Angebot bewerten:

Gora-Plateau über Vipavatal – zwischen zwei Welten

Informationen : Touristen-Informationszentrum Ajdovščina

Straße: Gradišče 46, 5270 Ajdovščina
Telefon: +386 31 760 239 (Tanja Rijavec), +386 41 276 095 (Tadeja Ličen)
E-Mail:
www.vodniki-ajdovscina.si
Das Ternowaner Plateau erhebt sich hoch über das Vipavatal. Der besiedelte Teil des Plateaus ist von Bewohnern des Plateaus einfach als Gora (Berg) genannt. Oben auf dem Plateau nimmt die Zeit seinen Lauf. Im Laufe der letzten 400 Jahre, seit das Gora-Plateau besiedelt ist, haben die Bewohner des Plateaus eine reiche Tradition und Folklore entwickelt. Sie sind herzlich willkommen durch das Gora-Plateau zu wandern!

Nehmen Sie die lokale Straße, die von Ajdovščina durch das Dorf Lokavec bis zum Gora-Plateau führt. Die Straße schlängelt sich aufwärts durch die Tunnel, die die russischen Kriegsgefangenen in den Fels von Hand gehämmert haben. Die malerische Fahrt zum Gora-Plateau bietet einen herrlichen Blick über das Vipavatal.

Der erste Halt auf dieser Tour ist vor dem Forstverwaltungsgebäude im Dorf Predmeja, wo drei Kulturdenkmäler stattfinden, und zwar das Denkmal für Joseph Ressel, den Erfinder des Schiffspropellers, das Denkmal für russische Kriegsgefangene und das Denkmal für Wasser. Das Denkmal für Wasser hat für die Bewohner des Gora-Plateaus eine höchst symbolische Bedeutung, weil in jüngster Vergangenheit vier Staaten versucht haben, das Gora-Plateau an die Wasserversorgung anzuschließen.


Der zweite Halt auf dieser Tour ist vor dem Denkmal für Mutter Gorjanka, das im Jahr 2001 errichtet wurde, um das 400-jährige Jubiläum der ersten Besiedlung des Gora-Plateaus zu feiern. Zugleich ist diese Stelle auch der Ausgangspunkt des Weges zum Abhang Dol hinauf und hinunter und bietet eine wunderbare Aussicht über das Vipavatal.

Tiha-Dolina-Sportpark:
Im Weiler Tiha Doline (Stilles Tal) öffnete der Gora-Verein im Jahr 2005 den Tiha-Dolina-Sportpark. Der Sportpark bietet zahlreiche Sport- und Spielplätze sowie eine umfangreiche Sammlung der Bücher von Autoren, die in irgendeiner Weise mit dem Gora-Plateau verbunden sind.

Waldausstellung: Die Waldausstellung regt die Besucher an zu erkennen, was ein Wald tatsächlich ist. Sie können verschiedene Arten von Wäldern und mit Hilfe der schalkhaften Karikaturen die Bedeutung der Wälder kennen lernen. Der Großteil der Ausstellung ist den Hauptfiguren des Waldes gewidmet, und zwar den Bäumen, den Pilzen und den Tieren. Die Ausstellung stellt auch einige Merkwürdigkeiten der Waldbewohner sowie die Beziehungen zwischen den Waldorganismen dar. Sie haben auch die Gelegenheit Waldgeräusche zu hören und durch interaktive Darstellungen den Wald zu erforschen und ihre Kenntnisse zu testen. Diese Darstellungen bringen Sie zum kritischen Nachdenken und geben Ihnen die Möglichkeit durch Erfahrungen über den Wald zu lernen.


Besichtigen Sie auch die ethnologische Sammlung Aus dem Leben unserer Vorfahren, die Ihnen helfen wird, das über 400 Jahre besiedelte Gora-Plateau besser zu verstehen. Die Sammlung hat die berühmten alten Skier Smuke und die Werkzeuge, die zur Herstellung von diesen Skiern verwendet wurden, zur Ausstellung. Die Čibej-Skifahrergruppe, die unter dem Gora-Verein tätig ist, pflegt die Gora-Variante der Telemark-Skitechnik und fördert sie praktisch über der ganzen Welt.
Ihr nächster Halt ist im Weiler Kitajska (China), der sich auf dem Otlica-Gebiet, ganz am Rand des Gora-Plateaus befindet. Es gibt viele Märchen und Geschichten über diesem Weiler, die noch geheimnisvoller wirken, wenn sie im Weiler selbst erzählt werden. Der Weiler Kitajska ist mit zahlreichen langen und hohen Trockenmauern gekennzeichnet, die von der Ferne an die Chinesische Mauer selbst erinnern.

Die Tour führt weiter bis zum Dorf Otlica. Machen Sie einen 15-Minuten Spaziergang bis zum Otlica-Fenster (Otliško okno), ein einzigartiges Karstphänomen, die von den Bewohnern des Gora-Plateaus einfach das Loch genannt ist. Das Otlica-Fenster ist eine natürliche Felsöffnung in einer massiven Steinmauer und bietet einen wundervollen Blick über das Vipavatal.


In der Nähe vom Otlica-Fenster finden Sie noch eine einzigartige Sehenswürdigkeit – die Steinspirale. Die Spirale ist eigentlich eine Trockenmauer in der Form einer Spirale und wurde von einem jungen Architekten aus Südost Sloweniens im Rahmen seiner Diplomarbeit errichtet. Diese Skulptur hat einen großen ästhetischen sowie spirituellen Wert.

Kehren Sie in das Dorf Otlica zurück und besichtigen Sie die Schutzengel-Kirche. Dort haben Sie auch die Gelegenheit einen Halt zu machen. Im naheliegenden Kaffehaus AnGora können Sie die öffentliche Toilette benutzen sowie eine Tasse Kaffe oder eine Kleinigkeit zu sich nehmen. Darüberhinaus wahrt das Kaffehaus auch eine interessante Ausstellung  von einheimischen und ausländischen Autoren.

Bis jetzt haben Sie sicherlich schon Hunger bekommen. Nehmen Sie etwas auf dem Touristischen Bauernhof Sinji Vrh zu essen. Der Bauernhof liegt auf etwa 1000 Metern über dem Meeresspiegel und ist weltbekannt für seine Kunstwerkstätten, die schon jahrelang im Sommer stattfinden. Die Aussicht von hier ist einfach wunderbar und beim guten Wetter reicht der Blick bis zum Istrien, Venedig und noch weiter. Auf dem Bauernhof können Sie auch die Dauerausstellung der alten landwirtschaftlichen Geräte sowie eine Reihe von Kunstwerken bewundern, die Künstler in Kunstwerkstätten gemacht und dem Bauernhof geschenkt haben.

Auf dem Bauernhof können Sie sich auch das Šrgal-Haus mit Strohdach und einer Rauchküche ansehen. Dieses Haus ist eine Darstellung eines alten Bauernhauses, das typisch für das Gora-Plateau ist. Der Berg Sinji Vrh ist mit zahlreichen Tunneln durchzogen, die für Zwecke der Wasserleitung gebaut, aber dafür nie benutzt wurden. Sie haben die Gelegenheit in die Tunnel hinunterzusteigen und die Unterwelt des Gora-Plateaus zu sehen.

Die Tour führ gegen das Dorf Col weiter. Entlang der Straße finden Sie noch ein faszinierendes Naturdenkmal – die Škraplje-Karren, ein typisches Beispiel des Karst-Mikroreliefs.

Tourdauer: 5 Stunden (Das Programm kann verkürzt oder den Wünschen der Besucher angepasst werden.)

Für Führung wenden Sie sich bitte an den Ajdovščina-Fremdenführerverein. Für weitere Fragen und Informationen stehen Ihnen das Touristen-Informationszentrum Ajdovščina per Telefon unter +386 (0)5 3659 140 oder per E-Mail an gerne zur Verfügung.
 
Administrator : TIC Ajdovščina | ++386 5 365 91 40 | | www.tic-ajdovscina.si... | last modified: 28.02.2014
Landkarte

Slowenien

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr

Nächte
Zimmer
Erwachs/Zmm.
Auf Google-Landkarten anzeigen
Erweiterte Suche
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen