Angebot bewerten:

Piran, Taufkapelle Hl. Johannes der Täufer (Krstilnica sv. Janeza Krstnika)

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Piran
Die neue Taufkapelle an der Ostseite der Georgskirche stammt aus dem  17. Jh. Sie ersetzte eine ähnliche achtseitige Taufkapelle, die im 16. Jh. auf der anderen Seite der Kirche stand. Die Piraner Taufkapelle ist die einzige in Slowenien, die nur diesem Zweck dient. Der Barockbau wird durch eine Blindlaterne auf dem Dach betont. Der Eingang in die Taufkapelle liegt über dem Plateau und ist über eine Doppeltreppe zu erreichen. Den Innenraum bildet ein zentrales Rechteck. An der Nordseite ist ein kleinerer Chor angebaut. Das Taufbecken in der Mitte des Rechtecks wurde aus einem römischen Stein mit einem Delfinrelief gestaltet und ist als vermutlich ältestes Piraner Denkmal überliefert. Im Innenraum hängt ein frühgotisches Astwerk-Kreuz mit Christusstatue (Venezianische Werkstatt, 1310). Zahlreiche Bilder stellen die Stationen von Marias Leidensweg dar (16. und 17. Jh.). Eine Besonderheit sind die eingemauerten Platten mit Flechtwerkornament (9. bis 11. Jh.). Die Eingangsschlüssel werden im Pfarramt aufbewahrt. 


Župnijski urad Piran 
Ulica IX. korpusa 25 
6330 
Piran 
Telefon : ++386 5 673 34 40 
E-mail :  
Homepage : http://zupnije.rkc.si/piran/ 


GPS Northing (N) : 45,5294 
GPS Easting (E) : 13,5689 
Administrator : Piran - Turistično združenje Portorož | ++386 5 674 22 20 | | last modified: 21.10.2009

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr

Nächte
Zimmer
Erwachs/Zmm.
Auf Google-Landkarten anzeigen
Erweiterte Suche
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen