Angebot bewerten:

Korada

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Dobrovo v Brdih

Die Landschaft von Brda erhebt sich hier auf den höchsten, 812 Meter hohen, Berg Korada. Der Berg wird von den Einheimischen, nach dem heute verlassenen Gutshof Bei dem Koballer, Kobalar genannt. Gleich unter dem Gipfel stehen die kleine Kirche der Hl. Geltrude und eine Berghütte, die auf den Fundamenten der Militärgebäude aus dem Ersten Weltkrieg errichtet wurden. Auf dem Korada hatten die Einheimischen von Brda ihre Almen, wo aber das Vieh nie weidete, denn sie dienten ausschließlich der Heuernte. Noch heute aber können hier zahlreiche Wiesenpflanzen bewundert werden, die in anderen Gebieten von Brda fast gar nicht mehr vorzufinden sind. Auf den Berg führen Wanderwege aus ganz Brda, aus dem Sočatal und vom Sabotin. Auf dem Weg können auch hier die Spuren des Ersten Weltkrieges beobachtet werden. Die Pflanzenwelt jedoch ist nicht so variiert, wie auf dem Berg Sabotin. Dieses beliebte Ausflugsziel vieler Wanderer und Ausflügler bietet eine herrliche Aussicht auf die Berge und das Meer.
 


5212 
Dobrovo 
Telefon : ++386 5 395 95 94 
Fax : ++386 5 395 95 95 
E-mail :  
Homepage : www.brda.si 


geführt
individuell
Kostenlos
GPS Northing (N) : 46,065 
GPS Easting (E) : 13,5607 
Administrator : TIC Brda | ++386 5 395 95 94 | | last modified: 29.10.2013
Landkarte
GPS N: 46,065
E: 13,5607

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr

Nächte
Zimmer
Erwachs/Zmm.
Auf Google-Landkarten anzeigen
Erweiterte Suche
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen