Jedes Jahr zur Weihnachtszeit begeben sich – unter dem wachsamen Auge zahlreicher Besucher – Taucher auf den Grund des Bleder Sees, um dort nach der legendären, vor Jahrhunderten versunkenen Glocke zu suchen. In anderen Teilen des Landes peppt man sich die Wintertage auch ohne einen so triftigen Grund mit Tauch- und Schwimmunterfangen auf.

Die Bleder Legende von den Glocken der Liebe

Eine der bekanntesten Bleder Geschichten besagt, dass um das Jahr 1500 der damalige Burgherr, Herr Hartman von Kreigh, eines schönen Tages spurlos verschwand. Es hieß, er sei wohl mordlustigen Räubern zum Opfer gefallen. Auf der Burg von Bled betrauerte ihn Polixena, seine Witwe. In ihrer Trauer nahm sie all ihr Gold und Silber und ließ zum Andenken an ihren Gatten eine Glocke für die Kapelle auf der Insel im Bleder See anfertigen.

Als die Bootsleute die Glocke zur Insel bringen wollten, brach ein gewaltiger Sturm aus und ließ das Boot samt Besatzung und Fracht sinken. In unsagbarer Trauer verließ Polixena die Burg und ging in ein Kloster nach Rom. Als der Papst von ihrer traurigen Geschichte erfuhr, gab er eine neue Glocke in Auftrag und ließ diese zur Insel bringen.

Der besagten Glocke werden bis heute besondere Kräfte nachgesagt, weshalb die Besucher der Insel und zahlreiche Jungvermählte in der Hoffnung, auf Erfüllung ihrer Wünsche, daran läuten. Doch auch die auf den Grund des Sees versunkene Glocke soll noch immer dann und wann zu hören sein ...  Dass sie wirklich auf dem Seegrund liegt, beweisen jährlich die Taucher, die sie bei einer besonderen Veranstaltung aus dem See heben. Das Ereignis, das die Legende von der versunkenen Glocke wiederbelebt, findet zu Weihnachten, am 25. Dezember statt.

Mitten im Winter, für gewöhnlich im Februar, ist Bled auch Schauplatz des mittlerweile traditionellen Bleder Pokals im Winterschwimmen. 

Weihnachtliche Schwimm- und Tauchevents in anderen Teilen Sloweniens

Auch an anderen slowenischen Gewässern kann man zu Weihnachten und Neujahr beim Tauchen und Baden bei klirrender Kälte seine Ausdauer unter Beweis stellen. Solche Veranstaltungen finden unter anderem am Hauptstrand von Portorož, am Fluss Savinja in Celje und am Fluss Krka in der Region Dolenjska statt. Am Neujahrstag läuten die Taucher auch im See von Velenje ihre Saison ein, wobei natürlich auch unter Wasser angestoßen werden muss.

Wir empfehlen

Besuchen Sie auch die Museen, wo die größten Schätze Sloweniens aufbewahrt werden! Entdecken Sie die landschaftlichen Besonderheiten in den slowenischen Naturschutzgebieten.

Galerien und Museen

Museen und Galerien in Slowenien – Schatzkammern der Kunst von der Urzeit bis zur Gegenwart.

Galerien und Museen

Mehr

Regionen

Slowenien ist das einzige Land Europas, das auf engstem Raum ganze vier Welten vereint: die Welt der Alpen, des Mittelmeerraums, des Karstes und der Pannonischen Tiefebene.

Regionen

Mehr

Parks

Bestaunen Sie die riesige Vielfalt an Bäumen und anderen Pflanzen.

Parks

Mehr

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten, die man im grünen Slowenien unbedingt sehen muss!

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Mehr

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Pinterest teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen