Plečniks Meisterwerke auf der Hand

Das Jahr 2017 steht in Slowenien im Zeichen des 60. Todestages von Jože Plečnik. Insbesondere die slowenische Hauptstadt trägt unverkennbar das Gepräge des großen Architekten und wird daher von vielen auch „Plečniks Ljubljana“ genannt. Seine Meisterhaftigkeit zeigt sich in der Verflechtung klassischer Gestaltungselemente mit eigener Inspiration. Die meisten von Plečniks Meisterwerken können Sie problemlos zu Fuß entdecken. Entdecken Sie das Erbe Jože Plečniks, das für die Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste nominiert wurde und sich momentan auf der slowenischen Tentativliste befindet.

Über die Drei Brücken zum Marktplatz

Wir treffen uns auf dem Prešeren-Platz, einem der bekanntesten Treffpunkte im Zentrum von Ljubljana. Wenn Sie den Blick in Richtung Ljubljanica wenden, wird Ihnen gleich die berühmteste und eindrucksvollste Brücke der Stadt ins Auge fallen – die Drei Brücken (slow. Tromostovje). Sie entstand, als Plečnik der ursprünglichen Steinbrücke noch zwei Fußgängerbrücken hinzufügte und so die einzigartige Besonderheit Ljubljanas schuf.

Nachdem Sie die Drei Brücken überquert haben, erwartet Sie am rechten Ufer der Ljubljanica ein weiteres Meisterwerk Plečniks – der zentrale Marktplatz. In den zweistöckigen Markthallen finden Sie zahlreiche kleine Geschäfte, wo sie Milchprodukte, Wurst- und Fleischwaren, Fisch sowie verführerisch duftende Backwaren kaufen können. Auf der einen Seite der Markthallen können Sie durch die halbkreisförmigen Fenster das Geschehen auf der Ljubljanica und am gegenüberliegenden Flussufer beobachten und auf der anderen Seite durch einen langen Säulengang hindurch schlendern. Lassen Sie sich zwischendurch auch vom munteren Treiben auf dem offenen Marktplatz mitreißen, wo die Marktfrauen täglich frisches Obst und Gemüse, Blumen, Kräuter und andere Produkte zum Kauf anbieten. 

Plečniks Kulturtempel

Nur wenige Schritte von den Drei Brücken entfernt liegt die National- und Universitätsbibliothek, die größte Bibliothek des Landes, die ebenfalls zu den architektonischen Juwelen Jože Plečniks zählt. Schon von Weitem wird Ihnen die Fassade, eine Kombination aus rotem Backstein und unterschiedlich bearbeiteten Steinelementen, ins Auge fallen. Im Inneren beeindruckt das mächtige, von 32 Marmorsäulen geprägte Treppenhaus, im Lesesaal hingegen die prächtigen Kronleuchter, die Plečnik selbst entwarf.

In unmittelbarer Nähe der Bibliothek lockt das Sommertheater Križanke, das für seine hervorragende Akustik bekannt ist, mit musikalischen Genüssen. Plečnik baute das ehemalige Kloster in einen einzigartigen Schauplatz verschiedener Musikevents um, die Sie einfach erleben müssen!

Am Ljubljanica-Ufer träumen

Wenn Sie sich von der Stadtmitte ein wenig zurückziehen wollen, besuchen Sie die Uferpromenade Trnovski pristan. Die große Steintreppe ist ein beliebter Treffpunkt aller Generationen. Machen Sie einen Spaziergang entlang der Böschungen der Ljubljanica-Ufer, die das unverkennbare Gepräge Plečniks tragen!

Auch dieser Teil Ljubljanas ist von Plečniks Arbeit geprägt – sowohl in der Trnovo-Kirche als auch auf der Trnovo-Brücke, die zu den wenigen mit Bäumen bewachsenen Brücken der Welt zählt.

Lernen Sie das Leben und Werk Jože Plečniks kennen

Das Plečnik-Haus, unweit der Trnovo-Brücke, wo Plečnik nach seiner Rückkehr aus dem Ausland im Jahre 1921 bis zu seinem Tode lebte, ist eine wahre Schatzkammer. Ein Spaziergang durch das Haus ist wie ein Spaziergang durch das Leben und Werk des Architekten.  Das Plečnik-Haus ist sowohl ein wichtiges Lernzentrum für alle, die sich der Erforschung des Werkes des großen Architekten verschrieben haben, als auch ein Erlebniszentrum für Familien mit unterhaltsamen und lehrreichen Aufgaben in Verbindung mit Plečniks Werk. Folgen Sie Plečniks pfiffigem Hund Sivko, der Sie auf Plečniks Weg durch die berühmtesten Werke des Architekten in Ljubljana führt!

Auf den Spuren Plečniks auch in anderen Teilen Sloweniens

Entdecken Sie Plečniks Erbe auch in anderen Teilen Sloweniens! In Celje erkennen Sie Plečniks Handschrift in dem Gebäude der ehemaligen Volksdarlehenskasse und im Plečnik-Pavillon, unweit des Hauptbahnhofs. In Kranj, am Eingang ins Stadtzentrum über den sogenannten Mohorjev klanec, treffen Sie auf die Arkaden und den Brunnen von Jože Plečnik, und auch die Fassade des Prešeren-Theaters ist ein Werk des Architekten. Über dem Bleder See erhebt sich auf dem Grundstück der heutigen Vila Bled der Gartenpavillon Belvedere, der Teil eines von Plečnik geplanten Schlosskomplexes ist.

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Seien Sie über Ferien in Slowenien, Saisonangebote, aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Reisen auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Stückchen des grünen Sloweniens in Ihr E-Mail-Postfach!

Mit Freunden teilen

Zur Favoritenliste hinzufügen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Pinterest teilen Auf Vkontakte teilen Einem Freund empfehlen