Angebot bewerten:

Kranjski Sebenik (Erysimum carniolicum)

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Radeče
1826 unternahm ein Arzt aus Wien, namens George Dolliner, eine botanische Reise in sein Heimatland und sein Heimatdorf Radece. Am Hang des dolomitischen Burghügels oberhalb des Dorfes Svibno fand George Dollliner ein gelbes Veilchen (sebenik) und identifizierte dieses als eine neue Art. Er benannte diese „kranjski sebenik“, also nach der Provinz zu der Radece in dieser Zeit gehörte. Mittlerweile weiß man, dass man „kranjski sebenik“ auch in Zasavska Sveta gora und Gorjanci finden kann. Während der Blütezeit vom Ende Mai bis Mitte Juni ist es nicht schwierig an den Hängen des Burghügels das „kranjski sebenik“ zu finden. Nach der Blütezeit stirbt die Blume ab. Die Blätter wachsen im darauf folgenden Jahr aus dem Samen, aber es dauert ein weiteres Jahr, bis die Blume wieder blüht. „Kranjski sebenik, das zur Familie der Kreuzblütler gehört, blüht jedes zweite Jahr und erreicht eine Höhe zwischen 10 und 60 Zentimetern. Die untersten Blätter verharren in einer sitzenden Stellung und bleiben auch während der Blütezeit grün. Die Blütenblätter sind leuchtend gelb, ca. 2 Zentimeter lang und besitzen keinen besonderen Duft. Nähere Informationen über Radece unter http://www.ktrc.si  


ktrc-kulturno turistični rekreacijski center Radeče 
Ulica Milana Majcna 1 


individuell
Kostenlos
GPS Northing (N) : 46,0649 
GPS Easting (E) : 15,0983 
Fotografien
Administrator : JZKTRC Radeče | ++386 3 568 79 40 | | last modified: 11.10.2013
Landkarte
GPS N: 46,0649
E: 15,0983
Ort: Radece

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Zimmer/Appartement
Kinder
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen