Angebot bewerten:

Truške

InfoOrteUnterkünfteSehenswürdigkeitenFreizeitaktivitätenVeranstaltungenEssen und TrinkenMehr
Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Tourist-Info-Center:Tic Koper
Titov trg 3, 6000 Koper
++386 5 664 64 03
251 m
Seehöhe
auf dem Land
Die ursprüngliche Sied-lung hat sich auf Kortina entwickelt, wo die einstige Schule aus dem Jahre 1908 steht, die Weiler in der Umgebung sind Bočaji, Jurasi, Gonjači, Kozloviči und Vršič (Aussichtspunkt über dem Dragonja-Tal).

Truške (Ceruscolo, Truscolo) wurde 1067 von Kaiser Heinrich IV. den Freisinger Bischöfen in Obhut gegeben, danach kam es in den Besitz der Diözese von Koper bzw. in die Hände unterschiedlicher Adelsfamilien aus Koper. Der Bischof Paolo Naldini schreibt in seinem »Kirchlichen Ortsverzeichnis« aus dem Jahre 1700, dass das Dorf auf Hügeln verstreut liegt, die teilweise kahl, teilweise aber auch bewachsen sind. Der größte Hügel nach Umfang und Höhe behielt den ursprünglichen Namen »Stare Truške« (Vršič). Auf seinem steilen Rücken, der sich über das weite und lange Dragonja-Tal erhebt, befindet sich ein großes Dorf mit den ursprünglichen Wurzeln der Pfarrkirche. Aber für die große Bevölkerung, die in unterschiedlichen Gebieten der Diözese verstreut war, war dieser Standpunkt sehr unvorteilhaft, so dass sich die Bischöfe von Koper entschieden, die Kirche auf einen anderen, zugänglicheren Hügel (benannt nach dem Beschützer des Hl. Kanzian) in das Zentrum der Diözese zu versetzten. Eine schnellere wirtschaftliche und kulturell-humanistische Entwicklung des Dorfes begann bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als sich Truške zusammen mit Boršt in die Gemeinde Marezige eingliederte.1908 wurde in Truške eine Grundschule nach dem Vorbild der Jubiläumsschule von Kaiser Franz Josef I. in Korte über Izola erbaut; im selben Jahr wurde Albin Virant als Lehrer und Leiter der Ein-klassen-Volksschule mit slowenischer Lehrs-prache in Truške ernannt, ein Jahr später noch ein anderer Lehrer. Die Einklassenschule wurde 1913 in eine Zweiklassenschule umge-formt, als vorläufiger Lehrer wurde Karl Jakopec ernannt. In dem Dorf wurde bereits 1901 der Singverein Straža gegründet, mit dem Vorsitzenden Ivan Kocjančič. Aus Truške stammt auch Josip Agneletto (1884-1956), ein slowenischer Politiker und Publizist inTriest. In Truške war zur Zeit der nationalen Befreiungsbewegung die Wache der Stadt Koper stationiert; ein Teil des Dorfes wurde in der Oktoberoffensive 1943 von den Deutschen niedergebrannt.

 


GPS Northing (N) : 45,4877 
GPS Easting (E) : 13,8197 
Fotografien
Administrator : Turistično informacijski center Koper | ++386 5 664 64 03 | | last modified: 09.02.2012

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Zimmer/Appartement
Kinder
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen