Grenzenlos genießen - Maribor, Pohorje

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Grozd (foto Tomo Jeseničnik)
















1. Auf die Rogla
2. Auf der alten Römerstrasse
3. Kulinarisches Erlebnis auf den Pohorje-Ausläufern
4. Mittelalterliche Hochzeit in der Kartause Žiče
5. Erlebnis der Ritterzeit auf Schloss Trebnik
6. Quer durch die Weinberge Škalce
7. Erlebnis der Weinlese auf der Podpohorje-Weinstrasse
8. Martini-Wochenende auf den Pohorje-Ausläufern
9. Faschingsköstlichkeiten auf den Höfen in Zreče
10. Osternspezialitäten auf den Höfen in Zreče
11. Wurst- und Blutwurstwochenende auf dem Hof Urška
12. Wildspezialitäten unter der Rogla
13. Land der Kartäuser
14. Nach Loče und rundum Loče
15. Bio-Höfe-Tour von Skomar bis Loče
16. Mit dem Floß nach Maribor
17. Auf dem Mariborer Pohorje auf Wandertour und Genusstour
18. Mountainbikeweg von Slovenska Bistrica auf die Osankarica auf dem Pohorje
19. Oster-Köstlichkeiten auf den Bauernhöfen rund um Maribor
20. Weinlese in den Weinbergen zwischen Pesnica und Sladki Vrh
21. Weinlese in den Weinbergen an der Maribor-Weinstraße
22. Martini-Wochenende auf touristischen Bauernhöfen an der Maribor-Weinstraße zwischen Kamnica und Malečnik
23. Martinifeiern auf Bauernhöfen an der Podpohorje-Weinstraße von Zreče bis Fram
24. Sehenswürdigkeiten rund um Slovenska Bistrica
25. Wanderung durch den Landschaftspark Rački ribniki 
26. Verkostung erlesener Weine auf dem Weinbauernhof Mulec
27. Martinifeiern an der Gornje-Slovenske-Gorice-Weinstraße zwischen Kungota und Sladki Vrh
28. Bio-Produkte Einkaufen auf den Bio-Höfen von Oplotnica bis Hoče
29. Wanderung durch das Tal Bistriški vintgar bei Slovenska Bistrica
30. Streifzüge durch die Umgebung von Oplotnica
31. Köstlichkeiten an der Gornje-Slovenske-Gorice–Weinstraße von Pesnica bis Sladki Vrh
32. Kulinarische Erlebnisse in Maribor und an der Maribor-Weinstraße
33. Streifzüge auf der Podpohorje-Weinstraße von Zreče bis Fram



Köstlichkeiten rund um das Pohorje-Gebirge

Das Pohorje ist das größte Gebirge im Nordosten Sloweniens und bildet zusammen mit dem Drava-Tal, dem Berg Kozjak und dem Großraum Maribor eine gastronomische Region. Der Tourismus in dieser Region ist zwar rund um das Pohorje-Gebirge mit den zwei großen Skigebieten Rogla und Mariborsko Pohorje angesiedelt, er basiert aber auch auf den ausgezeichneten touristischen Bauernhöfen. Neben den Bauernhöfen mit Übernachtungsmöglichkeiten bieten viele "Bauernhöfe der offenen Tür" Selbstgemachtes, verschiedene Fleischprodukte, Aufschnitte und andere Speisen, offene Türen findet man aber auch  in den unzähligen Weinschenken an der Podpohorje- und der Maribor-Weinstraße.

Ostanki srednjeveškega kartuzijanskega samostana v Žičah (foto Tomo Jeseničnik)Viele Bauernhöfe locken zu besonderen Anlässen wie Fasching, Ostern, Weihnachten und Neujahr, aber auch in der Schlachtzeit und zum hl. Martin, mit besonderen anlassbedingten Angeboten. Besonders viele Bauernhöfe haben sich für den biologischen Anbau entschieden. Rund um Škalce bei Slovenske Konjice ist eine gute Lage für ausgezeichnete Weine. Aber auch am Fuße des Mariborsko Pohorje erstrecken sich Weinberge, die schon vor Jahrhunderten zu Ruhm gelangten. Am berühmtesten ist zweifellos die über 400 Jahre alte Rebe im Mariborer Stadtteil Lent, die als ältester Weinstock im Guinness Buch der Rekorde vermerkt ist. Die Weinlese dieser alten Rebe wird als Event zelebriert. Im nahen Slovenske Konjice befindet sich die berühmte Kartause Žiče aus dem 11. Jahrhundert, die eine Zeitlang das europäische Zentrum der Kartäuser war. Das Kloster, das schrittweise saniert wird, stellt eines der kulturellen Schüsseldenkmäler Sloweniens dar.

Štajerska kisla juha (foto Tomo Jeseničnik)Ganz oben auf der Liste der regionalen Spezialitäten steht die Štajerska kisla juha, eine Saure Suppe auf Štajerska-Art, die aus Schweinshaxen, Schweineschwanz und Teilen vom Schweinekopf zusammen mit Suppengemüse gekocht wird. Die Suppe wird dann mit Weißwein oder Essig eingesäuert und mit Sauerrahm verfeinert. Auf diese Suppe schwören vor allem jene, die am Vortag zu tief ins Glas geschaut haben. Der Pohorski pisker ist ein sämiger Gemüse- und Fleischeintopf aus Schwein, Rind und Lamm, zu dem Pilze und Buchweizengerste dazu gegeben werden. Von den Selchprodukten ist Pohorska bunka - aus gepökeltem hochwertigem Schweinefleisch, mit natürlichem Darm umwickelt, verschnürt und geselcht - am typischsten für diese Region, in der ein Aufschnitt ohne Bunka undenkbar wäre. Eine andere Art von konserviertem Fleisch ist das Kübelfleisch (Kibl flajš) - gebratenes feines Schweinefleisch, in einem Holzbottich oder Kübel eingelegt und in verflüssigtem Verhackerten haltbar gemacht.  Eine Mehlspeise, die typisch für diese Region ist, sind die Štajerski kuhani štruklji. Dazu wird ausgerollter Strudelteig mit einer Masse aus Topfen, verquirlten Eiern, Grammeln und Schnittlauch belegt, zu einem Strutz gerollt und im Salzwasser gekocht. Diese Štruklji werden mit dem Kochwasser gegessen. Auf dem Pohorje wird Sterz, der hier Olbič oder Pohorski žganci heißt, auf eine eigene Art aus Kartoffeln und Maismehl zubereitet. Abgeschmalzt wird er hingegen wie überall in Slowenien – mit Grammeln. Einen besonderen Stellenwert nimmt die Pohorska omleta (Pohorje-Omelette) ein, eine Süßspeise aus Biskuitteig mit Preiselbeerfüllung. Die Omelette wird auch mit anderen Obstfüllungen und mit Schlagsahne zubereitet.
Pohorski lonec - zelenjavno mesna enolončnica iz svinjskega, govejega in ovčjega mesa z dodatkom gob in ajdove kaše (foto Tomo Jeseničnik).Pohorska bunka (foto Tomo Jeseničnik)
Landkarte

Slowenien

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr

Nächte
Zimmer
Erwachs/Zmm.
Auf Google-Landkarten anzeigen
Erweiterte Suche
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen