Vögelforschung

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Slowenien ist wegen der außergewöhnlichen Unversehrtheit der natürlichen Umgebung ein Zufluchtsort für zahlreiche Vogelarten. In Slowenien nisten über 200 verschiedene Vogelarten, darunter über 160 gefährdete und geschützte Arten. Außerdem durchfliegen Slowenien zahlreiche Scharen von Zugvögeln, die hier einen Zwischenstopp auf ihrem Weg nach Süden oder wieder zurück nach Norden einlegen.

Die meisten verschiedenen Vogelarten auf kleinen Gebieten gibt es in Zufluchtsorten und Naturschutzgebieten in den verschiedenen Regionen des Landes. Diese Gebiete können Sie allein besuchen oder in Begleitung von Ornithologen, die Ihnen die verschiedenen Vogelarten und deren Lebensraum am besten vorstellen können. Für das Beobachten von Vögeln sind folgende Gebiete sehr geeignet:

- Ljubljansko barje – das Moorgebiet von Ljubljana Im Rahmen dieses Landschaftsparks liegt das Naturschutzgebiet Iški morost, das Moorgebiet von Ig, wo der Wachtelkönig-Lehrpfad angelegt ist. Zu beobachten gibt es Bussarde, Stare, Finken, Ringeltauben und zahlreiche andere Vogelarten.
- Die Salinen von Sečovlje. Im Landschaftspark an der Küste an der Grenze zu Kroatien wurden schon fast 300 verschiedene Vogelarten beobachtet. Zu den häufigsten Vögeln gehören verschiedene Möwen, Sumpfläufer, Reiher und Enten.
- Das Haff von Škocjan. Das Naturschutzgebiet in der Nähe von Bertoki in der Region Primorska ist ein Küstenfeuchtgebiet mit Schilf und ein Süßwassersumpf mit Sumpfwiesen und -gebüsch. Zu sehen sind Sumpfläufer, Reiher, Möwen, Blässhühner, verschiedene Entenarten und Stare, Stieglitze, Seidensänger und Cistensänger.
- Das Gebiet Volovja reber. In den Gebirgsausläufern der Hochebene Snežniška planota sind der Kohlrabe und verschiedene Greifvögel beheimatet, darunter auch der gefährdete Steinadler. Noch mehr Greifvögel überfliegen das Berggebiet während des Vogelzuges.
- Medvedce bei Pragersko. Während des Vogelzuges machen dort auch zahlreiche Greifvögel, Reiher, Sumpfläufer, Möwen, Lappentaucher sowie mehrere tausend Enten und Blässhühner halt.

Vögel können Sie in Slowenien auch an zahlreichen anderen Orten beobachten, wo es immer gut ist, ein Fernglas und passendes Schuhwerk mitzunehmen.

Wenn Sie eine Besichtigung mit einem Ornithologen wünschen, wenden Sie sich an den Slowenischen Verein für die Beobachtung und Erforschung der Vögel (DOPPS). Der Verein, der im öffentlichen Interesse des Naturschutzes tätig ist, verwaltet die Naturschutzgebiete Iški morost und das Haff von Škocjan. In diesen Naturschutzgebieten können Sie Führungen vereinbaren, mit Ornithologen können Sie auch Besichtigungen anderer Orte verabreden.

Der Verein organisiert oft kostenlose geführte Ausflüge für Vereinsmitglieder, an denen Sie teilnehmen können, falls es noch freie Plätze gibt.

Die Gruppen bestehen aus höchstens 15 bis 20 Mitgliedern, da bekannt ist, dass große Besuchergruppen die Vögel vertreiben. Für die Besichtigungen ist auch interessant zu wissen, dass die Vögel in den frühen Morgenstunden am aktivsten sind, besonders im Frühjahr und Frühsommer.
Landkarte

Slowenien

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Zimmer/Appartement
Kinder
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen