Angebot bewerten:

Die Region Pomurska

InfoOrteUnterkünfteSehenswürdigkeitenFreizeitaktivitätenVeranstaltungenEssen und TrinkenMehr
Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Die verträumte Landschaft an der Mur im Osten Sloweniens ist das Land der weiten Felder und weichen Hügel, der Störche, der Klapotetz und Wassermühlen, des Heilwassers und von  Energiepunkten, der malerischen Weinberge, einzigartigen Traditionen und Dialekten, vor allem aber das Land der gastfreundlichen Menschen, die in der landwirtschaftlichsten Region Sloweniens leben.

Die meisten Touristen in diesem Teil Sloweniens kommen wegen der Thermalbäder – das Naturheilbad Radenci mit seiner mehr als 120 Jahre alten Tradition und dem berühmten Mineralwasser, die Terme 3000 im Naturheilbad Moravske Toplice mit zahlreichen Wasserattraktionen, die Terme Lendava in der Nähe der Weinberge Lendavske gorice sowie die Terme Banovci mit dem ersten Naturistencamp an einer Thermalquelle in Europa. Mit der Suche nach Wohlbefinden sind auch neue Ziele verbunden – das Entdecken von zahlreichen Energiepunkten an der Quelle Ivanov izvir, am Fluss Ščavnica, an der Quelle Vidov izvir sowie am See Bukovniško jezero.

Wenn die Besucher beim ersten Mal wegen der wohltuenden Quellen nach Pomurje kommen, haben sie zahlreiche andere Gründe um später wiederzukommen. In der Messestadt Gornja Radgona, bekannt für erstklassige Weine, können wunderschöne Weinkeller besichtigt werden, in denen auch der bekannte Sekt Zlata radgonska penina reift. In Ljutomer, dem Zentrum der Region Prlekija, sind am Fuße der sonnigen Weinberge der Pferdesport sowie Trabrennen beheimatet. Außerdem hat sich das traditionelle Handwerk in der Umgebung erhalten. Im nahegelegenen Ort Veržej mahlt heute noch die schwimmende Wassermühle Babičev mlin an der Mur, in der Nähe fährt auch noch eine Fähre auf der Mur. In Lendava, der zweisprachigen Stadt, gibt es das Schloss, in dem eine Galerie und ein Museum untergebracht sind. Besonders attraktiv sind die Weinberge Lendavske gorice oberhalb der Stadt. In der Ortschaft Novi Tomaž sind alte, unter Denkmalschutz stehende traditionelle Winzerhäuschen aus Holz zu sehen.

In Murska Sobota, der größten Stadt in der Region Pomurje, thront im Schutze von 200 Jahre alten Eichen das Renaissanceschloss von Murska Sobota. Im Schloss befindet sich das Regionalmuseum. Im nahegelegenen SchlossRakičan gibt es einen Weinkeller und ein Pferdezentrum. Unter den Sakralbauten der Region Pomurje sind die Kirche des Architekten Plečnik in Bogojine sowie die romanische Rotunde im nahegelegenen Ort Selo eine Besonderheit, diese zählt nämlich zu den ältesten Bauwerken in Slowenien. In dieser Region ist das traditionelle Handwerk noch am Leben – im Ort Filovci brennen die Töpfer den Ton immer noch auf die traditionelle regionale Art.

Von Murska Sobota aus nach Norden geht es zu den weichen Hügeln von Goričko, ein Anziehungsort für Störche. Die größte Ortschaft Grad erhielt ihren Namen nach dem Schloss, eins der größten Schlösser in Slowenien. Außer der Annahme, das Schloss hätte einst mehr als 365 Räume, sind auch die Energiepunkte im Schlosspark, voller exotischer Baumarten, interessant.

Die Ortschaften an der Mur und an ihren Nebenflüssen sind durch gut angelegte Rad-, Wander- und Spazierwege sowie Weinstraßen verbunden. Ausflugshöfe und Tourismushöfe sowie zahlreiche ethnographische Veranstaltungen ermöglichen das Erleben einzigartiger Bräuche aus dem nordöstlichen Teil Sloweniens. In gemütlichen Gaststätten kann man außer den hervorragenden Weinen auch die charakteristischen kulinarischen Spezialitäten der Region versuchen.


 
Fotografien
Administrator : SPIRIT Slovenija | | last modified: 25.01.2012
Landkarte

Die Region Pomurska

Buchen & Kaufen

X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen