Angebot bewerten:

Ausflug nach Tržič, wo Sensen und Fell hergestellt werden

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Betreiber : Informationsbüro Tržič

Straße: Trg svobode 18 4290 Tržič
Telefon: +386 4 59 71 536
Fax: +386 4 59 71 513
E-Mail:
www.trzic.si
Entlang der Wasserrinnen, die Tržič auch den Namen „Venedig der Region Gorenjska“ einbrachten, führt der Weg an den einstigen Hammerwerken und Schmiedewerkstätten vorbei durch die Altstadt bis zum Museum von Tržič.

Im Museum von Tržič kann man die Geschäftstüchtigkeit der alten ortsansässigen Familien erahnen, die sich mit der Produktion von Schuhen beschäftigten. Die ausgestellten Sammlungen zeigen das gesamte Herstellungsverfahren, vom Leder bis zu den Schuhen, außerdem geheime Rezepturen, Gerbverfahren sowie eine Ausstellung meisterhaft handgefertigter Schuhe, die nach jahrhundertlanger Tradition von geschickten Schuhmachern aus Tržič gefertigt wurden.

Metallene Fensterläden und Türen, Öffnungen zum Trocknen auf den Dächern, so genannte Guckfenster oder Neugierdefenster, interessante Portale und Prellsteine sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die wir auf dem Weg zur Galerija Livarstva Kavar, einer Erzgießerei-Galerie, kennen lernen werden.

Bei der Besichtigung der ausgestellten Gießereiprodukte lernen wir die Geschichte der Erzgewinnung und des Eisenhüttenwesens in Tržič und Umgebung sowie die Geschichte der Erz- und Bronzegießerei kennen. Außerdem werden auch Metalle und Werkzeuge, die bei der Gießerei gebraucht werden, die einzelnen Phasen der beiden Gießverfahren sowie die Herstellung in der Gießereiwerkstatt (die Besichtigung der modernen Herstellungsverfahren) vorgestellt.

Am Fluss Tržiška Bistrica, wo einst alte Mühlen und Sägewerke standen, entstand neben einem netten Gasthaus das Open-Air-Museum, in dem das Kultur- und Architekturerbe des Alpen- und Karawankenraums vorgestellt wird.
Nach dem Mittagessen folgen noch die die alten Handwerksgewerbe (Schmiedehandwerk, Bienenzucht, Lebkuchenbäckerei, Kerzengießerei) sowie Volkskunstwerke wie beispielsweise die Bienenstockmalerei.

Mit der Gestaltung und der Bemalung der Bienenstockbretter beschäftigt sich auch die Meisterwerkstatt Kosmač in Bistrica pri Tržiču. Die hergestellten Werke sind eine Verbindung mit der Vergangenheit und zeigen die Bescheidenheit des slowenischen Volkes sowie dessen enge Verbundenheit mit der Natur.

Als angenehmen Abschluss des Ausflugs möchten wir Sie noch ins Einkaufszentrum TC Deteljica einladen. Außer dem Fabrikverkauf der Schuhfabrik Peko Tržič und der Baumwollspinnerei und Weberei Tržič stehen Ihnen noch weitere Fachgeschäfte und Gastronomie zur Verfügung.

Alternative Möglichkeit: Nach vorheriger Vereinbarung ist auch eine Besichtigung des Unternehmens TOKOS  möglich, wo in der Schmiedewerkstatt noch heute Werkzeuge auf traditionelle Weise manuell hergestellt werden. 
 
Minimale Teilnehmerzahl : 10 
Maximale Teilnehmerzahl : 40 

Führungen
geführt 

Preis: 15,78 € pro Person (Leitung, Unfallversicherung, Eintrittsgeld und Mittagessen) 
Administrator : Turistično info. in prom. center občine Tržič | ++386 4 597 15 36 | | last modified: 24.09.2013

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr

Nächte
Zimmer
Erwachs/Zmm.
Auf Google-Landkarten anzeigen
Erweiterte Suche
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen