Angebot bewerten:

Gorenjska

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Gorenjska ist eine der ersten Regionen Sloweniens, die sich dem Tourismus gewidmet haben. Gleichzeitig mit der Entwicklung andernorts in Europa wurde z. B. bereits 1851 eine graphische Darstellung des Bleder Sees mit dem Kirchlein auf der Insel und der über dem See thronenden Burg als eines der ersten echten Souvenirs in Slowenien angeboten.

Ein beliebtes Souvenir aus Bled ist ein Wunschglöckchen als Andenken an die Glocke im Kirchturm auf dem Bleder Inselchen, die gern von Touristen geläutet wird, um Wünsche wahr werden zu lassen. Das Glöckchen wurde auch durch die Legende von einer untergegangenen Glocke im Bleder See inspiriert.

Im nahegelegenen Bohinj-Tal mit seinem wunderschönen Alpensee wird der pikante gereifte Käse »Bohinjski Mohant« hergestellt, der selbst die anspruchsvollsten Feinschmecker begeistert. Man kann ihn als Aufstrich genießen oder zum Abschmalzen verwenden. Gut schmeckt er aber auch in den pikanten Mohant-Keksen.

Eine der charakteristischen kreativen Tätigkeiten der Alpenwelt ist die Herstellung verschiedenster Holzerzeugnisse. Besonders zu erwähnen sind die in feinster Handarbeit geschnitzten Tauben, die den Heiligen Geist symbolisieren und im Ess- oder Wohnzimmer über dem Tisch aufgehängt werden.

In der Ortschaft Kropa, wo traditionell das Schmiedehandwerk betrieben und Nägel hergestellt wurden, werden nette Kerzenleuchter nach einem Plan des großen Architekten Jože Plečnik geschmiedet (1872-1957).

In vielen Orten der Region Gorenjska gibt es eine ganze Reihe von Imkern, die mit Honig, Honigwein und anderen Bienenprodukten das Angebot an natürlichen Gaumenfreuden bereichern. Von der großen Bedeutung der Imkerei für die Region Gorenjska und ganz Slowenien zeugt das Imkereimuseum in Radovljica.

Von den einstigen Töpferzentren in Gorenjska hat sich dieses Handwerk nur in der Ortschaft Komenda und ihrer Umgebung erhalten. In Gmajnica bei Komenda setzt Franc Kremžar die Tradition der lokalen Töpfer fort.

Im nahegelegenen Kamnik reicht die Handwerkstradition bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Seit 1911 wird hier Zier- und Gebrauchskeramik in Fayencetechnik gefertigt – das bekannteste Erzeugnis ist die »Majolika von Kamnik«.

Hervorragende Nachbildungen verschiedenster Gebrauchs- und Ziergegenstände aus Holz, die in Museen und Privatsammlungen aufbewahrt werden, stellt die Werkstatt Kosmač aus Bistrica bei Tržič her. Besonders zu erwähnen sind Sonnenuhren im Taschenformat, wie sie auch von Hirten auf der Alm Velika planina bei Kamnik benutzt wurden.

In Železniki werden Lebkuchen aus handgeformtem Honigteig hergestellt, die unter dem Namen »Dražgoški kruhki« – »Lebkuchen aus Dražgoše« bekannt sind und als wichtiges Geschenk für Kinder, Verliebte, bei Festen und Lebensjubiläen gelten. Benannt sind sie nach dem Dorf Dražgoše bei Železniki. 
Fotografien
Administrator : SPIRIT Slovenija | | last modified: 09.02.2011
Landkarte

Slowenien

Buchen & Kaufen

X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen