Angebot bewerten:

Ribnica-Tal, Kočevsko, Dolenjska und Bela krajina

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Das Ribnica-Tal repräsentieren hölzerne Gebrauchs- und Ziergegenstände, die unter dem Namen »Ribniška suha roba« (trockene Ware aus Ribnica) bekannt sind. Der Handel mit der »trockenen Ware« blickt auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Einst versorgten fliegende Händler ganz Südost- und Mitteleuropa mit ihr. Eine symbolische Erinnerung an diese Tradition ist ein Miniaturarrangement der »trockenen Ware aus Ribnica«.

Wegen der reichen Tonvorkommen hat sich im Ribnica-Tal auch die Töpferei entwickelt. Von vier Werkstätten wird die Töpfertradition noch heute fortsetzen. Eine von ihnen, die Werkstatt Nosan in Prigorica, stellt unter anderem Pferdchen mit Reiter her: Dies sind Pfeifen, in die man bläst, so dass die Pferdchen »aus dem Hintern pfeifen«. Beispiele solcher Pferdchen sind auch in einigen europäischen Museen zu besichtigen.

In der benachbarten Region Kočevsko (deutsch: Gottschee) wird der Waldhonig von Kočevje mit geschützter Ursprungsbezeichnung hergestellt, was seine Qualität, Charakteristik und Tradition garantiert. Die hohe Qualität dieses Honigs wird vor allem durch die Bienenweide in ökologisch intakten Wäldern gewährleistet.

Das wichtigste Souvenir der Region Dolenjska ist die größte Besonderheit unter den slowenischen Weinen, der rubinrote Cviček. Er zeichnet sich durch niedrigen Alkoholgehalt, angenehmes Aroma und besondere verdauungsfördernde Eigenschaften aus, vor allem bei Fleisch und fettreichen Speisen.

Und wenn schon vom Cviček die Rede ist: Es gibt auch einen charakteristischen Krug, aus dem dieser Wein eingeschenkt wird. Der Krug ist in Form eines Hahns gestaltet, der als Wahrzeichen der Ortschaft Šentjernej (ein bedeutendes Zentrum des Cviček-Weingebietes) in deren Wappen erscheint.

Das Dolenjska-Museum in Novo mesto besitzt eine außerordentlich reiche Sammlung archäologischer Funde, unter anderem eine ganze Reihe von Gegenständen der Situlenkunst. Nachbildungen einiger Funde sind im Museumsladen erhältlich.

Die Straße über das Bergland Gorjance führt zur Region Bela krajina, die bis zum slowenisch kroatischen Grenzfluss Kolpa reicht. In Bela krajina werden farbintensive und ornamentverzierte Ostereier hergestellt, die unter den Namen »Belokranjske pisanice« und »Drsanke« bekannt sind.
 
Weitere Besonderheiten sind die Stickereien und das Leinen von Bela krajina, unter den traditionellen Musikin strumenten kann man ein »Gúdalo« (Bass aus Ton) als Souvenir erwerben. 
Fotografien
Administrator : SPIRIT Slovenija | | last modified: 11.02.2011
Landkarte

Slowenien

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr

Nächte
Zimmer
Erwachs/Zmm.
Auf Google-Landkarten anzeigen
Erweiterte Suche
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen