Angebot bewerten:

Središče ob Dravi

InfoOrteUnterkünfteSehenswürdigkeitenFreizeitaktivitätenVeranstaltungenEssen und TrinkenMehr
Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Das heutige Gebiet um Središče ob Dravi war schon in der Jungsteinzeit bewohnt, der Ort selbst wird 1255 erstmals urkundlich erwähnt im Zusammenhang mit der Burg Polstrau. Die Burg selbst wurde später nur selten erwähnt und ist 1532 von den Türken vernichtet worden.Aus diesem Grund erhielt Središče ob Dravi den Namen "östliche Festung der Untersteiermark" 1704 drangen aufständische Bauern nach Središče ein, denen sich die Einheimischen mit Freude anschlossen, als sie erfuhren, dass diese auf dem Weg zur Burg Ormož (Burg Friedau) waren. Die Dorfbewohner unterstützten 1848 das Programm des Vereinten Slowenien, indem sie die Petition unterzeichneten. Der Markt erhielt das Recht auf ein eigenes Wappen, das nach mündlicher Überlieferung die örtliche Marktschmiede auf Empfehlung des Grundherrn erstellen durfte, worauf die Ringe schließen lassen, die im Wappen Räder darstellen. Die Kirche der Schmerzhaften Mutter Gottes, die gotisch wirkt, stammt aus 1637. Die Kirchenausstattung wurde im 18. Jh. erneuert. Im Kircheninneren erweckt der Altar an der Nordwand mit einem barocken Altarbild der Schutzmantelmadonna die Aufmerksamkeit des Besuchers. In Središče befindet sich eine Ölpresse, wo schon seit rund 100 Jahre das ausgezeichnete natürliche heimische Kürbiskernöl gepresst wird, das weit über die Grenzen bekannt ist. Zu erwähnen sei, dass das Öl in all den Jahren auf dieselbe traditionelle Art gepresst wird und dass die Erfahrungen von Generation zu Generation übertragen werden. Um das Kürbiskernöl und die Verwendung des Öls in der Küche den Menschen näher zu bringen, öffnet die Ölpresse in der Zeit der Kürbisernte jeden ersten Oktobersamstag ihre Tür. Die Veranstaltung "Offene Tür" bietet viel Brauchtum und Unterhaltung Središče beherbergt die Sammlung NOB (Nationaler Befreiungskampf), die sich dem Kampf der Einheimischen gegen die NS-Okkupation widmet. Außerdem wird eine Ausstellung über das Vereinsleben von Središče ob Dravi in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen sowie eine Sammlung von Fotografien und Ansichtskarten von Središče ob Dravi in der heutigen Zeit gezeigt. Die lokalen Fremdenführer der Gemeinde werden Sie gerne über die Weinstraßen begleiten und Ihnen die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Ormož näher bringen (Siehe Verzeichnis der lokalen Fremdenführer).  


++386 41 622 009, ++ 386 51 316 323 
 
GPS Northing (N) : 46,3967 
GPS Easting (E) : 16,2715 
Fotografien
Administrator : Javna razvojna agencija občine Ormož - TIC Ormož | ++386 2 741 53 56 | | last modified: 28.01.2014

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr

Nächte
Zimmer
Erwachs/Zmm.
Auf Google-Landkarten anzeigen
Erweiterte Suche
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen