Slowenien hat ein grünes Herz. Etwa drei Fünftel seiner Fläche bedecken Wälder und fast jede slowenische Stadt liegt nur einen Katzensprung vom nächsten Wald entfernt. Boris – Naturliebhaber, Waldschutzaktivist und Experte am Forstinstitut Sloweniens – sorgt für die regelmäßige Pflege der slowenischen Wälder. „Gern besuche ich die Königin von Rog, den mächtigsten Baum im slowenischen Urwald bei Kočevje. Er ist mehr als 50 Meter hoch“, erklärt uns Boris.

Spüren Sie die grüne Energie. In Slowenien sind Sie überall von geschützter Natur umgeben. Mehr als ein Drittel des Landes gehört zum europaweiten Netz besonderer Schutzgebiete Natura 2000. Die lauschigen Waldwege führen an plätschernden Bächen und Flüssen mit natürlichem Trinkwasser entlang. „Momentan ist meine Mission die Beobachtung und Bewahrung der genetischen und biologischen Vielfalt der slowenischen Wälder mit Hilfe europäischer Fördermittel“, berichtet Boris stolz.

Slowenien ist ein grünes Paradies. Drei Regionalparks, mehr als 40 Naturparks, Dutzende von Naturreservaten sowie der Nationalpark Triglav hüten unsere kostbaren natürlichen Schätze.

Holz zählt zu Sloweniens größten Schätzen. Eine slowenische Erfolgsgeschichte ist die

Trobla, ein Holzlautsprecher, der ganz ohne elektronische Teile oder Batterien auskommt.

Nachdem Sie die Waldlabyrinthe erforscht haben, können Sie im Schatten der herrlichen Bäume entspannen und die malerische Natur bewundern. Das grüne Slowenien steckt voller Leben. In den Wäldern und im Flachland sind zahlreiche Tier- und Pflanzenarten zu Hause. Die Imker platzieren ihre Bienenhäuser inmitten von Wiesen, wo die Blüten von der autochthonen slowenischen Krainer Biene (Apis mellifera carnica), der zweithäufigsten Bienenart der Welt, bestäubt werden.

Die slowenischen Förster sind stolz auf die immense biologische Vielfalt. „Die Slowenen waren seit jeher sehr mit den Wäldern verbunden. Wir müssen das Bewusstsein über unsere grünen Reichtümer stärken und schützen“, betont Boris. Die Förster schützen und pflegen die Wälder, um so ihre Vielfältigkeit zu erhalten. „Vielleicht überrascht Sie das, doch der Wald wird nicht kleiner, sondern größer“, sagt Boris. Der Jahreszeitenwechsel spiegelt sich auch in der Waldlandschaft wider. Die Veränderungen der Farben, Gerüche und des gesamten Aussehens gehören zu den schönsten Wandlungen der Natur.

Die Baumkronen im Herzen der slowenischen Wälder bieten jedem Wanderer angenehmen Schatten. Hier wachsen mehr als 70 verschiedene Baumarten. Boris liebt es, im Schatten der Buchen zu entspannen, wo man laut Volksüberlieferung die stärkste Energie schöpfen kann.

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen