Angebot bewerten:

Čepovan

InfoOrteUnterkünfteSehenswürdigkeitenFreizeitaktivitätenVeranstaltungenEssen und TrinkenMehr
Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Tourist-Info-Center:TIC Nova Gorica
Bevkov trg 4, 5000 Nova Gorica
++386 5 330 46 00
Abgelegen von der Hetze des Alltags, in der Geborgenheit der Berge verbirgt sich das Tal von Čepovan, das mit seiner Authentizität, seiner schönen Natur, seinen versteckten Winkeln und der Erwartung, was wohl hinter der nächsten Kurve ist, die Aufmerksamkeit erregt.

Im Herzen des Tals erwartet uns das Straßendorf Čepovan. Die Volksetymologie verbindet die Herkunft des Ortsnamen mit dem Trinkwasser, das im Gegenteil zu den benachbarten Siedlungen hier zu genüge vorhanden ist. Von der stürmischen Halbvergangenheit des Tales und der Siedlung zeugt ein Denkmal zu Ehren der gefallenen österreichischen Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg. Auch der Zweite Weltkreig hat die Ortschaft nicht verschont. Wegen der Brandstiftung des Invasors brannte fast das ganze Dorf nieder und wurde nach dem Krieg neu gebaut. Den Gefallenen im Tal hat man mit einem Denkmal in der Ortsmitte, das das Werk des akademischen Bildhauers Negovan Nemec ist, die Ehre erwiesen.

Dort wo den Gutshöfen die moderne Architektur nicht zu nahe gekommen ist, kommt man der Hausbauart von Škofja Loka und Cerkno auf die Spur. So zeugen die Gebäude des Gutshofes Maražuc beim Ort Vrata von einen mächtigen Bauerenhof in der Vergangenheit. Vor einigen Jahren wurden hier die Szenen für den Film Pestrna (Kindermädchen) nach dem Buch des slowenischen Schriftstellers France Bevk aufgenommen.

Über dem Dorf wacht die Kirche des Hl. Johannes des Täufers, in der eine der ältestet und schönsten Kopien des Gemäldes der Muttergotten von Sveta Gora verwahrt wird. Am sogenannten ″34.″ August kann es in Čepovan außergewöhnlich lebhaft zugehen, denn an diesem besonderen Festtag findet der Grand-Markt statt.

In der Nacht vom 2. auf den 3. September sammeln die Lausbuben vom Dorf alle möglichen Gegenstände, die sie vor den Häusern finden, auf und tragen sie in der Mitte des Dorfes zusammen. Am Morgen, wenn der Eigentum wieder eingesammelt wird, amüsiert man sich köstlich und es wird so einiges auf Kosten dieses Tages erzählt. Aber nicht nur das Tal sondern auch die umliegenden Gipfel sind interessant und sehenswert. Beim Aufstieg auf die Hügel Vrše oder Kobilica kann man das Orgelspiel des Windes durch den Wald vernehmen, sich dem beruhigenden Grün der beeindruckenden Landschaft hingeben und den Duft der frisch gepflückten Waldfrüchten genießen. Die Mühe lohnt sich, denn ein einmaliger Ausblick aus die Julischen Alpen und die benachbarten Ortschaften ist die Belohnung.
 


GPS Northing (N) : 46,0499 
GPS Easting (E) : 13,794 
Administrator : Turistična zveza TIC Nova Gorica | ++386 5 330 46 00 | | last modified: 29.06.2014

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Zimmer/Appartement
Kinder
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen