Seien Sie vorbereitet

Die Situation in Bezug auf das Coronavirus COVID-19 in der Welt ändert sich täglich. Um die negativen Folgen des Virus erfolgreich zu bewältigen, ist es wichtig, über die aktuellen Informationen über das Virus sowie über die Maßnahmen und Empfehlungen auf dem Laufenden zu bleiben.

Situation in Slowenien

Die Anzahl der durchgeführten Tests sowie die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus, die auf der Website des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit (NIJZ) veröffentlicht wurden, ändert sich auch in Slowenien täglich.

Am 15. Mai 2020 ist mit der Verordnung, die am 12. März 2020 erklärte Epidemie für Infektionskrankheiten SARS-CoV-2 (COVID-19), aufgehoben. Slowenien ist der erste Mitgliedstaat der Europäischen Union, der die Epidemie aufgehoben hat. Da jedoch weiterhin die Gefahr einer Ausbreitung von COVID-19 besteht, bleiben aber noch allgemeine und Sondermaßnahmen bis zum 31. Mai 2020 bestehen. Nach diesem Datum wird über mögliche Maßnahmen auf der Grundlage der epidemiologischen Situation in Slowenien und im Ausland entschieden.

Ab dem 18. Mai wird mit der Verordnung  das Verbot der Ausübung aller Tätigkeiten im Bereich des Angebots und Verkaufs von Waren und Dienstleistungen an Verbraucher mit Ausnahme bestimmter Dienstleistungen abgebrochen. Im Tourismus dürfen unter anderem alle Unterkunftskapazitäten mit bis zu 30 Zimmern, Campingplätze, Wohnmobilhaltestellen, Restaurants oder Gastgewerbedienstleistungen auch mit Innenbereich, Reisebüros, Touristenführungen, Touristentransporte … wieder öffnen.

Folgende Ausführung von Dienstleistungen ist noch immer untersagt:

  • Unterkunftsanlagen mit mehr als 30 Zimmern,
  • Beherbergungsbetriebe für die Bedürfnisse von Kurbehandlung,
  • Wellness- und Fitnesszentren,
  • Schwimmbäder und Wasseraktivitäten,
  • Discos und Nachtclubs.

Trotz der Freigabe von Maßnahmen zur Begrenzung der Ausbreitung des Virus müssen sich Anbieter von Waren und Dienstleistungen strikt an die Bedingungen für die Eindämmung und Bekämpfung der COVID-19-Epidemie halten.

Mit der Verordnung werden Mindestöffnungszeiten von Lebensmittelgeschäften von mindestens 8 Uhr morgens bis mindestens 18 Uhr aufrechterhalten. Andere Geschäfte, außer Tankstellen und Apotheken, bleiben an Sonntagen und arbeitsfreien Tagen geschlossen.

Jeder Verbraucher ist beim Einkaufen in Geschäften gleichberechtigt, dies bedeutet, dass ab dem 18. Mai 2020 die zuvor festgelegte Zeit zwischen 8 und 10 Uhr nicht mehr nur für schutzbedürftigen Gruppen vorbehalten ist.

Ab dem 11. Mai 2020 ist mit der Verordnung wieder der öffentliche Personenverkehr ermöglicht, der gemäß den Hygieneempfehlungen des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit und unter besonderen Bedingungen durchgeführt werden kann.

Die Verordnung ermöglicht die Durchführung des öffentlichen Linienpersonenverkehrs, des Sonderlinienpersonenverkehrs, des regelmäßigen nicht regulären Personenverkehrs, des gelegentlichen Personenverkehrs, des Personenverkehrs mit Seilbahnen, des Personenverkehrs mit dem Taxi und des öffentlichen Eisenbahnpersonenverkehrs im Inlandsverkehr.

Der Fahrer, das Eisenbahnpersonal und Fahrgäste, mit Ausnahme von Kindern unter 12 Jahren, müssen beim Betreten des Fahrzeugs und während der gesamten Zeit, in der sie sich im Fahrzeug befinden, Gesichtsschutzmasken tragen.

Noch weiterhin gelten befristete Verbote und Beschränkungen für den Betrieb aller Formen des öffentlichen Personenverkehrs im internationalen Straßen- und Eisenbahnverkehr.

Ein Taxitransport ist zulässig, wenn der Taxifahrer vor der Übernahme des Fahrgastes eine ordnungsgemäße Desinfektion der Teile des Fahrzeugs vornimmt, die in regelmäßigem physischen Kontakt mit dem Fahrgast stehen.

Die Gemeinden ergreifen einige Maßnahmen, um die Auswirkungen des neuen Coronavirus zu lockern. Einige der angebotenen Touristenattraktionen werden wiedereröffnet. Gastgewerbebetriebe dürfen Gäste empfangen, die auf den Terrassen und in den Gärten bedient werden.

Alle öffentlichen Veranstaltungen sind abgesagt. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites der einzelnen Anbieter.

 

Machen Sie einen Rundgang durch das virtuelle Slowenien

Bringen Sie ein Stück Sloweniens zu sich nach Hause. Bei virtuellen Touren können Sie einige der natürlichen und kulturellen Schätze kennenlernen, die Sie ermutigen sollten, in Zukunft das grüne Land zu erkunden.

Mehr

Machen Sie einen Rundgang durch das virtuelle Slowenien

Machen Sie einen Rundgang durch das virtuelle Slowenien

Bringen Sie ein Stück Sloweniens zu sich nach Hause. Bei virtuellen Touren können Sie einige der natürlichen und kulturellen Schätze kennenlernen, die Sie ermutigen sollten, in Zukunft das grüne Land zu erkunden.

Mehr

Bewegungsziele an der frischen Luft

Ab 30. April 2020 ist nach der Verordnung  das Verbot der Bewegung außerhalb der Gemeinde mit ständigem oder vorübergehendem Wohnsitz aufgehoben.

Ab dem 18. Mai 2020 gilt mit der Verordnung die vorübergehend beschränkte Versammlung von Menschen an öffentlichen Orten und öffentlichen Bereichen. Die Verordnung ermöglicht die Versammlung von bis zu 50 Personen, wenn es möglich ist, einen minimalen Kontakt zwischen Personen gemäß den angenommenen Anweisungen des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit sicherzustellen.

Noch immer gilt das vorübergehende Verbot der Versammlung von Menschen an öffentlichen Orten und öffentlichen Bereichen, bei denen kein minimaler Kontakt zwischen den Personen und kein ausreichender Abstand sowie die Umsetzung der Maßnahmen des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit  (z.B. Konzerte, organisierte Versammlungen, Teilnahme von Zuschauern an Sportveranstaltungen usw.) sichergestellt werden kann.

Wenn Sie nach draußen gehen, müssen Sie sich selbst und den Mitmenschen gegenüber verantwortlich handeln, soziale Kontaktbeschränkungen berücksichtigen und  einen obligatorischen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einhalten.

Bei der Bewegung oder dem Aufenthalt in einem geschlossenen öffentlichen Raum muss ein Sicherheitsabstand zu anderen Personen eingehalten werden. Es zwingend notwendig Schutzmasken oder andere Schutzmittel für den Mund- und Nasenbereich (Schals, Kopftuch oder andere ähnliche Schutzmittel), die Nase und Mund bedecken und Handdesinfektion.

 

Der Slowenische Tourismusverband (STO) verfolgt aufmerksam alle neuen Entwicklungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus weltweit, in Europa und Slowenien.

Sie sind herzlich eingeladen, die Neuigkeiten zu verfolgen.

Flughäfen und Landesgrenzen

Ab dem 12. Mai 2020 ist der Passagierflugverkehr zu internationalen Flughäfen in Slowenien wieder gestattet. Das Flugverbot aus dem Ausland zu lokalen Flughäfen gilt bis zum 12. Juni 2020.

Die Kontrollpunkte für internationale Flugdienstleistungen sind wie folgt:

  • Ljubljana (Brnik) (Flughafen Jože Pučnik Ljubljana),
  • Maribor (Slivnica) (Flughafen Edvard Rusjan Maribor),
  • Portorož (Sečovlje/Sicciole) (Flughafen Portorož).

Vorerst ist noch der gesamte öffentliche internationale Eisenbahnverkehr unterbrochen.

Um die Verbreitung von Infektionen zu verhindern, wurden spezielle Grenzübergangsregelungen eingeführt, auch innerhalb der Schengen-Grenze (mit Italien, Österreich und Ungarn), wo derzeit vorübergehende Verkehrsbeschränkungen bestehen. 

Ab dem 15. Mai 2020 werden mit der Verordnung auch die Bedingungen für das Überschreiten der Grenzen Sloweniens geändert.

Mit der Verordnung und ihren Änderungen ist unter anderem das uneingeschränkte Überschreiten (und keine Quarantäne) der Staatsgrenze ermöglicht, wobei diese Bestimmung jedoch schrittweise umgesetzt wird.

Die Bestimmung gilt nur für slowenische Staatsbürger und Ausländer mit ständigem Wohnsitz in Slowenien. Auf Grundlage des Beschlusses gilt das auch für Personen mit ständigem oder vorübergehendem Wohnsitz in Kroatien, vorausgesetzt, die Person hat die EU oder den Schengen-Raum nicht länger als 14 Tage verlassen und bei der Einreise nach Slowenien nicht SARS-CoV-2 positiv ist oder keine Anzeichen einer Krankheit (Fieber, Husten, Atemnot) aufweist.

Für alle anderen Personen (außer einigen Ausnahmen) wird bei der Einreise noch immer eine Quarantäne für einen Zeitraum von 14 Tagen angeordnet.

Die 14-tägige Quarantäne gilt nicht für folgende Personen – unabhängig davon, aus welchem Land sie kommen:

  • Personen, die an der Beerdigung eines nahen Verwandten teilnehmen und Slowenien am selben Tag verlassen und einen Nachweis über Datum und die Uhrzeit der Beerdigung vorlegen,
  • Personen, die den Warentransport von oder nach Slowenien in ein Drittland durchführen und für den Güterverkehr aus Drittländern im Transit;
  • Personen mit Diplomatenpass,
  • Personen aus Drittländern, die Rettungsdienste anbieten, für die vom zuständigen Ministerium eine Bescheinigung ausgestellt wurde,
  • Personen, die am selben Tag durch die Republik Slowenien in ein anderes Land reisen.

Ab dem 26. Mai 2020 ist nach  der Verordnung auch die Ausnahme für Touristen aus der Europäischen Union  und aus den Ländern des Schengen-Raums hinzugefügt. Die Anordnung der Quarantäne gilt nicht für Personen, die in Slowenien eine bestätigte Reservierung einer Übernachtung in einer Touristenunterkunft besitzen und dies mit einem Reservierungsnachweis bestätigen können. So ist EU-Bürgern (aus Schengen-Ländern) eine uneingeschränkte Einreise nach Slowenien und ohne Quarantäne nach Nachweis der Reservierung mit Übernachtung gestattet.

 

Darüber hinaus gilt die Quarantäne nicht für Personen, die einen ständigen und vorübergehenden Wohnsitz in einem Nachbarland (Österreich, Ungarn und Italien) haben und die Staatsgrenze überschreiten als:

  • grenzüberschreitende Tagesarbeitsmigranten,
  • grenzüberschreitende wöchentliche Arbeitsmigranten,
  • Personen, die Doppelbesitzer oder Pächter von Grundstücken sind,
  • Personen, die am Tag des Grenzübertritts den Nachweis einer geplanten ärztlichen Untersuchung oder eines Eingriffs in Slowenien oder einem Nachbarland haben,
  • Personen, die aufgrund ihrer Beteiligung an der Erziehung und Bildung in Nachbarländern oder Slowenien die Grenze überschreiten.

Mit dem Beschluss ist die Liste der Länder, aus denen die Einreise nach Slowenien erlaubt ist, festgelegt und sie wird aktualisiert. Kroatien und Ungarn stehen an erster Stelle, aber auch für touristische Reisen müssen die Passagiere über entsprechenden Bestätigungen (z. B. Reservierung von Touristenunterkünften) oder andere Bestätigungen verfügen, aus denen der angemessene Grund für die Reise hervorgeht. Slowenische Staatsbürger können nur dann in andere Länder reisen, wenn der Grund für die Reise angegeben ist.

Eine Einreise für Personen, für die davon ausgegangen wird, dass sie das Gebiet Sloweniens aufgrund der Maßnahmen der Nachbarländer nicht verlassen können, ist nicht gestattet.

Ausländischen Staatsbürgern, die sich auf dem Gebiet Sloweniens befinden und aufgrund der aktuellen Situation nicht in ihr Herkunftsland zurückkehren können, empfehlen wir, dass Sie sich an den nächstgelegenen diplomatischen Vertreter in Ihrem Land wenden, um Unterstützung zu erhalten.

Mehr Informationen über Grenzübergänge

Medizinische Hilfe

Wenn Sie Symptome einer möglichen Coronavirus-Infektion aufweisen (Husten, erhöhte Temperatur, Atemnot), rufen Sie die Nummer 112 für weitere Anweisungen an.

Rufen Sie zu Informationen über Coronavirus die kostenlose Nummer des Rufzentrums 080 1404 täglich zwischen 8 und 20 Uhr an. Wenn Sie einen Anruf aus dem Ausland  tätigen, ist das Rufzentrum unter folgender Nummer +386 1 478 7550 verfügbar.

Wenn Sie aus einem Land mit erhöhtem Risiko für eine Ansteckung mit dem Coronavirus eingereist sind oder wenn Sie mit einer Person in Kontakt gekommen sind, die in solche Gebiete gereist ist und Sie krank geworden sind (Symptome von Husten, Fieber, Atemnot), raten wir Ihnen, zu Hause zu bleiben und den Kontakt zu anderen zu vermeiden. Rufen Sie Ihren persönlichen Arzt oder einen Bereitschaftsarzt an, um weitere Anweisungen zu erhalten. Es wird empfohlen, immer die Hygienetipps und Empfehlungen zur Reduzierung sozialer Kontakte zu befolgen, die zur Übertragung der Infektion führen könnten (insbesondere dem Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten).

Weitere Informationen zu Coronavirus von anderen slowenischen und weltweiten Institutionen

Verfolgen Sie Informationen und Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus und Bekämpfung der Epidemie:

Europäisches Zentrum für die Prävention und Bekämpfung von Krankheiten - Diese Institution aktualisiert täglich Daten in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Website der Staatsverwaltung - Aktuelle Daten und Informationen zur Situation des Coronavirus in Slowenien.

Weltgesundheitsorganisation - Hinweise für Touristen zum Ausbruch des neuartigen Coronavirus: Bleiben Sie gesund, reisen Sie verantwortungsbewusst.

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Pinterest teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen