Kultur

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Kunst und Kultur haben einen besonderen Platz in der slowenischen Geschichte, da sie den Slowenen doch in vielerlei Hinsicht geholfen haben, die fehlenden nationalen, politischen und Regierungsinstitutionen zu ersetzen. Daher ist es verständlich, dass die Slowenen auch noch heutzutage eine sehr intensive Beziehung zur nationalen Kultur haben. Der Stolz auf die nationale Kultur ist in großem Maße noch immer Ersatz für den einstigen Mangel an nationaler Souveränität. Slowenien ist höchstwahrscheinlich das einzige Land der Welt, das einen Nationalfeiertag hat, der der Kultur gewidmet ist.


Bücher und Literatur

Die Literatur ist in Slowenien noch immer die prestigeträchtige und meistgeachtete Kunstform. Die ersten Aufzeichnungen in slowenischer Sprache reichen bis zur ersten Jahrtausendwende unserer Zeit zurück. Das sind die Freisinger Sprachdenkmäler (slow. Brižinski spomeniki), die in der Bayerischen Staatsbibliothek in München aufbewahrt werden
.
Einen besonderen Platz in der slowenischen Literatur haben Primož Trubar, der 1550 das erste Buch in slowenischer Sprache veröffentlichte, und der Dichter France Prešeren, der Autor der slowenischen Nationalhymne Zdravljica.

In 2010 war Ljubljana laut Wahl der Unesco die Welthauptstadt des Buches. Maribor war in 2012 die europäische Kulturhauptstadt.

Kultureinrichtungen


Slowenien hat ein sehr gut entwickeltes Netz an Kultureinrichtungen, Organisationen und Verbänden, das mit den kulturell am meisten entwickelten europäischen Ländern vergleichbar ist. In Slowenien gibt es zwei professionelle Opern- und Balletthäuser in Ljubljana und Maribor sowie zahlreiche professionelle Theater. Sehr abwechslungsreich ist auch das kulturelle Leben in Museen, Galerien und Kulturzentren, von denen das Kulturzentrum Cankarjev dom in Ljubljana eine zentrale Rolle spielt.

Kulturveranstaltungen

Das Angebot an Kulturveranstaltungen in Slowenien ist sehr bunt und kann noch so anspruchsvolle Besucher zufrieden stellen. Vor allem in den Sommermonaten finden in Slowenien mehrere erstklassige Festivals statt, bei denen weltbekannte Künstler auftreten.

Unterstützung des Staates


Die große Mehrheit des kulturellen und künstlerischen Sektors in Slowenien bekommt wegen des verhältnismäßig kleinen Marktes erhebliche Unterstützung und Subventionen von der Regierung sowie Mitfinanzierungen von lokalen Gemeinschaften. Eine Ausnahme ist natürlich die Unterhaltungsindustrie, beispielsweise die Rock- und Jazzmusik, wo sich die Musiker und Künstler ihren Unterhalt durch eigenen Einfallsreichtum sichern müssen.
Landkarte

Slowenien

Buchen & Kaufen

Ähnlich

Kulturstädte
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen