als drei Tage ist, nach Slowenien einreisen.

Ab 23.03.2020 ist der internationale Grenzübergang Robič erneut geöffnet. Der Kontrollpunkt ist zwischen 5.00 und 23.00 Uhr geöffnet. Alle Grenzgänger müssen über dieses Zertifikat, das von den Behörden des Soča-Tals in Bovec, Tolmin oder Kobarid ausgestellt wird, verfügen.

Für Personen, die das entsprechende Zertifikat nicht vorlegen können, ist die Einreise nur für Personen gestattet, deren gemessene Körpertemperatur unter 37,5 °C liegt und die keine Anzeichen einer Infektion der oberen Atemwege (Husten, Niesen, Atemnot) aufweisen. Slowenische Staatsbürger und Ausländer mit vorübergehendem oder dauerhaftem Wohnsitz in Slowenien unterliegen nicht der Maßnahme.

Auch der gesamte Zug-  und internationale Busverkehr zwischen Italien und Slowenien wurde eingestellt. Der Güterverkehr (wo der endgültige Bestimmungsort nicht Slowenien ist) wurde ebenfalls eingestellt, mit Ausnahme des Transports von Postgütern, Medikamenten, Schutzausrüstung und medizinischer Versorgung sowie humanitärer Hilfe.

Für die Einreise nach Italien gilt eine obligatorische Quarantäne für Erkrankte und 14-tägige Selbstisolation. Ausnahmen sind  bestimmte Personen, die aus berechtigten Gründen die Grenze überschreiten (Selbsterklärung über die Notwendigkeit der Reise auf einem Formular), aber innerhalb von 72 Stunden (ausnahmsweise weitere 48 Stunden) zurückkehren müssen. Ausnahmen sind auch diejenigen, die zur Arbeit mit Sitz des Unternehmens in Italien gehen.

Grenze zu Österreich

Am 25. März 2020 trat das Dekret über die Einreisebedingungen der Republik Österreich in die Republik Slowenien zur Prävention und Bekämpfung von Infektionskrankheiten in Kraft.

Ab dem 2.4.2020 ist die Einreise nach Slowenien über große Grenzübergänge möglich: Bonisdorf – Kuzma, Bad Radkersburg – Gornja Radgona, Karawankentunnel (A11) – Karavanke (A2), Spielfeld (Autobahn) – Šentilj (avtocesta),  Sicheldorf – Gederovci.

Folgende Grenzübergänge sind zeitlich begrenzt geöffnet: Mureck – Trate, Radlpaß – Radlje,  Loibltunnel – Ljubelj  in Lavamünd – Vič.

Zwischen Österreich und Slowenien wurde der Personenverkehr eingestellt.

Personen, die keine slowenischen Staatsbürger sind, dürfen nur nach Vorlage eines COVID-19-Negativzertifikats, in slowenischer, englischer oder deutscher Sprache, das nicht älter als drei Tage ist, nach Slowenien einreisen.

Wenn diese Personen diesen Nachweis nicht erbringen, dürfen sie nach Slowenien einreisen, wenn:

  • ihre Körpertemperatur unter 37,5 °C liegt und
  • sie keine deutlichen Anzeichen einer Infektion der oberen Atemwege (Husten, Niesen, Atemnot) aufweisen.

Gleiches gilt für Bürger der Republik Slowenien und Personen mit ständigem oder vorübergehendem Aufenthalt in der Republik Slowenien.

Das Dekret gilt nicht für Bürger der Republik Slowenien und Bürger der Republik Österreich, Doppelbesitzer, die ihr Grundstück auf beiden Seiten der Staatsgrenze haben und landwirtschaftlichen Betrieb ausführen, grenzüberschreitende Arbeitsmigranten, Güterverkehr, Passagiere von Interventions-, Kranken- und Rettungswagen, für den Transit in Form von organisierten humanitären Konvois.

Einreise nach Österreich ist möglich:

  • nach Vorlage eines SARS-CoV-2-Negativzertifikats, das nicht älter als vier Tage ist,
  • für Personen mit ständigem, vorübergehendem und gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich, die sich mit eigenhändiger Unterschrift dazu verpflichten, eine sofortige 14-tägige Quarantäne unter eigener Kontrolle durchzuführen,
  • bei Transit ohne Zwischenaufenthalt durch Österreich (auch nicht an einer Tankstelle),
  • für Verkehr zum Zweck einer Geschäftstätigkeit (mit Ausnahme des Personentransports),
  • für tägliche Migranten ;

Grenze zu Kroatien

Die Grenze ist für den Personenverkehr, auch für tägliche Migranten, geschlossen.

Grenze zu Ungarn

Seit dem 2.4.2020 sind die Grenzübergänge Hodoš-Bajansenye und Čepinci-Verica (Ketvölgy) geöffnet.

 

Weitere Informationen: Überqueren der Staatsgrenze während der Coronavirus-Epidemie

Medizinische Hilfe

Wenn Sie Symptome einer möglichen Coronavirus-Infektion aufweisen (Husten, erhöhte Temperatur, Atemnot), rufen Sie die Nummer 112 für weitere Anweisungen an.

Rufen Sie zu Informationen über Coronavirus die kostenlose Nummer des Rufzentrums 080 1404 täglich zwischen 8 und 20 Uhr an. Wenn Sie einen Anruf aus dem Ausland  tätigen, ist das Rufzentrum unter folgender Nummer +386 1 478 7550 verfügbar.

Wenn Sie aus einem Land mit erhöhtem Risiko für eine Ansteckung mit dem Coronavirus eingereist sind oder wenn Sie mit einer Person in Kontakt gekommen sind, die in solche Gebiete gereist ist und Sie krank geworden sind (Symptome von Husten, Fieber, Atemnot), raten wir Ihnen, zu Hause zu bleiben und den Kontakt zu anderen zu vermeiden. Rufen Sie Ihren persönlichen Arzt oder einen Bereitschaftsarzt an, um weitere Anweisungen zu erhalten. Es wird empfohlen, immer die Hygienetipps und Empfehlungen zur Reduzierung sozialer Kontakte zu befolgen, die zur Übertragung der Infektion führen könnten (insbesondere dem Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten).

Bleiben Sie über Informationen zu Coronavirus auf dem Laufenden

Reisetipps

Erfahren Sie, wie Sie handeln müssen, wenn Sie aus einem Land eingereist sind oder in ein Gebiet reisen, in dem das Coronavirus vorhanden ist.

Reisetipps

Mehr

Häufige gestellte Fragen und antworten

Mit Wissen zu einer besseren Gesundheit. Coronavirus – FAQs des WHO.

Häufige gestellte Fragen und antworten

Mehr

Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionen

Machen Sie sich mit den täglichen Präventionsmaßnahmen vertraut, um eine Infektion mit dem neuen Coronavirus zu verhindern.

Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionen

Mehr

Der Slowenische Tourismusverband (STO) verfolgt aufmerksam alle neuen Entwicklungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus weltweit, in Europa und Slowenien.

Sie sind herzlich eingeladen, die Neuigkeiten zu verfolgen.

Weitere Informationen zu Coronavirus von anderen slowenischen und weltweiten Institutionen

Verfolgen Sie Informationen und Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus und Bekämpfung der Epidemie:

Europäisches Zentrum für die Prävention und Bekämpfung von Krankheiten - Diese Institution aktualisiert täglich Daten in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Website der Staatsverwaltung - Aktuelle Daten und Informationen zur Situation des Coronavirus in Slowenien.

Weltgesundheitsorganisation - Hinweise für Touristen zum Ausbruch des neuartigen Coronavirus: Bleiben Sie gesund, reisen Sie verantwortungsbewusst.

Möchten Sie nach Slowenien reisen?

Schauen Sie sich die Reisemöglichkeiten ins grüne Slowenien an und verfolgen Sie die Informationen zu zusätzlichen Maßnahmen und Empfehlungen zum Coronavirus.

Anreise nach Slowenien

Nach Slowenien kann man auf verschiedenen Wegen kommen – mit dem Wagen oder Zug, mit dem Flugzeug, Fahrrad oder mit dem Schiff.

Anreise nach Slowenien

Mehr

Grenzformalitäten

Slowenien gehört zum Schengen-Raum, was bedeutet, dass an den Grenzübergängen zu Italien, Österreich und Ungarn in der Regel keine Grenzkontrollen stattfinden. Für die Einreise nach Slowenien aus Kroatien genügt ein Reisepass oder Personalausweis, wenn der Aufenthalt nicht länger als drei Monate dauert.

Grenzformalitäten

Mehr

Gesundheitswesen

In Slowenien ist die Gesundheitsversorgung gut ausgebaut. In fast allen slowenischen Städten gibt es Gesundheitszentren und in kleinen Ortschaften sind einzelne Ambulanzen. In jeden slowenischen Ort kommt ein Rettungswagen, gegebenenfalls auch per Hubschrauber.

Gesundheitswesen

Mehr

Nach Slowenien mit dem Flugzeug

Nach Slowenien können Sie mit dem Flugzeug am zentralen internationalen Flughafen Jože Pučnik oder an einem der Nachbarländer landen.

Nach Slowenien mit dem Flugzeug

Mehr

Mit dem Bus nach Slowenien

Around Slovenia by bus!

Mit dem Bus nach Slowenien

Mehr

Mit der Bahn nach Slowenien

Mit der Bahn auf Streifzug durch Slowenien!

Mit der Bahn nach Slowenien

Mehr

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Pinterest teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen