Angebot bewerten:

Triglav Seen Tal

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Straße: Triglavska cesta 30, Bohinj, 4264 Bohinjska Bistrica
Telefon: +386 (0)4 574 75 90
Fax: +386 (0)4 574 75 90
www.bohinj.si
Das Tal der Triglav-Seen ist ein Alpental zwischen Bohinj und Trenta, mit Seen, die während der mächtigen Überschiebung der Platte Slatenska Plosca in den Bodenvertiefungen mit wasserdichten Ablagerungen entstanden sind. Es ist ca. 8 km lang. Das Tal ist stark verkarstet; hier trifft man praktisch alle Formen der Karstverwitterung in den Alpen an. Es ist auch rötliches Juragestein vorhanden, in welchem man Fossilien finden kann.

Manchmal wird das Tal auch Dolina Sedmerih jezer (Tal der siebenerlei Seen) genannt, obwohl ein paar kleine Seen mehr vorhanden sind und einige davon eher mit Wassertümpeln vergleichbar sind. Es werden zahlreiche Diskussionen über die Anzahl der kleinen Seen und Tümpel im Tal der Triglav-Seen geführt, da einige wiederholt austrocknen und man diese deshalb nicht zu den Seen zählen kann. Meist wird die Zahl Sieben erwähnt, eine geeignete Zahl aus der Volksüberlieferung.

Der erste See, der Triglav-See Jezero pod Vršacem oder Jezero v Podstenju (1993 m über dem Meeresspiegel), ist auch noch im Sommer von Eis bedeckt. In dieser Umgebung können nur wenige Pflanzen gedeihen. Hier sind vor allem Flechtengewächse heimisch.

Etwas südlicher vom ersten See liegt unterhalb der Berghütte Zasavska koca auf dem Prehodavci Sattel der kleine See Mlaka v Laštah, der im Sommer häufig versiegt.

Noch etwas südlicher davon befindet sich der zweite Triglav-See, Rjavo jezero (Brauner See), der 150 m lang, 100 m breit und bis zu 10 m tief ist.

Nahegelegen befindet sich in der flachen Bodenvertiefung der See Zeleno jezero (Grüner See), der aufgrund der Algen leicht grünlich gefärbt ist. Der See ist bis zu 2 m tief.

Der vierte See, der 300 m lang, 120 m breit und bis zu 15 m tief ist, ist der größte und tiefste Triglav-See und wird deshalb Veliko jezero (Großer See) (1830 m über dem Meeresspiegel) oder auch Jezero v Ledvicah (See in Ledvice) genannt. Wegen des Wassers ist die Pflanzenwelt hier üppiger.

Der fünfte und sechste See, Dvojno jezero (Doppelsee) (1685 m über dem Meeresspiegel) weist die Farbe eines Aquamarins auf. Hier steht die Berghütte Koča pri Triglavskih jezerih (Sieben-Seen-Hütte).

Der siebte See, Črno jezero (Schwarzer See) hat seinen Namen wegen der Lage in einer Bodenvertiefung inmitten des Waldes erhalten. Wegen der verhältnismäßig geringen Meereshöhe (1319 m) ist dieser der wärmste unter den siebenerlei Seen. Er ist 150 m lang, 80 m breit und bis zu 6 m tief.

Aus dem höchstgelegenen See Jezero pod Vršacem fließt das Wasser in das Soca-Tal und in das Adriatische Meer ab. Alle übrigen Seen sind hydrologisch miteinander verbunden. Das Wasser fließt im Fluss Sava Bohinjka zusammen und natürlich weiter in Richtung Schwarzes Meer.
 


geführt
individuell
GPS Northing (N) : 46,3182 
GPS Easting (E) : 13,7803 
Fotografien
Administrator : Turizem Bohinj | ++386 4 574 75 90 | | last modified: 28.05.2013
Landkarte

Ukanc

Landkarte
GPS N: 46,3182
E: 13,7803
Destination: Die Julischen Alpen
Ort: Ukanc

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Zimmer/Appartement
Kinder
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen