Heldinnen und Helden der Weiten, Snowboards und Skier

Ganz Slowenien springt vor Freude! Im wahrsten Sinne des Wortes. Bei dem größten Wintersportwettbewerb, an dem 43 slowenische Wintersportlerinnen und -sportler teilnahmen, holten die Skispringerinnen und -springer vier von sieben slowenischen Olympiamedaillen. Aber das ist noch nicht alles. Zum ersten Mal in der Geschichte des slowenischen Sports standen zwei slowenische Sportlerinnen im selben Wettbewerb auf dem Siegerpodest. Die zwei slowenischen Medaillen im Snowboarden schreiben ebenfalls bemerkenswerte olympische Geschichte ‑ beide wurden am gleichen Tag in der gleichen Disziplin gewonnen, aber eine bei den Damen und eine bei den Herren. Der Medaillensatz Sloweniens wurde auf wunderbare Weise durch eine Silbermedaille im alpinen Skifahren vervollständigt.

Abgesehen von den Medaillen erreichten die slowenischen Sportlerinnen und Sportler mehrere Top-Ten-Platzierungen und bewiesen damit, dass Slowenien trotz seiner Kleinheit zu den großen Namen im Sport gehört.

Website aufrufen

slovenski olimpijci_zgodovinske dvojne stopnicke
Foto: Aleš Fevžer

Medaillen für Slowenien in Peking 2022 

Die Zahl der olympischen Medaillen für Slowenien stieg in Peking auf 75. Bisher gewann Slowenien bei vier Olympischen Spielen fünf Medaillen, während Peking nach Sotschi, wo die slowenischen Sportlerinnen und Sportler acht Medaillen holten, mit sieben Medaillen der zweiterfolgreichste olympische Veranstaltungsort ist. Eine Besonderheit war auch, dass die Mehrheit dieser Medaillen schon in den ersten vier Tagen gewonnen wurde.

 

 

Urša Bogataj
 Skispringen, Normalschanze Einzel 

Nika Križnar, Timi Zajc, Urša Bogataj, Peter Prevc
Skispringen, Teamwettbewerb 

 

Tim Mastnak
Snowboard, Parallel-Riesenslalom

Žan Kranjec
Ski Alpin, Riesenslalom

Lovro Kos, Cene Prevc, Timi Zajc, Peter Prevc
Teamspringen

 

Nika Križnar
Skispringen, Normalschanze Einzel

Glorija Kotnik
Snowboard, Parallel-Riesenslalom

 

slovenski olimpijci_ursa bogataj
Foto: Aleš Fevžer OKS

Urša Bogataj ist die Königin der Normalschanze

Die Olympiasaison 2021/22 hat für Urša Bogataj, die Skispringerin aus Briše bei Polhov Gradec, bereits gut begonnen. Vor der Abreise nach Peking war sie die bestplatzierte Slowenin in der Gesamtwertung des Weltcups. Sie stand schon mehrmals auf dem Siegerpodest, lediglich ein Sieg fehlte bislang. Im größten sportlichen Wettbewerb überhaupt ‑ den Olympischen Spielen, hat Sie es geschafft. Mit einer herausragenden Leistung und einem Rekord von 108 Metern auf der Normalschanze in Zhangjiakou sorgte sie dafür, dass die slowenische Hymne gleich am ersten Tag des Wettbewerbs in Peking ertönte.

Website aufrufen IG

 

slovenski olimpijci_mesana skakalna ekipa
Foto: Aleš Fevžer OKS

Goldenes Mixed-Skisprungteam

Nika Križnar, Timi Zajc, Urša Bogataj und Peter Prevc haben die Konkurrenz beim ersten olympischen Mixed-Teamwettbewerb im Skispringen völlig dominiert. Trotz zahlreicher Disqualifikationen in den Reihen der großen Skisprungmannschaften bewies das slowenische Quartett von Sprung zu Sprung, dass es zu Recht als Hauptfavorit auf den Titel gilt. Mit einem großen Vorsprung gewannen Sie eine neue olympische Goldmedaille für Slowenien.

 

slovenski olimpijci_tim mastnak
Foto: Aleš Fevžer OKS

Tim Mastnak ‑ vom Vizeweltmeister zum Olympiasilber

Snowboarden ist eine Sportdisziplin, in der slowenische Sportler*innen in den letzten Jahren immer wieder olympische Medaillen gewonnen haben. Die großartige Geschichte der slowenischen Snowboarder begann mit Žan Košir in Sotschi und Pyeongchang und wird  mit Tim Mastnak in Peking fortgesetzt. Tim Mastnak kommt aus Celje und hat in seiner Trophäensammlung bereits eine Silbermedaille von den Weltmeisterschaften, und auch im Weltcup stand er während der Olympiasaison bereits auf dem obersten Treppchen des Siegerpodests. Auch in Peking war er auf dem besten Weg, Gold zu gewinnen. Am Ende holte er die Silbermedaille und setzte die slowenische Tradition im Snowboarden damit fort.

Website aufrufen IG

 

slovenski olimpijci_zan kranjec
Foto: Aleš Fevžer OKS

Žan Kranjec – mit einer Traumfahrt zur Medaille

Der Skifahrer aus Bukovica pri Vodicah bewies schon im Skiweltcup, dass er zur Weltspitze gehört. Bei den letzten großen Wettkämpfen galt er als Pechvogel, da er mehrmals eine Medaille knapp verpasste, auch bei den letzten Olympischen Spielen in Pyeongchang, wo er vierter war. In Yanqing in China lächelte ihm endlich das Glück zu. Und das ganz breit. Nach Platz acht im ersten Lauf und bei schweren Schneebedingungen gelang Žan im zweiten Lauf eine Traumfahrt, die ihm eine Silbermedaille einbrachte. Damit ist er nach Jure Kosir in Lillehammer 1994 und Jure Franko in Sarajevo 1984 erst der dritte slowenische Alpinskifahrer, der eine olympische Medaille gewann, und der zweite, der eine Silbermedaille im olympischen Riesenslalom errang.

Website aufrufen IG

 

slovenski olimpijci_moska_ekipa
Foto: Aleš Fevžer OKS

Die slowenischen Adler und Silberne Helden der Großschanze

Dass die olympischen Götter dem slowenischen Skisprungteam zugeneigt sind, zeigte sich auch im Teamwettbewerb der Herren auf der Großschanze. In der Windlotterie lagen die slowenischen Adler Lovro Kos, Cene Prevc, Timi Zajc und Peter Prevc während des gesamten Wettbewerbs vorne, zeitweise waren sie sogar in Führung. Am Ende haben sie sich schließlich über die olympische Silbermedaille gefreut.  Dies ist die dritte olympische Mannschaftsmedaille für die slowenischen Skispringer nach der Silbermedaille in Calgary 1988 und der Bronzemedaille in Salt Lake City 2002.

 

slovenski olimpijci_nika kriznar
Foto: Aleš Fevžer OKS

Nika Križnar ‑ gemeinsam mit ihrer Freundin auf dem olympischen Siegerpodest

Am 5. Februar 2022 wurde in Peking ein neues Kapitel in der slowenischen Sportgeschichte geschrieben. Es war das erste Mal, dass bei einer Medaillenverleihung zwei slowenische Fahnen zugleich aufzogen. Zusätzlich zu der Goldmedaille im Einzelspringen der Damen von Urša Bogataj holte Nika Križnar noch die Bronzemedaille. Die Springerin aus Delnice bei Škofja Loka hatte bereits in der Saison vor den Olympischen Winterspielen den Kristallglobus für den Sieg in dem Gesamtweltcup gewonnen, und die olympischen Einzel- und Mannschaftsmedaillen waren die Krönung ihres Erfolgs.

Website aufrufen IG

 

slovenski olimpijci_glorija kotnik
Foto: Aleš Fevžer OKS

Glorija Kotnik ‑ sie weinte vor Freude über ihren Erfolg

Die Snowboarderin aus Velenje hat eine der schönsten olympischen Geschichten in Peking geschrieben. Sie hat in ihrer langen Karriere viele Stürze und Verletzungen erlitten und überlegte sogar aufzuhören, aber im Vorjahr wurde sie Mutter, und die Mutterschaft scheint ihr neuen Schwung gegeben zu haben. Hatte sie zu Beginn der Saison noch überlegt, ob sie ihre Karriere fortsetzen sollte, so stieg sie schließlich auf besondere Einladung in den Flieger nach Peking und startete unbelastet im olympischen Parallel-Riesenslalom. Bis zum Halbfinale hat sie alle Gegnerinnen geschlagen und am Ende reichte es für den dritten Platz. Über den Gewinn der Bronzemedaille war sie zu Tränen gerührt.

Website aufrufen IG

 

Top ‑ 10 Platzierungen der slowenischen Sportler und Sportlerinnen

Abgesehen von den gewonnenen Medaillen haben die slowenischen Sportler und Sportlerinnen auch eine Reihe von Top-10-Platzierungen belegt. Einige Sportler und Sportlerinnen haben das Podium nur um eine Nasenlänge verpasst.

 

 

Fotoquelle: Aleš Fevžer OKS und die slowenische Nachrichtenagentur (STA)

Das Geheimnis des slowenischen Sporterfolges

Die zahlreichen Spitzenerfolge der slowenischen Sportler und Sportlerinnen werfen oft die Frage auf, was das Besondere an Slowenien ist, dass es bei den Sportwettbewerben so erfolgreich ist. Dafür gibt es verschiedene Gründe, von denen wir Ihnen einige nennen werden.

Weiterlesen

Die besten slowenischen Wintersportorte

Slowenien ist nicht nur für seine Spitzensportler und Spitzensportlerinnen sondern auch als Top-Sportveranstalter bekannt. Einige slowenische Veranstaltungsorte sind fest in den Kalendern der Wintersportweltcups verankert und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Erleben Sie den Winter in Slowenien

Sobald die weiße Schneedecke das grüne Land bedeckt, sollten Sie ihre Skier und andere Wintersportgeräte auspacken und sich in die bezaubernde Natur begeben. 

Der Winter ganz nach dem Geschmack von Ilka Štuhec

Möchten Sie wissen, was der perfekte Winter in Slowenien aus Sicht von Ilka Štuhec, der alpinen Skirennläuferin und zweifachen Weltmeisterin in der Abfahrt, ist? Wenn Sie sich nicht entscheiden können, was Sie im Winter in Slowenien unternehmen können, sehen Sie hier was Ilka Ihnen empfiehlt.

Mehr

Der Winter ganz nach dem Geschmack von Ilka Štuhec

Der Winter ganz nach dem Geschmack von Ilka Štuhec

Möchten Sie wissen, was der perfekte Winter in Slowenien aus Sicht von Ilka Štuhec, der alpinen Skirennläuferin und zweifachen Weltmeisterin in der Abfahrt, ist? Wenn Sie sich nicht entscheiden können, was Sie im Winter in Slowenien unternehmen können, sehen Sie hier was Ilka Ihnen empfiehlt.

Mehr

Top-Gründe für einen Skiurlaub in Slowenien

Top-Gründe für einen Skiurlaub in Slowenien

In Slowenien sind die Entfernungen gering. Auch die Skigebiete liegen nicht weit auseinander und es gibt für alle einen Einheitsskipass. Die meisten Skigebiete sind familienfreundlich. Viele bieten neben Skivergnügen auch zahlreiche andere Winteraktivitäten.

Mehr

Auf Wanderschaft über die Schneedecke mit Winterstiefeln und Schneeschuhen

Auf Wanderschaft über die Schneedecke mit Winterstiefeln und Schneeschuhen

Der Winter hat seinen eigenen Zauber. Ein Spaziergang durch die weiß getünchte Natur erfüllt uns mit Ruhe und spendet zugleich Energie. Also rein in die dicken Wanderschuhe, Schneeschuhe drüber und nichts wie raus in die verschneite Landschaft. Entdecken Sie Ihr Wintermärchen inmitten der unberührten Natur.

Mehr

Auf Langlaufskiern durch die verschneite Landschaft gleiten

Auf Langlaufskiern durch die verschneite Landschaft gleiten

Zu den beliebtesten Winteraktivitäten der Slowenen zählt der Skilanglauf. Daher werden Sie in Slowenien vielerorts präparierte Laufstrecken finden. Sowohl erfahrene Langläufer als auch Anfänger werden den Schneespaß auf Langlaufskiern zu spüren bekommen.

Mehr

Willkommen im Land der Spitzensportler und Spitzensportlerinnen!

Die Slowenen lieben es, aktiv zu sein, und ermutigen gerne auch andere, mitzumachen. Die Landschaft an sich bietet zahlreiche Möglichkeiten für einen unvergesslichen Aktivurlaub. Nehmen Sie unsere Einladung an?

Winteraktivitäten

Auf nach Slowenien zu aktiven Wintererlebnissen zwischen Schnee und Eis!

Winteraktivitäten

Mehr

Warum Slowenien ein erfolgreiches Sportland ist

Erleben Sie das aktive Slowenien und lernen Sie sein sportliches Herz kennen.

Warum Slowenien ein erfolgreiches Sportland ist

Mehr

Aktivurlaub

Erleben Sie die Welt der aktiven Abenteuer im Freien in Slowenien.

Aktivurlaub

Mehr

Wandern und Rucksacktouren

Slowenien ist ein Paradies für Wanderer. Mehr als 10.000 km markierter und angelegter Wanderwege.

Wandern und Rucksacktouren

Mehr

Zehn Gründe, Slowenien mit dem Rad zu erleben

Entdecken Sie, warum Slowenien perfekt für Ihren Fahrradurlaub ist.

Zehn Gründe, Slowenien mit dem Rad zu erleben

Mehr

Wasseraktivitäten

Erholung an Flüssen, Seen, in Thermalheilbädern oder am Meer.

Wasseraktivitäten

Mehr

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen